TV-Tipp: Der kluge Bauch - unser zweites Gehirn

Eva

Morgen, am 2.2.2014 um 10.15 wiederholt Arte die Dokumentation "Der kluge Bauch - unser zweites Gehirn".

Ich habe diese Rubrik deshalb gewählt, weil in der Doku dargestellt wurde, dass neueste Forschungen den Verdacht ergeben, dass Krankheiten wie Parkinson und Alzheimer möglicherweise ihren Ursprung im Gastro-Intestinalbereich haben.

Viele Grüsse
Eva
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.959
Hallo Eva,

ich fand diese Sendung sehr interessant.
Insbesondere dieses Statement:

Denn vermutlich werden bei bestimmten neurologischen Erkrankungen, wie beispielsweise der Parkinson-Krankheit, zunächst die Neuronen im Magen-Darm-Trakt angegriffen. Noch erstaunlicher: Im Bauchhirn lebt eine Hunderte Milliarden von Bakterien zählende Kolonie, deren Aktivität sich auf Persönlichkeit und Entscheidungen des Menschen auswirkt und die dafür verantwortlich ist, ob jemand beispielsweise zurückhaltend oder verwegen reagiert. Nach der Entdeckung dieses zweiten Nervensystems setzt sich unter den Forschern allmählich die Überzeugung durch, dass das Gehirn im Kopf nicht der einzige Kapitän an Bord ist.
future.arte.tv/de/der-kluge-bauch#article
 
Zuletzt bearbeitet:

Bei Demenz/Alzheimer kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen bei Alzheimer-Patienten Undichtheiten in der Blut-Hirn-Schranke auf. Diese Blut-Hirn-Schranke schützt das Gehirn vor im Blut zirkulierenden Krankheitserregern, Toxinen u.a.

Die Forschung zeigt ebenfalls, dass elektromagnetische Strahlung z.B. von Mobilfunk diese Blut-Hirn-Schranke riskanterweise und für nicht unwesentliche Zeit öffnen kann. Dadurch ist der Weg frei für Stoffe, die nicht ins Hirn gehören.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen zur Reduzierung vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Binnie

Hallo zusammen,

die Sendung kann man bereits jetzt auf dieser Adresse abrufen:

Der kluge Bauch - Unser zweites Gehirn | ARTE

Ich bin allerdings enttäuscht, bzw. entspricht die Sendung halt dem, was man im Fernsehen so gewohnt ist... viele suggestive Bildchen mit der entsprechenden Hintergrund-Musik und viele Erörterungen an der Oberfläche...

Gegen das Reizdarmsyndrom wollen sie ein Medikament entwickeln, welches die "Hyperaktivität der Nervenzellen" im Darm herunterfährt... Die Frage, warum die Nervenzellen bei Reizdarmpatienten überaktiv sind, wird natürlich nicht gestellt. Traumatische Erlebnisse, permanenter Schmerz im Darm, der durch Hypnose erträglicher gemacht werden soll... Naja, ich bin erst bei der 17. Minute, aber ich erwarte mir auch hier nicht mehr viel zu den tatsächlichen Zusammenhänge... aber seht am besten selbst! Der Titel ist ja recht vielversprechend!

Viele Grüße
Binnie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
3.959
Das paßt zu dem, was Eva und Kari beschrieben haben:


Parkinson's disease may start in the gut

"We have now been able to prove that the disease process actually can travel from the peripheral nervous system to the central nervous system, in this case from the wall of the gut to the brain. In the longer term, this may give us new therapeutic targets to try to slow or stop the disease at an earlier stage",”

Es ist bewiesen, daß die Nerven des periphären Nervensystems diese Krankheit ins ZNS transportieren, im Fall von Parkinson von der Zellwand des Darms ins Gehirn.

LG Eva
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Wundert mich nicht, ich habe bereits in anderen threads geschrieben, dass ich immer dann Aengste und sonstige psychische Probleme hatte, wenn der Darm nicht richtig funktioniert hat, ich schrieb, glaube ich, dass ich das Gefuehl habe, es beginnt im Gedaerm sozusagen.

Und da wiederum, dass es an Nahrungskomponenten, die Unvertraeglich sind und Maengeln liegt, oder zumindest Hand in Hand geht.
Das ist wirklich schade, da haben die endlich mal diese Erkenntnis und schauen nicht dahinter..
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Und ich würde mich fragen, was war zuerst da, das Ei oder die Henne. Für mich sind die Bakterien ect. eher ein Indikator für das, was dahinter liegt, psychisch, chemisch/vergiftungs-/entgiftungsmäßig ect.

Grüsse von Juliette
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Das ist es ja gerade, juliette, die Psyche liegt fuer mich HINTER dem Bach, fuer mich ist der der Beginn, es erfoglt dadurch sozusagen eine Schwaechung der Psyche und nicht umgekehrt, wie es immer propagiert wird.
Ich komme dann also mit Stress und dem, dass man leben nennt, eben weniger klar, weil die chem. Komponenten schlecht/falsch gesteuert/aktiviert werden.
Einen Grund habe ich oben noch vergessen:Oestrogendominanz bringt den darm/das Bauchhirn voellig aus dem Lot z.B.

lg dadedudelda
 
Oben