Waschnüsse, eine echte Alternative

Themenstarter
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo ihr Waschfrauen und Waschmänner
Ich wasche seit einiger Zeit mit Waschnussschalen und bin trotz anfänglicher Skepsis jetzt voll davon überzeugt. Lest selbst:
www.waschnuss.info/typo3temp/pics/d3ced7b540.jpgwww.waschnuss.info/typo3temp/pics/4b4ce9f65e.jpg
Die Vorteile von Waschnüssen auf einen Blick
  • Deutlich günstiger als herkömmliches Waschmittel: die Ersparnis beträgt ca. 50%, wenn man den derzeit üblichen Marktpreis von 20 Euro pro Kilo Waschnüsse als Grundlage voraussetzt..
  • Umweltfreundlich: Keine Gewässerbelastung, da 100% natürlich. Ausserdem sind Waschnüsse ein nachwachsender Rohstoff, der zudem auf Bäumen wächst, die Kohlendioxid absorbieren.
  • Besonders geeignet für Allergiker, Menschen mit sensibler Haut und Neurodermitis-Patienten.
  • Effektiv: In unseren Tests erzielten wir einen Reinheitsgrad, der mindestens (!) so gut war wie bei Verwendung konventioneller Marken-Waschmittel und ökologischer Waschmittel.
  • Schonend: Waschnüsse erhalten die Farben länger als herkömmliche Waschmittel. In Nepal wird selbst feinste Seide mit Waschnüssen gewaschen! Weisse Wäsche allerdings wird beim Dauergebrauch leicht gräulich - hier sollte man etwas Bleichmittel hinzugeben oder von Zeit zu Zeit mit normalem ökologischem Waschmittel waschen. Für alle Arten von Wäsche geeignet.
  • Vollständig biologisch abbaubar: Geben Sie verbrauchte Waschnüsse einfach zum Kompost.
  • Waschnüsse ersetzen herkömmliches Waschmittel vollständig - insbesondere, wenn Sie für weisse Wäsche zusätzlich ein Bleichmittel benutzen, z.B. Backpulver. Insbesondere für Allergiker und Neurodermitis-Patienten sind Waschnüsse eine große Erleichterung, da die Wäsche die Haut nicht mehr reizt.
    Auch preislich sind Waschnüsse interessant: 1 kg Waschnüsse (20 Euro) reicht für mehr als 100 Waschgänge. Nimmt man dafür normales Waschmittel, kostet das (je nach Waschmittel) mindestens 45 Euro.
  • Waschnüsse können für leicht bis normal verschmutzte Bunt- und Kochwäsche von 30 bis 90 Grad, aber auch für Wolle und Seide verwendet werden.
Weitere Infos: http://forum.geizhals.at/t371098.html
Auch zum Haarewaschen geeignet: http://www.ihr-erfolg-ist-uns-wichtig.com/05/08/index.htm?0&5&05&08&seite5.htm
Interessante Tips: www.swr.de/swr1/rp/tipps/alltag/2003/07/09/

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
28.09.04
Beiträge
78
Hallo Gaby,

ich habe schon desöfteren was darüber gelesen. Ich glaube gern, dass die Wäsche richtig sauber wird. Manche schreiben aber, dass die Wäsche davon stinkt; sie geben dann Parfümöle hinzu. Ich weiß wohl, dass die herkömmlichen Waschmittel auch Geruchsstoffe enthalten, aber ohne Weichspüler riecht die Wäsche kaum.

Mir wäre am liebsten, die Wäsche würde nach nichts riechen, bin da sehr empfindlich... Hast du denn schon mal muffigen Geruch bei deiner Wäsche bemerkt?

LG, schurline
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Den manchmal auftretenden Muffelgeruch habe ich mit Essig oder EMa im Spülgang in den Griff bekommen. Im Sommer, wenn man die Wäsche rausstellen kann, ist es auch kein Problem, bin gespannt, wie es im Winter wird. Es hilft auch, wenn man an nach dem Mondkalender günstigen Tagen wäscht. Ich nehme diesen hier, ist recht ausführlich:
http://apps.vol.at/tools/mondkalender/
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo schurline
Ich finde, dass die Wäsche ganz normal riecht, eher stört mich der künstliche Geruch nach Waschpulver. Es ist aber möglich, dass ein eventueller muffiger Geruch durch eine schlechte Nussqualität entsteht. Im Netz liest man öfter von verschiedenen Qualitäten der Waschnüsse. Ich bin mit meiner, die ich hier im Reformhaus für 15 Euro das Kilo Schalen, gekauft habe, sehr zufrieden. Im Netz steht irgendwo, dass die Nüsse von Vitaminplanet die besten wären.
Sollte ich einen Duft wollen, werde ich ein paar Tropfen Zitrusöl beimischen, aber im Augenblick finde ich es ganz angenehm, dass die Wasche einmal nicht nach Waschpulver "duftet".

Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
15.05.05
Beiträge
37
Weiss jemand was in den Waschnüssen für Inhaltsstoffe enthalten sind? Bzw. sind sie mit Pflanzenschutzmittel/Pestiziden behandelt?

Toks
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Toks
Sie sollen bio sein, völig unbehandelt. Mein Pendel zeigt auch nichts an.
Gemäß der Ökoverordnung dürfen beim Anbau der RITHA - Waschnüsse keine chemisch-synthetischen Pestizide oder Düngemittel verwendet werden. Die natürlichen Ressourcen sind zu schonen und die Bodenfruchtbarkeit muss erhalten bleiben.
Mitweltfreundlich, da die Waschnüsse vollständig biologisch, garantiert extensiv und ohne Gift als nachwachsende Rohstoffe angebaut werden. Ein besseres Leben Waschnüsse sind hundertprozentig biologisch abbaubar.
Produktinformationen:
Waschnüsse werden von indischen Kleinbauern in der Himalaya-Region garantiert ohne Pestizide und Düngemittel angebaut. Die Schalen vom asiatischen Baum Sapindus Mukorossi weisen einen äußerst hohen Saponingehalt auf. In Wasser gelöst, liefern sie eine waschaktive, milde Seifenlauge. Waschnussschalen sind ein vollwertiges, 100% biologisches und sehr farbschonendes Waschmittel für die Maschinen- und Handwäsche in allen üblichen Temperaturbereichen.
Liebe Grüße
Gaby
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hmm... aber wenn Wäsche davon gräulich werden kann :confused: Und muffig will ich och net riechen :schock:

Dann danke nein ;)

LG
himmelsengel
 
Themenstarter
Beitritt
14.05.05
Beiträge
634
Hallo Himmelsengel
Probier sie doch einfach mal aus. Wenn meine Wäsche davon muffig riechen würde, glaubst du, mir würde das gefallen? :schock:
Gegen das Grauwerden nimmt man ab und zu ein Päckchen Backpulver dazu (Nur bei weißer Wäsche), und wenn du einen guten Duft möchtest, dann ein paar Tropfen ätherisches Öl nach deinem Geschmack ins Weichspülmittelfach. Bunte Wäsche behält sogar länger ihre schönen Farben.

Liebe Grüße
Gaby
 

Ringelblume

Hallo an alle Waschnussbenutzer,
zusammen mit Borax im Hauptwaschgang riecht die Wäsche nicht muffig und wird gut sauber.
 
Oben