Stirn-Hinterkopf-Halten

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.869
KLEINE AKTION - GROSSE WIRKUNG

Stirn-Hinterkopf-Halten hilft Stress abzubauen, neue Wahlen zu treffen, die
Gedanken zu ordnen und gute Plaene zu schmieden.
Es aktiviert die bewussten Denkzentren in den Frontallappen des Gehirns und die
visuellen Zentren, um neue Ideen, einsichten und Wahlmöglichkeiten zu kreieren.
Falls Sie heute und in dieser Woche von ihrem gewoehnlichen Verhalten etwas
abruecken moechten, legen Sie jetzt eine Hand auf die Stirn, die andere an den
Hinterkopf, schnaufen 1x tief durch und stellen Sie sich die Frage:

>Will ich mich so verhalten oder kann ich das auch anders? <

Lassen sie sich ueberraschen welche Antworten Ihnen in den naechsten Sekunden
alle einfallen.
http://www.kinesiologie-online.net/uebungen.html
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Liebe Uta,

danke für den Link :kiss: Das ist meine allabendliche "Einschlafstellung" (auf dem Bauch liegend):sleep: OK, also ab jetzt noch den "Will ich mich so verhalten oder kann ich das auch anders?" Satz aufsagen... ! Na, da bin ja mal gespannt, Danke nochmals.

Liebe Grüße
Sema
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüss euch,

mit dieser Übung lassen sich auch "Glaubenssätze" und "Programmierungen" auflösen, beispielsweise beim berühmten "Loslassen". Zusammen mit dem gesprochenen Satz: "ich lasse in Liebe los und vergebe mir und allen anderen" passiert dies. Zu zweit ist es weitaus wirksamer als alleine - nur empfehle ich das nur zusammen mit einer diesbezüglich erfahrenen Person zu tun. Es können gewaltige Energien frei werden (zu zweit) und da kann es schon gut sein, jemanden an seiner Seite zu haben, der einen dabei auffangen kann.

Wichtig ist - da ja ausgeräumt wird und damit Platz für neues frei wird, dass dieser Platz mit Positiven, z.B. positiven Affirmationen wieder gefüllt wird. Es ist die aus der Natur bekannte Funktion der "Oekologischen Nische", die sofort wieder besetzt wird. Und da möchte man doch lieber selber bestimmen, was sich dort einnisten soll, oder?

herzlichst - Phil
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo mein lieber Phil,

in dieser Stellung stelle ich mir sehr oft a) meine Organe vor, die alle einwandfrei arbeiten, b) wie mein Blut regelmäßig fließt, c) wie jede Zelle in meinem Körper in Harmonie ist und d) regelmäßig mobilisiere ich meine "Körperpolizei", die sich dann, während ich schlafe, um "Eindringlinge" kümmert.

Und zu Allerletzt plane ich, was ich in der Nacht träumen möchte:D (klappt natürlich nicht immer:eek:) )

Liebe Grüße
Sema
 
Oben