Sulfur? Messie

Themenstarter
Beitritt
12.01.04
Beiträge
624
Sammelleidenschaft etc.
Ich habe in meiner Famillie zwei Personen, die alle drei mich an Sulfur erinnern. Dessen Wohnung ist vollgestopft mit (für anderen) unwichtigen Sachen. Mit putzen etc haben sie nicht viel am Hut, sehen und genießen Sauberkeit aber bei anderen wenn sie z.B. auf Besuch sind. In dem Fall sind aber beide Partner davon betroffen. Sie richten derzeit eine Wohnung ein. Statt auszumalen oder sauber zu machen, kaufen sie Deko. Für mich ist das eine leichte Form vom Messie syndrom, da bei beiden die alten Wohnungen in einem Zustand hinterlassen, das nicht zu beschreiben ist. Zumindest für Menschen die normal gestrickt sind. Das Problem: sie sehen das nicht bei sich. Für mich gibt es kein anderes Mittel als Sulfur in der Beschreibung. Aber: wie soll jemand das Mittel nehmen, der sich nicht "krank" fühlt? Wenn jemand indirekt betroffen ist (Kinder etc) bitte ich um Ratschläge, da ich bald am Platzen bin. Ich weiss es ist ihr Problem, aber ich kann das nur eine Zeitlang ignorieren, irgendwie schaffen sie es mich einzuteilen. Spätestens dann wenn Lebenwesen die nicht erwünscht sind in ihrer Küche auftauchen.
Ich habe das im Thema Homöopathie reingestellt weil ich glaube das ich es sonst nicht beschreiben kann. Ich muss dazu betonen dass ich selber weit davon entfernt bin putzsüchtig zu sein.
 
wundermittel
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.596
Hallo Franca

Wie sehen denn die beiden vom Typus her aus?

Fabrizieren sie mit Vorliebe meist laute Geräusche wie: Laute Gespräche, Türen schlagen oder provozieren sie gerne Streit?

Wie halten sie es selber mit ihrer eigenen körperlichen Hygiene?

Sind sie ausgesprochen vergesslich?

Haben sie ein sehr starkes Bedürfnis nach entweder ständig weit geöffneten oder ständig geschlossenen Fenstern?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.188
Hallo Franca,

Das Problem: sie sehen das nicht bei sich. Für mich gibt es kein anderes Mittel als Sulfur in der Beschreibung. Aber: wie soll jemand das Mittel nehmen, der sich nicht "krank" fühlt?

Ich denke, das ist der Knackpunkt: solange die Beiden nicht sehen, daß sie Hilfe brauchen, kann man herzlich wenig machen. Vielleicht fühlen sie sich ja genau so wohl? Vielleicht denken sie auch schon über Hilfe nach? -

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune

Freesie

Hallo Franca,

ich weiss nicht so recht was ich von deinem Anliegen halten soll. Wenn ich dich recht verstehe, suchst du nach einer Möglichkeit diesen Personen zu vermitteln das du sie für krank hälst und sie gleichzeitig zu bitten doch Sulfur zu nehmen? Oder dachtest du evlt. daran hier Tipps zu erhalten wie du ihnen das Mittel unbemerkt verabreichen kannst?

Weder die eine noch die andere Idee halte ich für besonders gut.

Viel besser fände ich, wenn du deine Besorgnis und die möglichen Folgen ihres Verhaltens (nicht erwünschte Lebewesen in der Küche) bereits jetzt beim Umzug klar ansprechen würdest. Dabei könntest du dann durchaus auch die Möglichkeiten nennen wie man deiner Meinung nach (mit Hilfe hom. Mittel) dem (aus deiner Sicht) Problem beikommen kann.

Grüssle
Freesie

Nachtrag: ist es tatsächlich, nachweislich so, dass wenig geputzt wird? Oder scheint es nur so wegen
Dessen Wohnung ist vollgestopft mit (für anderen) unwichtigen Sachen.
dass dort wenig geputzt wird? Bedenke bitte auch, dass Wohnung(en?) die leer geräumt wurden schmutziger erscheinen als sie vermutlich im bewohntem Zustand waren.
da bei beiden die alten Wohnungen in einem Zustand hinterlassen, das nicht zu beschreiben ist

Bei wem schon mal eine Küche ersetzt oder ein Gerät ab-/ausgebaut wurde z. B. Wechsel von Waschmaschine, Geschirrspüler usw. der wird wissen wovon ich spreche.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo Franca,



Hahnemann hat den Satz als Leitsymptom zum Arzneimittelbild Sulfur:
..."sieht altes für neu an..."
Es ist gar nicht so selten, daß alte Ehepaare sich im Lauf der Zeit annähern und dann das gleiche Hauptmittel brauchen.

So lange dieser Zustand anhält, kann nicht leicht von außerhalb geholfen werden.
Wie auch immer, Du kannst ja mal den Versuch machen, wenn Du den beiden Menschen sehr nahe stehst, die Hygiene in den Vordergrund zu stellen und daß dieser Zustand mit der Zeit krank machen kann. Zu Hygienemaßnahmen sind Faltblätter aus einem Gesundheitsamt sehr nützlich. Dort anrufen und bestellen;)

Liebe Grüße
Rota
 
Zuletzt bearbeitet:

Rota

in memoriam
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.604
Hallo Franca,

beim nochmal lesen habe ich festgestellt, daß es in Deinem 1. posting um verschiedene Leute geht.
Wie ist es denn nun wirklich.
Um Hom. Mittel einzusetzen bräuchte man ja jeden einzelnen Menschen und nicht paarweise oder sogar drei.;)


Ich habe in meiner Famillie zwei Personen, die alle drei mich an Sulfur erinnern.

Dessen Wohnung ist vollgestopft mit (für anderen) unwichtigen Sachen.

Liebe Grüße
Rota
 
Oben