°Suche° Artikel für Neulinge über das CFSyndrom

Themenstarter
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Hallo,

ich bräuchte dringend ein Dokument, das ich Fachleuten wie Psychiater/Psychotherapeut/Pfleger geben kann, die in der Regel keine Ahnung haben was das für eine Erkrankung ist und welche Auswirkungen auf den Körper (Neurotransmitter, Botenstoffe, Toxine, Genvarianten, Mitochondriopathien etc.) und damit auch auf den Geist und letztendlich das gesamte Leben gegeben sind.

Es gibt in dem Bereich viel zuviele Vorurteile leider (faul, depressiv, unsozial, unfähig usw usf) und mir fehlt total jegliche Kraft das irgendwie zu erklären. Deshalb habe ich mir überlegt ein Dokument auszudrucken und den wohlwollenden Fachleuten die ich kenne anzubieten und ggf. auch Freund & Familie. Ich habe mir gedacht es sollte bis 10 Seiten haben und möglichst ein fundierten wissenschaftlichen Eindruck machen (Also keine Brigitte Artikel oder so:eek:))

Evtl. könnten es auch mehr sein, ich weiß nicht wieviel ich der interessierten und hilfsbereiten Person da zumuten kann. Also irgendwelche Dokumente oder Artikel die das Thema gut, aber komprimiert darstellen können, die ich dann ausdrucken und zeigen kann damit ich hoffentlich etwas mehr auf Verständnis und richtige Unterstüzung warten kann.
Auch auf Dokumente und Artikel die für mich als Betroffenen von Interesse sind, freue ich mich.

PS: Sorry falls es das Thema schon gegeben hat, aber ich bin zu erschöpft um zu suchen und lesen(Skala Schätzung 20)
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel

castor

Hallo oshon,

hier gibt einen Leitfaden zum Download: november12_2

Oder geringfügig älter, aber dafür kürzer und in deutsch - s. Anhang.

Grüsse!
 

Anhänge

  • kanadische konsenskriterien zusfs..pdf
    166 KB · Aufrufe: 11
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
@castor: Danke! Den Leitfaden auf Englisch habe ich für mich persönlich schonmal gespeichert zum später lesen. Das auf Deutsch ist mit 7 Seiten scheint da genau richtig zu sein. :)

Gibt es sonst noch Tipps wie man dem Umfeld diese von außen hin nicht deutlich sichtbare Erkrankung näher zu bringen? Ich bin ja die gängigen Fehldiagnosen -und einschätzungen leid und würde gerne den Leuten helfen zu einem besseren Verständnis davon. Wie macht ihr das mit eurem Umfeld?
 

CeeDee

Hallo oshon,

vielleicht helfen Dir auch die 2011 veröffenlichten Internationalen Konsensus Kriterien weiter (ICC), die von einer ganzen Reihe von CFS-Spezialisten im Journal of Internal Medicine veröffentlicht wurden und zur Diagnose von CFS herangezogen werden können.

Dort werden u.a. alle Symptome aufgelistet, die vorkommen können.

Da diese Kriterien in einer Fachzeitschrift veröffentlicht worden sind, denke ich schon, dass ein Psychiater sie hoffentlich nicht direkt vom Tisch wischt.

Myalgic Encephalomyelitis: International Consensus Criteria, Journal of Internal Medicine, 20 July 2011 | ME Association

LG CeeDee
 

CeeDee

Da hab ich nicht ordentlich gelesen, Castor hatte ja schon das gleiche Dokument eingestellt ;-)

Naja, vielleicht hält doppelt besser :p)
 
Oben