Sonnensturm G4 trifft Erde

Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
5.463
Für heute Nacht prognostiziert:



Das Space Weather Prediction Center (SWPC) der NOAA – eine Abteilung des National Weather Service – überwacht die Sonne nach einer Reihe von Sonneneruptionen und koronalen Massenauswürfen (CMEs), die am 8. Mai begannen. Weltraumwetterprognostiker haben eine schwere (G4) Geomagnetische Sturmwarnung für den Abend des Freitags, 10. Mai. Zusätzliche Sonneneruptionen könnten dazu führen, dass die geomagnetischen Sturmbedingungen das ganze Wochenende über anhalten.


In Deutschland könnten Polarlichter sichtbar sein.
 


Die erste Welle ist wohl schon kurz vor halb 8 Uhr eingetroffen als G4. Soll über das Woe dauern.

Wenn ihr Polarlichter sehen könnt, dann macht doch bitte Fotos und stellt sie rein. Leider kann ich sie von hier aus nicht sehen.
 
IMG_8837.jpeg
Dieses Bild schickte mir meine Tochter heute 7:45 aus dem Staat New York. Ihr Wohnort liegt auf der Breite von Marseille, also südlicher als bei uns. Das Wasser im Hintergrund ist der Cayugasee, einer den Fingerlakes, Seen nicht viel breiter als ein breiter Fluss, in der Eiszeit entstanden.

Nachtrag: Es war nicht der Cayugasee, sondern der Ontariosee. Im Hintergrund ist Kanada
 
Zuletzt bearbeitet:
Um halb eins ist es sogar in einen G5 rein
gerutscht.

Ein paar Fotos von Astro-Tims Community (auf seinem Kanal auf Community clicken):


Screenshot_2024-05-11-13-00-13-697_com.google.android.youtube-edit.jpgScreenshot_2024-05-11-12-59-45-917_com.google.android.youtube-edit.jpgScreenshot_2024-05-11-12-59-22-494_com.google.android.youtube-edit.jpgScreenshot_2024-05-11-12-59-03-020_com.google.android.youtube-edit.jpgScreenshot_2024-05-11-12-58-46-232_com.google.android.youtube-edit.jpg

Das ganze wird wohl noch ein paar Nächte andauern, ein x5 flare ist erneut ausgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei uns war es bewölkt und leider nichts zu sehen. Dafür habe ich pünktlich zum Sonnensturm Kopfschmerzen bekommen. Danke, Sonne! 🤪
 
Bei uns war es bewölkt und leider nichts zu sehen. Dafür habe ich pünktlich zum Sonnensturm Kopfschmerzen bekommen. Danke, Sonne! 🤪
Mein Mann und ich haben schlecht geschlafen. Ich fühlte mich wie elektrisiert. Aber für die Jungen war es einfach ein schönes Erlebnis, so wie vor kurzem die Sonnenfinsternis, die sie voll erlebten.
 
Ich fühlte mich wie elektrisiert.

Bei einem Sonnensturm werden wir mit Protonen beschossen, und die sind positiv geladen. Zum Glück leitet das Magnetfeld einen Großteil davon um die Erde herum und schützt uns so. Eine Extradosis Antioxidantien würde aber sicher nicht schaden. :unsure:
 
Mir ging es bisher bei jedem (stärkeren) Sonnensturm in letzter Zeit ziemlich bescheiden (erschöpft, übermüdet, psychisch labil, tw. Schlafprobleme, fehlende Konzentration und Aufnahmefähigkeit....). Geht es anderen auch so? Wenn man im Berufsleben steht, ist das z.T. sehr herausfordernd, weil man sich schnell überfordert fühlt und manchmal gar nicht weiß, wie man durch den Tag kommen soll (da helfen die Ratschläge bezüglich Ruhe etc. auch nicht viel, man kann ja sich ja nicht ständig krank melden). Und, die Sonnenaktivitäten sollen ja erst mal bestehen bleiben bzw. sich sogar noch steigern. Mich würde wirklich interessieren, was denjenigen, die die Auswirkungen ebenfalls regelmäßig zu spüren bekommen, hilft, um sich im Alltag einigermaßen stabil zu halten.

Viele liebe Grüße,

Jana
 
Für mich war das jetzt eine neue Erkenntnis, dass nicht nur normale Wetterumschwünge, sondern auch noch Weltraumwetter mein MCAS triggert. Eine neue Behandlung musste ich mir dafür aber nicht ausdenken. Gestern habe ich mich mit einer Ibuprofen, CBD-Öl und binauralen Beats behandelt.
 
Mich plagen die Sonnenstürme schon seit Längerem bzw. war es in letzter Zeit jedes Mal so, dass, wenn es mir besonders bescheiden ging, Recherchen ergaben, dass die Sonne wieder "gespuckt" hat. Aktuell fühle ich mich regelrecht lahm gelegt, die Beine wie Gummi, könnte nur schlafen, keine Energie/ kein Antrieb und dann eben noch die Sache mit der Konzentration/ Aufmerksamkeit. Binaurale Beats verwende ich auch (schon lange) und bin wirklich dankbar dafür. Ansonsten ernähre ich mich generell schon nährstoff-/ vitalstoffreich, nehme regelmäßig und umfangreich Nährstoffe (auch Antioxidantien, Adaptogene, Magnesium.... ) und schaue auch, dass ich mir immer wieder Ruhe- Phasen ermögliche. Da die Sonne ja weiterhin erst mal sehr aktiv bleiben soll (nicht nur bis zum 13.05.) wäre es trotzdem interessant oder wichtig, Möglichkeiten zu finden, sich im Alltag irgendwie besser "über Wasser" zu halten, insbesondere auch, wenn man Verpflichtungen, wie Beruf und Familie hat. Diesbezüglich fühle ich mich nämlich besonders eingeschränkt und verfalle auch immer in Selbstzweifel.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße,

Jana
 
Oben