Soll ich am Thema Schilddrüse dranbleiben?

Themenstarter
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.938
Guten Morgen miteinander :)

Seit einigen Jahren treibt mich immer wieder die Frage um, ob meine Schilddrüse gesund ist.

In 2012 wurde eine Szintigraphie gemacht mit einem gemessenen Schilddrüsenvolumen von rechts 3,4 ml und links 5,9 ml.
Es wurden drei echoauffällige Areale festgestellt.
Die Beurteilung lautete:
1. Szintigraphisch keine Hinweise auf kühle bzw. kalte Areale.
2. Euthyreote Stoffwechsellage

Letzte Woche wurden noch einmal Schilddrüsenwerte bestimmt:
TSH 1,57 (Norm 1,27-4,20)
ft3 3,3 (Norm 1,9-5,1)
ft4 1,3 (Norm 0,9-1,7)
MAK 9 (Norm <35)
Diese Werte liegen alle in der Norm, heisst das auch, dass alles okay ist?
Zu TAK steht in der Spalte "Ergebnistext": <10 (Norm <33)
Zu TRAK steht in der Spalte "Ergebnistext": negativ (Norm <1,75)

Ich habe einige Symptome, die mit einer Störung der Schilddrüsenfunktion zusammenhängen könnten. Allerdings kommen auch meine anderen Erkrankungen (Hepatitis C, Hämochromatose) in Frage.

Ich habe immer wieder mit heftigsten Halsschmerzen zu kämpfen. Wie fühlt es sich denn an, wenn die Schilddrüse einen Entzündungsschub hat?

Trotz aller Beteuerungen der Ärzte, dass es meiner Schilddrüse gut geht kann ich das Thema nicht ganz aus meinem Kopf streichen. Deshalb möchte ich hier noch einmal um eine Einschätzung bitten. Vielleicht kann ich das Thema dann endlich für mich abhaken, ich habe ja genügend andere abzuarbeiten.

Ich freue mich wenn sich jemand die Zeit nimmt, die Lage einzuschätzen :)

Vielen lieben Dank,
Sine
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.428
Hallo Sine,

sind die anderen zwei Antikörper nicht bestimmt worden (TAK, TRAk)? Wenn schon die Schilddrüse untersucht wird, sollte das wenigstens einmal gemacht werden.

Über die untere Normgrösse der Schilddrüse besteht anscheinend keine Einigkeit:
Informationen zur Schilddrüsengröße | Schilddrüsenguide – Der unabhängige Internetwegweiser zu Erkrankungen der Schilddrüse

Die Pille scheint auch eine Rolle bei der Größe der SD zu spielen:
... m Rahmen einer aktuelleren Studie wurde festgestellt, dass das Schilddrüsenvolumen von Frauen die Kontrazeptiva einnahmen kleiner war als das von Frauen, die keine Kontrazeptiva einnahmen. ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.938
Hallo liebe Oregano,
vielen Dank für deine Antwort.

Die folgende Information habe ich direkt auch in meinem Eingangstext ergänzt:
Zu TAK steht in der Spalte "Ergebnistext": <10 (Norm <33)
Zu TRAK steht in der Spalte "Ergebnistext": negativ (Norm <1,75)

Die Pille nehme ich schon seit sehr vielen Jahren nicht mehr.

Und danke für den Link, ich schaue gleich mal rein.

Liebe Grüsse,
Sine
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.938
Die Größe meiner Schilddrüse ist wohl als eher grenzwertig klein anzusehen.
Im Netz habe ich eine interessante Info gefunden zur Interpretation der relativen Schilddrüsenwerte in Prozent. Man berechnet dazu die Schilddrüsenwerte im Verhältnis zu den angegeben Normbereichen. Auch da sind meine Werte leicht unter "Wohlfühlbereich" anzusiedeln.
Nach wie vor stellt sich mir die Frage, ob ich an dem Thema dranbleiben soll oder ob ich mich da in eine nicht relevante Richtung verrenne?
Vielleicht hat jemand Erfahrungen gemacht mit Werten im Grenzbereich?
Liebe Grüße,
Sine
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.428
Hallo Sine,

es gibt ja wohl ein paar Hinweise darauf, daß etwas mit Deiner Schilddrüse nicht stimmt. Insofern würde ich schon noch einmal zu einem mölglichst guten Endokrinologen gehen und mit ihm sprechen.

Welche Beschwerden hast Du denn?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Moin,

ich war hier auch viele Jahre aktiv, habe tausende von Euros in Laborwerte und Alternativmedizin gesteckt, am Ende war ein Großteil meiner Beschwerden auf die Schilddrüse zurückzuführen.

Klarheit brachte der Reverse T3.

Nach der Diagnose nehme ich 2x 20 tybon, Pregneolone und ein spezielles Schilddrüsennahtungsergänzungsmittel wo alles für die SD drin ist u d mir geht es seit Jahren wieder gut.

Viele Grüße
Spooky
E
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.222
Moin,

ich war hier auch viele Jahre aktiv, habe tausende von Euros in Laborwerte und Alternativmedizin gesteckt, am Ende war ein Großteil meiner Beschwerden auf die Schilddrüse zurückzuführen.

Klarheit brachte der Reverse T3.

Nach der Diagnose nehme ich 2x 20 tybon, Pregneolone und ein spezielles Schilddrüsennahtungsergänzungsmittel wo alles für die SD drin ist u d mir geht es seit Jahren wieder gut.

Viele Grüße
Spooky

Hallo Spooky,

erst einmal freut es mich, dass es Dir besser geht:)
Könntest Du noch etwas ausführlicher Deine Schilddrüsen-Thematik beschreiben?

  • Gibt es bei Dir eine Autoimmunerkrankung?
  • Waren Deine Schilddrüsenwerte normal?
  • Gab es etwas auffälliges an der prozentualen Verteilung T3 und T4; auch bei normalen Werten? (Zum Beispiel T4 eher niedrig T3 eher hoch oder umgekehrt?)
  • Macht die rT3 Untersuchung jeder Arzt mit Schilddrüsenschwerpunkt?
  • Wie ist der Arzt drauf gekommen, dass diese Thematik bei Dir zutreffen könnte?

Ja, sorry für die vielen Fragen; diese sind jedoch hilfreich, um besser zu beurteilen, ob man dahingehend nochmals tiefer schaut.

Danke für eine Rückinfo.

Beste Grüße von Kayen
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Meine Werte waren bis auf der rT3 normal.

Wie der Arzt drauf gekommen ist, weiß ich nicht mehr. Mir hat die Gesamtkombi geholfen und ich bin mehr wie glücklich. Zumal ich mittlerweile nur noch ein Drittel für Nahrungsergänzungsmittel zahle wie früher.

Viele Grüße
Spooky
 
regulat-pro-immune

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.269
Hallo Spooky,

da hast Du wohl Glück gehabt mit dem Arzt. War es ein Endokrinologe oder Nuklearmediziner? Kassen- oder Privatarzt?

Und vielleicht magst Du noch sagen, was für ein "spezielles Schilddrüsennahtungsergänzungsmittel" Du nimmst.

Gruß
Kate
 
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Mittlerweile ist er Privatarzt und Allgmeinmediziner.

Ich habe dieses Produkt auf Empfehlung des Arztes und eines befreundeten Heilpraktikers genommen. War erst skeptisch und habe bei der Erstbestellung auch auf Nachnahme bestellt. Mir hilft es.

https://nplink.net/GO6I0sKN

Gruss
Spooky
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.222
Mittlerweile bin ich auch der Meinung: Vieles liegt einzig und allein an den Hormonen:cool:
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
14.402
Wuhu Spooky,
das
freut mich sehr für Dich! :)

Was mich bei dem Link ein bisschen stört ist, dass es sich um einen "Affilate"-Link handelt (darauf bezog sich ev auch das "skeptisch"?). Diese Seite bzw Produkt ohne diesen Link-Zusatz: https://thyrolin.de/

Das Produkt findet man auch über andere Suchmaschinen-Einträge, mit ähnlich "Skepsis" auslösender Aufmachung, zB: https://nuvialab.com/de/p/Thyrolin - aber mit einer etwas genaueren Beschreibung:
Etikett

Verpackung: 60 Kapseln.

Inhaltsstoffe: L-Tyrosin; Blasentsng-Extrakt (Fucus vesiculosus) [0,1% Jod]; Kapselhülle - Gelatine; Alfalfa-Blattextrakt (Medicago sativa L.); Ashwagandha-Wurzelextrakt (Withania somnifera) [7% Witanolide]; Auszug aus dem Rhizom von Ingwer (Zingiber officinale) [5% Gingerols]; Rieselhilfe - Magnesiumsalze von Fettsäuren; Zinkcitrat; Cyanocobalamin (Vitamin B12); Calcium-D-Pantothenat (Pantothensäure); Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6); L-Selenmethionin - Selen SeLECT®; Riboflavin; Extrakt aus Schwarzem Pfeffer - BioPerine® (Piper nigrum L.) [95% Piperin]; Farbstoff - Titandioxid; D-Biotin (Biotin).

Gebrauchsanweisung Die empfohlene Tagesdosis beträgt 2 Kapseln, vorzugsweise 30 min. vor einer Mahlzeit. Mit ca. 300 ml Wasser einnehmen.
Diese Mischung könnte man sich ev auch anderweitig (ua selbst) zusammenstellen, um auf zB auch die Zusatz/Farb/Rieselhilfs-Stoffe zu verzichten...:idee:


Nachtrag: Das weitere Programm besteht also aus https://de.wikipedia.org/wiki/Pregnenolon sowie https://de.wikipedia.org/wiki/Triiodthyronin aka Liothyronin, vgl https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/THYBON-20-Henning-Tabletten-7498954.html

Ich denke auch schon darüber nach, ein "natürliches" SD-Hormon-Produkt statt meinem aktuellen (t4) Mono-Pharma-Produkt; Das beinhaltet ja von Natur aus nicht nur t4, sondern alle anderen t's...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.269
Hallo Orangerl,

danke für's Aufdröseln der Inhaltsstoffe :) Ja, da ist vieles drin und ich persönlich würde auch dazu neigen, es einzeln zu probieren, wie es wirkt. Wer bereits weitere NEMs (z.B. ein Multi) nimmt, hat dann auch vieles doppelt.

Dein Erfahrungsbericht ist aber auf jeden Fall interessant, Spooky.

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune
Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
Früher habe ich auch alles einzeln zum bestmöglichen Preises gekauft, habe stundenlang recherchiert, hunderte Blutuntersuchungen usw. durchgeführen lassen.

Mittlerweile butze ich meine Zeit wieder anders.

Ja es ist der Link den ich damals bekommen habe. Affilate hin oder her, ohne meinen Arzt hätte ich nicht von dem Produkt erfahren und der Preis ist der selbe.

Von mir aus, soll mein Arzt gerne etwas davon bekommen. Jeder zweite Buchtipp bei Amazon ist. Ittlerweile im Forum Affilate. Wenn niemand einen Nachteil davon hat, warum nicht.

Möchte aber kein Fass aufmachen. Viele Grüße

Spooky
 
Oben