Wo werden umfassende Tests durchgeführt?

Themenstarter
Beitritt
01.01.06
Beiträge
19
Ich möchte mich gerne einmal umfassend auf Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Chemikalienunverträglichkeiten testen lassen.

Leider haben Hautärzte und Umweltmediziner nur ein begrenztes Repertoire an Tests. Was aber, wenn ich an einer sehr seltenen Allergie leide, die durch Standardtests nicht herausgefunden wird?

Deshalb meine Frage: Gibt es Zentren (z.B. an Unikliniken) oder einzelne Ärzte, die bei ihren Tests ein sehr breites Spektrum - idealerweise alles, was heute bekannt ist - abdecken?

Bin für jede Information sehr dankbar!

Gruß
Kuddel
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.313
Hallo Kuddelhh,

ich gehe heute ich die Uni-Hautklinik, weil mir geraten wurde wegen Allergietests auf seltenere Substanzen dies dort machen zu lassen. Hautkliniken sollen umfangreiche Testsubstanzen haben.

Gruß
margie
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Kuddel

Sehr seltene Alergieen sind auch sehr selten. Würde zuerst mal die üblichen Allergieen und Unverträglichkeiten testen lassen, dazu auch andere Sachen die man nicht so kennt aber häufig sind (Darmflorastörungen, Schwermetallbelastungen, Vitalstoffprobleme inkl KPU und HPU etc)
 
Themenstarter
Beitritt
01.01.06
Beiträge
19
Beat schrieb:
Hallo Kuddel

Sehr seltene Alergieen sind auch sehr selten. Würde zuerst mal die üblichen Allergieen und Unverträglichkeiten testen lassen, dazu auch andere Sachen die man nicht so kennt aber häufig sind (Darmflorastörungen, Schwermetallbelastungen, Vitalstoffprobleme inkl KPU und HPU etc)

Hallo Beat,
ist schon geschehen (im Falle von Schwermetallbelastung und Allergien), bzw. wird gerade gemacht (im Falle von MCS und HPU). Wenn ich alle Untersuchungen und Behandlungen nacheinander mache, dauert es womöglich Jahre, bis Besserung eintritt. Ich will jetzt "Nägel mit Köpfen" machen, und mich gründlichst untersuchen lassen.

Wenn Du entsprechende Einrichtungen kennst, bitte hier veröffentlichen, oder PN an mich.

Gruß
Kuddelhh
 
Beitritt
01.10.05
Beiträge
646
Wichtig: Wo werden umfassende (!) Tests durchgeführt?

Hallo,

möglicherweise hilft Dir hier ein feinstoffliches Verfahren wie z. Bsp. QUANTEC. Ich habe keine Therapeutenliste aber die hat wahrscheinlich der Hersteller. Ich habe Dir mal die Homepage rausgesucht die kann ich mir nie merken scheints
http://www.mtec-ag.de/
Oder such im Internet nach Quantec und Radionik.

Das Problem ist eben genau wie Du sagst wenn man da alle schulmedizinischen und alternativmedizinischen Tests durchmachen will ist man meistens entweder pleite oder bereits verstorben. QUANTEC ist ein "ultrafeines" Verfahren und deswegen sieht man hier denke ich am Ehesten, wo Probleme liegen könnten. Man kriegt auf alle Fälle eine umfassende Diagnose. Kosten so 100 - 200 EUR oder so.

Es gibt soweit mir bekannt auch andere Verfahren inzwischen aber ich habe nur sehr bruchstuckhafte Informationen, z. Bsp. das hier:
http://www.scio-austria.at/index.php?id=115
Das könnte auch noch was sein.

Hoffe, Dir damit ein bißchen geholfen zu haben :)

Liebe Grüße

Medizinmann

P.S.:
Habe jetzt selbst noch ein bißchen dort wegen dem SCIO geschmökert. Hört sich alles ganz nett an, allerdings steht dort nicht wo man sich behandeln lassen kann und was eine Sitzung kostet und so...bis dahin wäre ich diesbezüglich mal skeptisch. Denn pleite und chronisch krank ist eine schlechte Kombination...
 
Beitritt
05.08.06
Beiträge
27
Wichtig: Wo werden umfassende (!) Tests durchgeführt?

Ich möchte mich gerne einmal umfassend auf Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Chemikalienunverträglichkeiten testen lassen.

Leider haben Hautärzte und Umweltmediziner nur ein begrenztes Repertoire an Tests. Was aber, wenn ich an einer sehr seltenen Allergie leide, die durch Standardtests nicht herausgefunden wird?

Deshalb meine Frage: Gibt es Zentren (z.B. an Unikliniken) oder einzelne Ärzte, die bei ihren Tests ein sehr breites Spektrum - idealerweise alles, was heute bekannt ist - abdecken?

Gehe doch einfach zu einem erfahrenen Hopöopathen und lass dich auf Deine Konstituion behandeln. Das ist so etwas, wie eine Generalüberholung, wo gesundheiltliche Irritationen generell ausgescheckt werden. Damit stellt sich die Frage nach der Art der Allergie überhaupt nicht, sie wird einfach ausgeheilt, egal, welchen Namen sie trägt. (Sofern sie nicht langzeitchronisch ist)
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Wichtig: Wo werden umfassende (!) Tests durchgeführt?

Hallo Kuddelhh

Empfehle Dir das Buch und den ehem. Bestseller der New York Times "Ist das Ihr Kind?" Allergieen und wie man sieh erkennt und behandelt von Prof Dr Rapp.
Da bist du erstens gut informiert und zweitens hat es noch Adressen drin, wo man sich da auskennt und drittens einige Verfahren wie man es herausfindet zB der wenig bekannte aber sehr gute Millertest
 
Beitritt
13.12.05
Beiträge
99
Wichtig: Wo werden umfassende (!) Tests durchgeführt?

Darf ich mich hier einmal dranhängen mit meiner Frage?
Wo kann man eigentlich Test auf Schwermetalle machen? Und wielche tests gibt es da? Wie laufen die ab?
1000Dank posch
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.929
Wichtig: Wo werden umfassende (!) Tests durchgeführt?

Es gibt die energetischen Testverfahren wie Bioresonanz, Kinesiologie (aber längst nicht alle Richtungen), EAV, Vega-Test. Da das energetische Testverfahren sind, werden sie von den Kassen nicht anerkannt und sowieso nicht bezahlt. Wenn man an ein solches Testergebnis glaubt, wird man dann auch entsprechende Therapieformen anfangen. Für mich ist das sehr zweifelhaft, aber das ist meine persönliche Meinung.

Es gibt den DMPS-Test als Infusion (wohl kaum mehr auf dem Mark zu bekommen) , den Test mit Dimaval-Kapseln (=DMPS zum Schlucken), den DMSA-Test (s. toxcenter-Seite). Nach diesen Tests wird entweder der Urin zur Untersuchung eingeschickt (z.B. an das Bremer Labor http://www.schiwara.de/aerzteteam.html?&L=0, Dr. Köster) oder eine Stuhlprobe oder auch beides. Es sollte immer nicht nur Hg untersucht werden sondern alle Metalle, die in der Reihe vor Hg ausgeschieden werden. Denn erst wenn die Metalle vor Hg abgebaut sind z.B. durch weitere DMPS/DMSA-Infusionen kann beurteilt werden, wieviel Hg da ist. Vorher wird das verschleiert durch die anderen Belastungen.

Dann gibt es noch den Speicheltest: man testet den Speichel nach 10-minütigem Kauen auf Quecksilber. Ist welcher drin, ist klar, daß es einen Hg-Abrieb von den Plomben gibt. - Was aber an sich sowieso klar ist.

Mehr findest Du zu den einzelnen Stichwörtern.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
13.12.05
Beiträge
99
Wichtig: Wo werden umfassende (!) Tests durchgeführt?

Hallo Uta,
danke für die info.
Wann macht es Deiner meinung nach Sinn eine solche Untersuchung durchführen zu lassen?
Wie ist deine Meinung zu der DMPS Entgiftung ?
Hast Du das selber schon probiert, kannst Du diese Methode weiter empfehlen, oder kann es auch nachteilige Auswirkungen haben?
(Bin momentan sehr vorsichtig)
Danke posch
 
Beitritt
10.02.06
Beiträge
21
Hallo Kuddelhh,

Ich möchte mich gerne einmal umfassend auf Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Chemikalienunverträglichkeiten testen lassen.
Die Frage ist was du mit dem Ergebnis anfangen möchtest. Wenn jetzt 243
Allergien/Unverträglichkeiten festgestellt werden, was denn??

Hast du jetzt Beschwerden, wovon du vermutest, dass es eine Allergie oder
Unverträglichkeit gegen Nahrungsmittel/Chemikalien betrifft? Wenn ja, dann
geh doch z.B. zum klassisch arbeitenden Homöopathen und lass dich zu
diesen Symptomen behandeln.

Man kann auch gesunder werden, wenn man nicht weiß wie eine Krankheit
oder ein Symptom heißt!

Übrigens ist es sinnvoll sich vorher Gedanken darüber zu machen was die
Konsequenzen sind. Wenn ich z.B. zum Hautarzt gehe und ich lasse mich dort
testen, wird meine Haut aufgestochen und werden bestimmte Stoffen
reingerieben wogegen ich allergisch sein könnte. Für mich ist das
Körperverletzung aber jeder so wie er es mag. Dann das Ergebnis und dann
kommt die "ganzheitliche" Palette an Lösungen vom Hautarzt. Die helfen
einem nicht gesund zu werden, sondern das Symptom zu unterdrücken.
Was hat man gewonnen....?

Bei mir wurde nach dem Bioresonanz Verfahren u.a. eine Erdbeerallergie
festgestellt. Bin aber mit der Therapie nicht weiter als 5 von 35 Allergien
gekommen und die Erbeeren waren auch noch nicht dran gewesen. Die Sache
ist, dass ich selten Erdbeeren esse und wenn ich sie esse habe ich keine
nennenswerte bzw. gar keine Beschwerden. Jetzt weiß ich nicht mehr genau
wie teuer das ganze war aber da wurde pro "Allergie rausnehmen" gerechnet
und bei 35 Allergien kann man dann schon arm werden. Theoretisch müsste
ich noch 30 Allergien übrig haben.... na und?! Die 5 die rausgenommen wurden
haben mir was Beschwerden anbelangt minimal was gebracht obwohl mit Bio-
resonanz geprüft wurde, dass sie wirklich raus waren. Ich kann nur aus
eigener Erfahrung sprechen aber ich halte die ganzen Allergietests für
unnötig. Durch meine Ernährungsumstellung und homöopathische Behandlung
sind einige Symptomen und Unverträglichkeiten verschwunden. Vielleicht
war es eine Weizenallergie, eine Milchzuckerallergie oder Hausstauballergie...
es ist letztendlich unwichtig!

Gut man könnte jetzt sagen: ich habe eine Käseallergie und weiß jetzt dass
ich Käse weglassen sollte aus dem Speiseplan. Das ist richtig, aber dafür
braucht man nicht wirklich ein Test, denn sowas kann man zuhause prüfen.
Außerdem weiß man oft noch immer nicht genau was man dann weglassen
kann. Tiefkühlpizza könnte man z.B. dann immer noch essen, da dort oft
gar keine Käse drin ist (ja auf dem Bild schon, aber drin nicht). Und welche
Käse muss man dann weglassen? Käse aus Kuhmilch, Ziegenmilch, usw.
Also, daheim ausprobieren und der Test war mehr oder weniger um sonst.

Liebe Grüße,
Jeroen
 
Oben