Stop der Nahrungsmittelspekulation

Themenstarter
Beitritt
05.02.13
Beiträge
27
Hallo allerseits

Mit Nahrungsmitteln lässt sich spekulieren wie mit anderen Rohstoffen auch. Hilfswerke und linke Kreise machen gegen dieses Milliardengeschäft mobil, weil es Grundnahrungsmittel künstlich verteuert und somit zum Welthunger beiträgt.

Mit einem provokativen Videoclip im Internet werden derzeit Unterschriften für eine Initiative gesammelt ( SOLIDAR SUISSE - Stoppen Sie die Spekulation mit Nahrungsmitteln. ), welche die Spekulation mit Agrarrohstoffen und Nahrungsmitteln verbieten will. Dabei fährt ein Banker mit seinem Ferrari in ein afrikanisches Dorf und raubt den Armen ihre letzte Mahlzeit.
Auf der Website von solidar.ch kann man derzeit den Werbeclip leider nicht anschauen, aber hier gibt es ihn zu sehen:



Schöne Grüsse
Heliopolis
 
wundermittel

kopf

Für Deutschland ganz oben mit dabei , die ehemalige Hausbank der SS - Commerzbank und natürlich , wie kann es auch anders sein , die Deutsche Bank !
www.attac.de/aktuell/bankwechsel/bankenkritik/hungerprofite/
 
Oben