Weisse Zecken

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Zecken sind kein Grund, sich den Aufenthalt in freier Natur vermiesen zu lassen oder Kinder vom Spiel in Wald und Feld abzuhalten! Diese Meinung vertritt Amtsarzt Walther Gümbel, Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Kaiserslautern.

Der ausführliche Bericht steckt voller Widersprüche!

Wer den Zeitungsbericht möchte, schreibt mir bitte eine PN, danke.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.623
Am Rüssel packen und ziehen

Wer den Zeitungsbericht möchte, schreibt mir bitte eine PN, danke.
In welcher Zeitung, Zeitschrift ist dieser Bericht erschienen, den du meinst?

Was kannst du in einer eventuellen Rück-PN anderes mitteilen als das, was du hier öffentlich mitteilen könntest?


Gerd
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.567
Am Rüssel packen und ziehen

Hallo Gerd,

das ist der Anfang des Artikels:

Am Rüssel packen und ziehen
Zecken sind kein Grund, sich den Aufenthalt in freier Natur vermiesen zu lassen oder Kinder vom Spiel in Wald und Feld abzuhalten! Diese Meinung vertritt Amtsarzt Walther Gümbel, Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Kaiserslautern. Gleichwohl rät er zu Besonnenheit und einem zielgerichteten Handeln im Falle eines Zeckenbisses und einer sich einstellenden Rötung. » mehr
www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/cms.pl?cmd=showList&tpl=rhpList.html&path=

Um den ganzen ARtikel lesen zu können, muß man wahrscheinlich Abonennt sein oder sich irgendwie anmelden.

Grüsse,
Oregano
 

Dora

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Am Rüssel packen und ziehen

Ich kann und möchte die Bordregeln nicht verletzen,
deswegen kann ich nur in meinen Worten berichten.

Der Amtsarzt und Leiter des Gesundheitsamtes vertritt die Meinung das wäre kein Grund zur Panik.

Man könnte sich in einem Ernstfall, ja impfen lassen. Ruft jedoch gleichseitig zur Besonnenheit auf. Liest man den Text genau, steckt eine Menge Widersprüche in diesem Beitrag.

Der Amtsarzt ist sich sicher, dass bestimmte Berufsgruppen, die viel in der Natur arbeiten, fast alle einen positiven Borrelientiter aufweisen, ohne erkrankt zu sein.
Wir sind hier in der Region mit neurologischen Exporten sehr gut versorgt und hat das Klinikum empfohlen.


Dieser Professor hat jedoch im Tageszentrum bei seinem Vortrag den Anwesenden gesagt, dass wenn man 14 Tage Antibiotika eingenommen hat es keine Borreliose mehr gibt.

Die Beschwerden danach wären somatischer Form und man müsste an eine andere Erkrankung denken. In den meisten Fällen würden Schwermetalle dahinter stecken.

Meine persönliche Meinung dazu:

Im Prinzip hat der Professor zum Teil ja Recht. Da die meisten Betroffenen mit Schwermetall belastet sind. Hinzu kommen noch Pilze, Herpes, Parasiten und sämtliche Co Infektionen, die von den Medizinern einfach nicht berücksichtigt werden.

Ich bin der Meinung wir bräuchten viel mehr Infektologe und Umweltmediziner die gleichseitig sich auch in der Onkologie auskennen würden und diese Ärzte wird man kaum finden.

Eine schwere Infektionskrankheit gehört nicht in die Hände eines Neurologen es sei denn, er hat FMSE oder neurologische Ausfälle.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.056
weisse Zecken

ich stelle das auch mal hier hinein, denn ich habe an meiner Katze die wieder über 3 Monate weg war, mehrere weisse Zecken entdeckt. Nicht die kleinen Nymphen, sondern grosse vollgesogene Weibchen.
Es ist eine Zeckenart die hier nicht so bekannt ist, aber ich fand Infos dazu, und stelle die hier rein, da auch ich nicht wusste, dass es diese gibt.

Weiße Zecke - das sollten Sie bei einem Biss beachten
hier sogar eine Australische... diese wird es wohl nicht sein, aber trotzdem, die scheint ganz schön aggressiv zu sein.
Zecken.de: News Details

Hier auch der Link von meiner Katze, wo ich das aufführte

http://www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-tieren/111636-weisse-zecken-katze.html#post931000
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben