Überdurchschnittliche Somatisierung laut Test

Themenstarter
Beitritt
06.01.11
Beiträge
349
Hallo Leute,

Bin ja schon Stammkunde hier.

Ich weiss nicht ob ich Heulen soll.

Mir ist einfach danach doch es geht einfach nicht .

Ich habe Angst momentan von den Ärzten als etwas abgestempelt zu werden was ich sicher nicht in dem Ausmaß mach.

Zur Vorgeschichte:

Ich habe bereits mehrere verschiedene OPs die allesamt medizinisch nötig gewesen sind und halt sich in den letzten 4 Jahren gesammelt hatten.

Darunter war auch eine Letztes Jahr wegen eines Sulcus Ulnaris Syndroms.

Mir gings nachher bedeutend besser und ich ging auf Kur ich hatte Hoffnung endlich wieder Arbeiten zu können und wieder unter Gesellschaft zu kommen.
Ich bekam dann noch eine Steissbeinfistel OP die so ziemlich mich aus der Bahn geworfen hat, aber ich habe mir gesagt ich steh das durch so wie vieles andere was ich durchgemacht habe.
Auch dass habe ich hinter mir. Und ich habe sogut wie keine Schmerzen mehr am Steissbein, davon abgesehen dass hin und wieder die haut 1 cm aufreißt (oberflächlich) was laut Arzt lange dauern kann bis es soweit abgeheilt ist dass es nicht wieder aufreisst da ja viel Spannung beim Sitzen entsteht.

Nach einem kleinen bescheuerten Unfall wo ich auf den Operierten Ellbogen im Februar gefallen bin bekam ich wieder schmerzen.

Nach etlichen Arztterminen weil mir keine glauben wollte weil die Werte ok waren wurde mir dann Recht gegeben weil mein NLG vor 2 Monaten auf die Hälfte reduziert war.
Somit hatte ich ein klinisch erweiesenes Rezidiv eines Sulvus Ulnaris syndroms.

Mir gings danach etwas besser da ich die Hoffnung hatte endlich was schriftliches in der Hand zu haben damit mir geholfen wird.

Folgende sachen wurden Ausprobiert:

Physiotherapie :
Strombehandlungen
Wärme bzw. Kälte Umschläge
Massagen

Als dass nicht gebracht hätte (übrigens das selbe war letztes Jahr)
Wurde ich auf die Schmerzambulanz überwiesen.
Zu diesem zeitpunkt hatte ich noch nicht erwiesen das ich ein Rezidiv des SUS (Sulvus Ulnaris Syndroms) habe. Stattdessen wurde eine nervenentzündung dafür verantwortlich gemacht.

Ich bekam nadeln in die Ohren, und nimm seit Anfang Juni am Tag mindestens 11 Tabletten als Medikamentöse Behandlung.

Ich habe noch immer die Klappe gehalten, habe brav mitgemacht habe die ganze Zeit noch gesagt dass ich wieder ein SUS haben werde. Kein Schwein hat mir geglaubt. Weil die Werte da ja noch in ordnung waren.

Als es dann endlich feststand dass ich die ganze Zeit eben recht gehabt habe hoffte ich dass dass ganze endlich ans Laufen kommt.

Mein Plan war eben Op, danach Reha bzw. Kur und danach noch ne Phsyio drauf damit ich sicher sein kann damit es mir besser geht.

Nund ich wartete auf meine OP termin.. Verschoben sie wollen ein HWS MRT..

Gut HWS ok.. Warten auf den Op Termin 1,5 Monate.

Dann wird man angerufen und dann heisst man soll zum Psychologen xD.

Gut ich machte mit, ich will ja mit den Ärzten kooperieren damit mir geholfen werden kann.

Ich geh da hin und am Freitag wird mir folgendes mitgeteilt.

Herr ... wir wollen sie weder als verrückten Abstempeln noch als Simulant, wir glauben dass sie Schmerzen haben aber hören sie erstmal zu.

Bei ihnen wurde ihnen eine überdurschnittliche Somatisierung festgestellt.
Dass heisst dass sie sich an ihrem Ellbogen und ihre Schmerzen sehr fixieren.

Blabla keine Op blabla si müssen zum Psychiater.

So nun meine Frage.

Ist das nicht vollkommen Normal wenn man bereits verzweifelt ist 24 Stunden am Tag Schmerzen hat dass man den Arm im Kopf hat ?

Die Psychologin hat das so eingebaut als würde ich quasi meine ganzen Krankheiten heranwünschen so in der Richtung habe ich das verstanden. Obwohl sie alle Medizinisch bedingt Operativ behoben werden mussten.

Ich bin weder Depressiv noch habe ich sonst etwas, von einer so genannten Somatisierung ganz zu schweigen.

Ehrlich gesagt ich weiss jetzt nicht mehr was ich machen soll.

Ich will im April eine Ausbildung nachholen und ich werde das Gefühl nicht los dass sich das wieder nicht ausgeht.

Wie gesagt:

Ich habe monatelang den Ärzten gesagt dass ich wieder ein SUS bekommen werde da ich die Schmerzen ja wohl kenne
ich wurde immer vertröstet und stattdessen auf eine Schmerztherapie geschickt
ich habe Schwarz auf weiss ein SUS Rezidiv
ich habe 24 Stunden am Tag Schmerzen
Tabletten helfen kaum
Kein Schwein glaubt mir mehr sonderlich

und ich bin am Ende.

Mich nimmt das Ganze so mit dass ich die letzten 2 Tage keine Minute die Augen sonderlich schliessen konnte, also Seit Freitag kaum geschlafen habe.

Ich bin 24, und sehe mich jetzt schon langsam als Typen der Antidepressiva wohl nehmen werden muss und dann da steht und von der Gesellschaft abgestempelt wird.


Sagt mir was ich machen soll..

Ich kann einfach nicht mehr.

Die Ersten Wörter die Der Arzt zu mir gesagt hat, haben sich mittlerweile in mein Gedächtnis eingebrannt:

Herr ... wir wollen sie weder als verrückten Abstempeln noch als Simulant, wir glauben dass sie Schmerzen haben aber hören sie erstmal zu.

:traurigwink:
 
wundermittel

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
überdurschnittliche Somatisierung laut Test

Bei ihnen wurde ihnen eine überdurschnittliche Somatisierung festgestellt.

Die ertse Frage an den Psychologen könnte sein "Wie genau haben Sie das festgestellt?"

Danach: Ich habe aber die und die Befunde, bitte, was sagen Sie dazu? Es sind dieselben Schmerzen, die im letzten Jahr zur OP geführt haben.


Na ja, das Forum ist voll von solchen Berichten. Selbstbewusst auftreten, nein sagen, ich habe Schmerzen, die eine Ursache haben, ich will keine Pillen fressen, sondern eine Ursaächliche Behandlung.

Womöglich hat da jemand Angst (Behandlungsfehler; womöglich war schon die OP falsch, hätte andere Möglichkeiten gegeben usw).

Solche diffizilen OP's haben oft durch Narbengewebe neuerliche Schmerzen in der Folge, womöglich hat man Dich diesbezüglich nicht aufgeklärt.

Alles Gute

Datura
 
Themenstarter
Beitritt
06.01.11
Beiträge
349
überdurschnittliche Somatisierung laut Test

Die ertse Frage an den Psychologen könnte sein "Wie genau haben Sie das festgestellt?"

Danach: Ich habe aber die und die Befunde, bitte, was sagen Sie dazu? Es sind dieselben Schmerzen, die im letzten Jahr zur OP geführt haben.


Na ja, das Forum ist voll von solchen Berichten. Selbstbewusst auftreten, nein sagen, ich habe Schmerzen, die eine Ursache haben, ich will keine Pillen fressen, sondern eine Ursaächliche Behandlung.

Womöglich hat da jemand Angst (Behandlungsfehler; womöglich war schon die OP falsch, hätte andere Möglichkeiten gegeben usw).

Solche diffizilen OP's haben oft durch Narbengewebe neuerliche Schmerzen in der Folge, womöglich hat man Dich diesbezüglich nicht aufgeklärt.

Alles Gute

Datura


jaja das Narbengewebe dreimal darfste raten was bei mir das problem ist. Laut MRT kam bei mir raus das dass Narbengewebe ziemlich nah am nerv ist somit wäre ne Reizung möglich.

Die Op ist laut ärzten nicht grad ohne vom Risiko, aber was bleibt mir viel anderes Über ? mein lebenlang Pillen schlucken? so wies jetzt ausseht ist an Arbeiten kaum zu denken.
 
regulat-pro-immune

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
überdurschnittliche Somatisierung laut Test

Ach, das ist Mist, ja, aber ich weiß da leider auch nicht mehr dazu zu sagen.

Vielleicht wissen da Leute weiter, die sich mit der Entstörung von Narbengewebe befassen, womöglich wären auch Spritzen mit örtliche Betäubungsmitteln was oder Quaddeln mit Lokalanästetika in die Gegend des Schmerzes in die obere Hautschicht.

Ich weiß, das ganze ist auch eine Frage des Geldes, aber guck doch mal, ob Du einen naturheilkundlichen Arzt findest, der sowas macht.

Eine neuerliche OP führt womöglich zu noch mehr Narbengewebe und hilft deshalb nicht.

Viele Grüße!
 
Themenstarter
Beitritt
06.01.11
Beiträge
349
überdurschnittliche Somatisierung laut Test

Ach, das ist Mist, ja, aber ich weiß da leider auch nicht mehr dazu zu sagen.

Vielleicht wissen da Leute weiter, die sich mit der Entstörung von Narbengewebe befassen, womöglich wären auch Spritzen mit örtliche Betäubungsmitteln was oder Quaddeln mit Lokalanästetika in die Gegend des Schmerzes in die obere Hautschicht.

Ich weiß, das ganze ist auch eine Frage des Geldes, aber guck doch mal, ob Du einen naturheilkundlichen Arzt findest, der sowas macht.

Eine neuerliche OP führt womöglich zu noch mehr Narbengewebe und hilft deshalb nicht.

Viele Grüße!


Aufgrund des mittlerweile 6 Monate Andauernden krankenstandes schauts mit Geld seeehr mau aus.


Spritzen hatte ich letztes Jahr direkt von der Orthopädin reingekriegt.
2 Mal kurz geholfen 4 Stunden dann gegen Abend mehr Schmerzen gegen Vorhin. Dann haben wir es abgebrochen.
 
Themenstarter
Beitritt
06.01.11
Beiträge
349
Aufgrund meiner Momentan etwas doch schon belastenden Situation habe ich derzeit Schlafprobleme.

Mein Hausarzt hat mir Mirtazapin mit 15mg verschrieben. Ich kann wieder Schlafen.

Die ersten Tage waren wirklich schlimm da ich noch nie AD genommen habe.
Laut Arzt haben die Tabletten auch den netten nebeneffekt dass diese die Anderen Tabletten verstärken die ich zu zeit nehme.

Somit kann ich sagen dass ich seit Dienstag letzter Woche mal zumindest Schmerzfrei war.

Mittlerweile aber nicht mehr. Seit 2 Tagen spür ich es trotz der Tabletten mehr und mehr.

Habe bereits einen Psychiater gefunden auch wenn ich noch immer nicht der Meinung bin dass ich einen brauche. Er hat gemeint er hört sich im Erstgespräch mal meine Geschichte an und dann sehen wir weiter. Dieses Erstgespräch habe ich am 22. Jänner.

Wenn ich momentan mein Leben mit ein paar Worten beschreiben könnte. Würde ich sagen es ist einfach langweilig.

Tagaus tagein der selbe ablauf. Es nervt, und ich glaube es belastet mich auch.

Habe auch bereits den Ambulanzzettel zugeschickt bekommen.

Ich sollte mich nochmal bei der Schmerzambulanz vorstellen wegen eines möglichen analgetischen Optimierungspotenzials.

Was heisst das ?

Ich weiss nicht mehr ob ich den Ärzten dort vertrauen kann.

Ich habe mir aufgrund meiner Situation auch am 2.Jänner nen neuerlichen Termin beim Neurologen gemacht, und am 29.Jänner Wechsle ich zum AKH Wien einer Uniklinik.

ich sitze hier mit 24 und weiss nicht mehr weiter...
Gebt mir bitte einen Rat.. mir ist mittlerweile zum Heulen zumute.

:(

Web
 
Oben