Vitaminmangel - Welche Ergänzungsmittel

Themenstarter
Beitritt
27.02.14
Beiträge
100
Hallo zusammen,

bei mir wurden mehrere Vitaminmängel festgestellt. Vom Arzt aus soll ich nun B12, Folat/Folsäure, L-Tryptophan und bestenfalls Biotin einnehmen.

Gelesen habe ich nun, dass Folsäure bei Hit schwierig ist. Gilt das auch für aktive Formen wie Folat? Habt ihr eine Empfehlung für ein Kombi Produkt? (Ggf. noch mit B6, das scheint ja im Stoffwechsel zusammen zu gehören).

Die weiteren würde ich sonst einzeln kaufen.

Ansonsten habe ich noch etwas gefunden, dass sich Hits*a Pl*us (darf man Markennamen und Produkte nennen? :) ). Wie seht ihr das? Da ist leider eine Citratverbindung bei, das soll ja auch Schiwerigkeiten machen.

Viele vorweihnachtliche Grüße
 
wundermittel

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
488
Hallo Patricia 00

Die Menschen in den Industrienationen sind zunehmend mit Mängel an Mikonährstoffen konfrontiert. Bedingt durch eine gravierende Nahrungsänderung der letzten Jahrzehnte durch chemisch und physikalische veränderte GRundstoffe und Verwendung von Kunstdüngern sind die lebenswichtigen Vitalstoffe in ein Minus geraten. Auch das Züchten von Nahrungspflanzen um größere Erträge einzufahren tauschte man Innere Werte gegen Größe und Aussehen .
Die negativen Auswirkungen erkennt man immer öfter und stärker . Die Krankheitssymptome immer vielfältiger und Diffuser. Die SChulmedizien ist damit überfordert und immer hilfloser. Mit Chemiebomben wird versucht einen nicht sichtbaren Geist niederzuringen und macht damit noch viel mehr kaputt.
DEr Uralte Leitsatz- "Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!" (Hippokrates) kennt ein Moderner Arzt anscheinend nicht mehr.
ZUsätzlich beschädigt der Mensch in seiner Dummheit und Gier seine Umwelt nachhaltig. Die negativen Auswirkungen sieht man allerorts. Die Natur schlägt zurück.
DAs von Dir angesprochene Vitamin B ist eine homogene GRuppe aus insgesamt 8 Vitaminen. Sie sind Teamplayer und arbeiten immer miteinander. Die Aufgaben die die Vitamingruppe meistert ist komplex ind vielfältig und sollte immer gemeinsam supplementiert werden. Vitamin B- KOmplexe gibt es einige am Markt mit verschieden hohen Anteilen.
B 12 ist übrigends das einzige das eine gewisse Speicherfähigkeit aufweist.

Die Fa. SYglabs hat ein preiswertes B- Komplex-Produkt mit nicht zu hoher Dosierung- 365 Tab. um € 13.- TRyptophan bekommst du zb. bei Fa. Vitabay- 120 kaps./ 500 mg um € 12.-


Hast Du auch Deinen Vitamin D3 -Spiegel eruieren lassen?!

Ich hoffe ich konnte die etwas helfen.

mit freundlichen Grüßen - Günter 40
 
Beitritt
07.05.09
Beiträge
1.025
Hallo,

wie wurde Dein B12-Mangel denn festgestellt ? Im Serum als "B12" oder als "Holotranscobalamin"? Wenn man den Mangel bereits im Serum bei der "normalen" B12 Bestimmung im Serum findet, dann ist Dein Vitamin B12-Mangel vermutlich nicht gering.

Ich habe mal gelesen (kann Dir die Quelle aber jetzt nicht sagen), dass es bei einem Vitamin B12 Mangel wichtig ist, zunächst vor allem den B12-Mangel zu vermindern. Ernährst Du Dich überwiegend vegan oder hast Du eine Vermutung, woher Dein B12-Mangel kommen könnte?

B12 gibt es natürlich auch in einigen Lebensmitteln. Ich schreibe das deshalb, weil es auch die Möglichkeit gibt, dass man durch zuviel Quecksilber (z.B. durch viele Amalgamfüllungen, die ohne anschliessende korrekte Ausleitung entfernt wurden) im Körper zuwenig B12 haben kann. Wenn Du diese Vermutung hast, dann solltest Du bei der Dosierung von B12 vorsichtig sein, weil B12 die Entgiftung (Methylierung) im Körper verbessert, was aber auch gleichzeitig im Körper vorhandenes Quecksilber methyliert.

Aber wenn Du einen großen Mangel hast und z.B. neurologische Probleme könnte eine Supplementierung natürlich wichtig sein. Ich habe mal eine Zeitlang einen Vitamin B12-Komplex von Loges genommen (1x die Woche). Da sind 500 µg B12 in Form von Methylcobalamin drin, aber auch alle anderen B-Vitamine und Folsäure als 5-Methyltetrahydrofolsäure (aktivierte Form) mit 400 µg.

Ich bin auch histaminintolerant. Citrat ist auf jeden Fall bei Histamin-Intoleranz nicht gut. Was die Folsäure angeht, so habe ich das Gefühl, dass ich die erwähnte aktivierte Form gut vertragen habe. Aber was Folsäure angeht, so kann das natürlich auch genetische Ursachen haben, wenn Du zuwenig davon hast. Könntest dem Folsäuremangel, wenn er chronisch bleiben sollte, auch mittels genetischer Tests näher auf den Grund gehen.

viele Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
Bedingt durch eine gravierende Nahrungsänderung der letzten Jahrzehnte durch chemisch und physikalische veränderte GRundstoffe und Verwendung von Kunstdüngern sind die lebenswichtigen Vitalstoffe in ein Minus geraten.

genau.

und u.a. aus dem grund kauf ich zu 98 % nur bio-nahrungsmittel.

fleisch, milchprodukte und eier zu 100 %, weil das "normale" extrem ungesund ist und ich auf keinen fall die tierquälerische massentierhaltung unterstützen will.


lg
sunny
 

Günter 40

Temporär gesperrt
Beitritt
04.12.20
Beiträge
488
Hallo Knuddz,

Ich glaube dies Beispiel hat mit Bio nicht viel zu tun. Ein Tropfen Mineralöl kann Tausend liter Wasser verunreinigen. Warts Du schon einmal ins einer Großbäckerei? Eine Semmelsatrasse produziert in einer Stunde weit über 100 000 Stück gebäck. Vom Beginn der Eingabe der Zutaten zur Teigmischung bis zum fertigen Produkt läuft alles in einem geschlossenen Kreislauf. Da ist keine Menschenhand beteiligt.
Nach ruhen des Teiges wird er in kleiteile zerlegt, diese durchlaufen dann den Prozess des Garens. Über zig Förderbänder und Rollen bei verschiedenen Temperaturgrade und feuchtigkeit gelangen die Produktionsteile zu den Kettenbandöfen um gegart oder gebacken zu werden.
ES ist der Technik zuzuschreiben das hier Fehler passieren. Jede Rolle, jedes Förderband , jeder Gelenkarm muß gwartet und auch geschmiert werden. Dazu benötigt man hochbelastbare Öle, Bioöle sind leider nicht so dafür geeignet.
Ein abgelegtes Putztuch hinterläßt Spuren und kontaminiert die Fläche wo es gelegen ist.
Auch Unaufmerksamkeit , menschliches Versagen und das Arbeitstempo haben so ihre Auswirkungen. Bei Deinem angesprochenen Toast läuft es ebenso.
Den Begriff BIO kann man für solche technische Auswirkungen nicht verantwortlich zeigen.

mit freundlichen Grüßen- Günter 40
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
Den Begriff BIO kann man für solche technische Auswirkungen nicht verantwortlich zeigen.

genau.

es gibt mittlerweile auch etliche untersuchungen, die zeigen, daß die (in geringen mengen nicht immer völlig vermeidbare) belastung mit chemie bei den bio-produkten im schnitt so viel geringer ist, daß die gesundheitlich positiven wirkungen der bio-kost ganz enorm sind.

außerdem gibt es bei bio auch große unterschiede. wie schon gesagt, ist das eu-bio zwar besser als der übliche supermarktdreck, aber oft nur ein bißchen besser.

die nahrungsmittel usw. von demeter, bioland und naturland sind deutlich besser, weil die bestimmungen strenger sind und es mehr kontrolliert wird.

und in der praxis hab ich es mehrmals miterlebt, daß bei leuten, die garnicht wußten, daß sie seit einiger zeit nur noch bio gegessen haben, einige jahrelang nicht erfolgreich therapierbare beschwerden (teils sehr schlimme) "ganz von selbst" verschwunden sind und sie sich erst mal nur gewundert haben und nach aufklärung über die ursache begeisterte bio-esser waren.


lg
sunny
 

knuddz

Temporär gesperrt
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.718
Darum gehts nicht. Sunny sagte des öfteren mal das in Bio kein Dreck drinne ist. Dem ist aber nicht so und kann auch nicht so sein.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.02.14
Beiträge
100
Hallo,

danke für eure Antworten.
Ich schaue mir die Produkte mal an.

Ich ernähre mich nicht vegan, esse Fisch, Fleisch und wenig Milchprodukte, aber sehr in Maßen. B12 wurde einmal beim Hausarzt und einmal im Krankenhaus gemessen. Da stehen unterschiedliche Bezeichnungen und Referenzwerte, weiß aber nicht, was genau das ist. Vit D soll ich auch nehmen, da habe ich aber ein gutes Produkt gefunden, dass ich vertrage. :) Amalganfülungen etc. habe ich nicht.

Woher die Mängel kommen, weiß ich nicht. Ich habe ungewollt viel Gewicht verloren und Vorerkrankungen. Bisher sagen die Ärzte nur, dass ich es gesondert nehmen soll. Grundsäztlich ernähre ich mich bewusst möglichst ausgewogen (was eben mit den Unverträglichkeiten etc geht). Scheinbar kann ich es nicht richtig aufnehmen.

Vermutlich macht es mehr Sinn, doch die einzelnen Produkte zu kaufen um zu sehen, was ich vertrage und was nicht.

Viele Grüße und einen guten Rutsch
 
Oben