Wird altes und seltenes Saatgut verboten?

Themenstarter
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Wird altes und seltenes Saatgut verboten?

Ausschnitt aus dem Artikel:

Seltene und bäuerliche Sorten sind durch neue EU-Regelungen bedroht. Sie sollen zugunsten von Hochleistungssorten verdrängt werden.

Während die Pflanzenvielfalt ihren Winterschlaf hält, läuft in Brüssel die Überarbeitung des EU Saatgutverkehrs- rechts auf Hochtouren. Eine weitere Einschränkung der Wahlfreiheit beim Saatgut ist zu befürchten.


https://https://www.krautundrueben.de/arche

LG
Rianj
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.052
So ganz eindeutig scheint dieses Thema nicht geklärt. Ich finde es allerdings schlimm, daß überhaupt darüber nachgedacht wird, den Handel mit alten Sorten zu verbieten. WEr davon profitiert, dürfte klar sein: die großen Saatguthändler.

- Europas Bauern dürfen selbst Saatgut aus alten, amtlich nicht zugelassenen Pflanzensorten herstellen und vermarkten. Die umstrittene EU-Richtlinie verbiete dies nicht, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Donnerstag verkündeten Urteil. Im Ausgangsfall war ein bäuerliches Netzwerk von einem industriellen Saatgut-Hersteller aus Frankreich auf 50.000 Euro Schadenersatz verklagt worden, weil die Bauern mit amtlich nicht zugelassenem Saatgut handelten.
EuGH hebt Verbot alter Saatgutsorten auf - Agrarwirtschaft - derStandard.at

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Es gibt aber auch Saatgut Hersteller die eben genau auf alte Sorten setzen. Die gezielt Gentechnisch unveränderte Sorten, Ursorten züchten und vertreiben.

Wer Samen kauft bestimmt wer liefert, wer Gemüse kauft bestimmt mit woher der Gemüsebauer sein Saatgut bezieht (klar, geht nicht immer, aber immer öfters)

LG Therakk
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.08.12
Beiträge
270
Wer Samen kauft bestimmt wer liefert, wer Gemüse kauft bestimmt mit woher der Gemüsebauer sein Saatgut bezieht
Leider ist dem nicht mehr so!:bang:

Große Konzerne wie. z. B. Monsanto habe inzwischen den Samenmarkt fast vollständig unter ihre Kontrolle gebracht:

Monsanto, mit Gift und Genen

Z. B. wurden in Indien die Bauern gezwungen ihre alten und bewährten Samensorten, die sie selbst seit Generationen züchteten, zu vernichten und dafür bei Monsanto zu kaufen. Noch dazu Hybridsamen, die nur eine Ernte taugen und dann neu gekauft werden müssen.

Auch bei uns geht der Trend in diese Richtung: Bauern kaufen Maissamen, der bereits voll auf Monsanto's Unkrautvernichtungsmittel ausgerichtet sind.
Dabei wird dann natürlich mehrfach verdient:

www.agrarheute.com/monsanto-umsatz
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
natürlich, du hast recht. Aber wie gesagt: es gibt kleine Saatguthersteller die Monsanto und Co den Finger zeigen und auschliesslich alte Sorten züchten. Man kann diese kaufen, in jedem besseren BIO Laden;)

Es gibt auch genügend nachhaltige BIO/Demeter Bauern, der Konsument bestimmt wen er unterstützt. Klar, das ist ein verschwindend kleiner Markt, weit ab von den grossen LebensmittelLäden, aber er ist da und jeder bestimmt selber...

LG Therakk
 
Themenstarter
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Wenn aber die alten Sorten verboten werden, gibt es auch keine Samen mehr im Bio Laden :cool:
Noch können wir dort dieses Saatgut kaufen - und hoffentlich bleibt es auch so.

Mein Nachbar ist Bauer. Baut Getreide an und muss den Ertrag abgeben und dann wieder neues Saatgut kaufen um es auf seinen Feldern anzubauen.
So etwas ist doch hirnrissig!!!

LG
Rianj
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
man kann von alten Pflanzensorten ohne weiteres die Samen ernten und im nächsten Jahre wieder aussähen....;) das ist das gute an der Natur, die planst sich selber fort, ganz ohne Gentech;)
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.09.07
Beiträge
4.122
Hallo ihr Lieben,

DANKE für diesen Thread.
Es geht soviel verloren in der heutigen Zeit.

alles Liebe
flower4O
 
Oben