Übersetzungshilfen für Briefe und Artikel

Themenstarter
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Aus gegebenem Anlaß mache ich jetzt ein neues Thema auf.
Da Google ja eine internationale Einrichtung ist, sollte es auch die Möglichkeit geben, sich Übersetzungshilfen aus dem Nutzerkreis zu holen.
Ich meine jetzt nicht dieses kaum mehr nachvollziehbare bedeutungslos gewordene "Gestaxe", sondern Hilfen, mit denen man sich mailmäßig z.B. oder mit PN weiterbringen kann.

Die Hauptsprachen der Welt sind hier schon vertreten gewesen, aber es gibt auch kleinere Länder oder manchmal Völkergruppen, die ihre eigene Sprache haben und wenn jemand von dort nach Deustschland z.B. verschlagen wurde, dann sitzt er ziemlich schnell zwischen allen Stühlen.

Lampedusa ist nicht nur ein Thema, daran hängt aber ein Riesen Kontinent mit X Sprachen.
Viele Flüchtlinge können mit Internet umgehen, ich glaube sogar, daß fast nur die intelligenteren Menschen sich auf so ein Abenteuer einlassen wie mit einem kleinen Boot übers Meer in die nördlicheren Gefilde zu flüchten, wo sie werweiß was erwartet. Sie glauben immer noch, es ist hier das Paradies, wissen aber nicht, daß in diesem Paradies Behörden arbeiten, die es mit der Genauigkeit ernst nehmen.
Für solche Menschen könnten wir uns auch verwenden.
Was meint Ihr?

Eine Übersetzungshilfe für Kurden, das wäre die erste Suche.
Deutsch-kurdisch und zurück :)

Liebe Grüße
Rota
 

Clematis

sondern Hilfen, mit denen man sich mailmäßig z.B. oder mit PN weiterbringen kann.
Für solche Menschen könnten wir uns auch verwenden.
Was meint Ihr?
Eine Übersetzungshilfe für Kurden, das wäre die erste Suche.
Deutsch-kurdisch und zurück :)
Hallo Rota,

Was für Übersetzungshilfen meinst Du denn?
Formulare und Briefe von Behörden, Anträge für ... derer gibt es ja Dutzende.
Oder meinst Du mehr Kommunikationshilfe mit uns hier im Forum?

Solltest Du ersteres meinen, wäre eine sehr gute Anlaufstelle amnesty international, davon gab es in den 1990ern schon über 900 Gruppen in ganz Deutschland, wobei alles ehrenamtlich gemacht wird. Da arbeiten auch Ausländer aus vielen Ländern mit und sie haben Erfahrung mit den Behörden und dem für Ausländer wichtigen Papierkrieg und können da ganz gezielt helfen.

Liebe Grüße,
Clematis
 
Themenstarter
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Clematis,
danke für den Tipp.
Ich werde das weiter sagen.

Liebe Grüße
Rota


Solltest Du ersteres meinen, wäre eine sehr gute Anlaufstelle amnesty international, davon gab es in den 1990ern schon über 900 Gruppen in ganz Deutschland, wobei alles ehrenamtlich gemacht wird. Da arbeiten auch Ausländer aus vielen Ländern mit und sie haben Erfahrung mit den Behörden und dem für Ausländer wichtigen Papierkrieg und können da ganz gezielt helfen.
 
Oben