Smoothie oder Saft? Turboschnell oder langsam drehend?

Themenstarter
Beitritt
10.03.11
Beiträge
284
Ich werd verrückt, versuche gerade meine Ernährung auf gesunde Beine zu stellen und bin kurz davor einen langsam drehenden Entsafter zu kaufen, nun lese ich von Smoothies und extrem schnellen Mixern....

Säfte oder Smoothies? » Smoothie, VitaMix, Säfte, Saft, Mixer, Entsafter » Perfekte Gesundheit Blog

Ist das alles nur noch eine Glaubensfrage oder was ist wirklich besser?

Oder gibt es womöglich gar keinen Unterschied und ein Zetrifugalentsafter tuts auch wenn ich beim entsaften noch ein wenig Wasser mitzugebe.....?


Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


VG
 
wundermittel
Beitritt
21.07.11
Beiträge
67
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

ein turbomixer zerkleinert auch harnäckigste zäheste wildkraeuter in kleinstpartikel. ob dies für die gesundheit wirklich erforderlich bezweifle ich da sämtliche über 100 jahre alten menschen über die es aufzeichnungen gibt in ihrem ganzen leben keinen turbomixer zum herstellen von smoothies zur verfügung hatten.
ob das literweise saufen von smoothies so gesund ist wie behauptet wird bezweifle ich ebenfalls. kein mensch über 100 jahre hat sowas jemals gesoffen.
tubomixer gibt es ja noch nicht sehr lange am markt.
allerdings als küchengerät für feinste wohlschmeckende wildkräuter-creme supergeeignet.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

beim Smoothie hast du einfach die ganze Pflanze, mit allen Fasern und allen Stoffen in einer Form die du auch verdauen kannst.
Beim Entsafter fehlen Fasern..
Ob der Mensch das braucht..ich weiss es nicht. Ich smoothe. Ich trink (oder esse) praktisch täglich ein Glas voll möglichst bittere Kräuter und Früchte/Obst das gerade so wächst. Mir tust und tat es gut, wurde merklich ausgeglichener. Denke man könnte auch alles frisch vom Garten essen, aber wer isst schon das Kraut der roten Beete, oder das Kraut der Möhren oder Brennnesseln? gesmoothet völlig problemlos....als Salat etwas zäh oder feurig...

LG Therakk
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

aber wer isst schon das Kraut der roten Beete, oder das Kraut der Möhren oder Brennnesseln? gesmoothet völlig problemlos....als Salat etwas zäh oder feurig...


... könnte man auch als Hinweis sehen, dass Derartiges dann gar nicht zum Verzehr geeignet ist... also wenn man es ohne technische Verarbeitung nicht einmal ordentlich zerkauen und schlucken kann...

Gruß
Lukas
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

... könnte man auch als Hinweis sehen, dass Derartiges dann gar nicht zum Verzehr geeignet ist... also wenn man es ohne technische Verarbeitung nicht einmal ordentlich zerkauen und schlucken kann...

Gruß
Lukas

naja, als Veganer isst man das auf jedenfall, aber wer ist schon Veganer....
 
Beitritt
23.11.12
Beiträge
615
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

Beides ist ganz wunderbar, und nicht miteinander zu vergleichen.
Die Prinzipien sind anders, und es werden auch andere Nahrungsmittel bearbeitet.
Das Pressen mit einer guten Walzenpresse (und nur mit der!) (Ich empfehle z.B. die Oscar Pressen, die bekommt man "schon" für 250-300 Euro. Ich weiß, das klingt krass viel, aber nur so gibt es Sinn. Und es rechnet sich schon sehr, sehr schnell!) bringt neben wirklich unglaublich tollen Getränken auch eine erheblich höhere Nährstoffausbeute bzw. -verwertung als auf irgendeine andere Weise.
Das Mixen erlaubt insbesondere die Verarbeitung von Grünem (was oft nicht so gut pressbar ist), und dann auch spannende Mischungen mit Nüssen, Samen, etc.
Ich weiß grad gar nicht, wo anfangen, weil das Feld so groß ist...

Beim grünen Smoothie ist zu bedenken, dass dieser von den meisten erst mal noch gar nicht vertragen wird, und etwas Vorbereitung bedarf. Das sollte man wissen, sonst kommt es zu unnötigen Frustrationen, die einem nicht nur die so gesunde Ernährung sondern vor allem auch den Spaß vermasseln - und der ist mit beiden Methoden gewaltig!!!

Gute Infos gibt Die Saft-Therapie, Rosina Sonnenschmidt - Homöopathie Bücher, Narayana Verlag GmbH

In der Diskussion sollte nicht vergessen werden, dass der "urzeitliche" Mensch ja noch ganz anders gekaut hat (der war froh, wenn er was gefunden hat, und Zeit hatte er auch) und auch geschmacklich noch nicht so tief beeinflusst war, wie das in unserer Gesellschaft nun mal so ist (siehe z.B. Bitterstoffe).

Wenn Du es Dir leisten kannst, würde ich mit der Saftpresse und dem Buch anfangen. Das bringt Erfolg und Freude. Die Lust auf den (billigeren) Mixer (Da muss es nicht der große für 600 Euro sein. Ein "Personal Blender" ist superpraktisch, und kostet unter 100 :0) kommt dann von alleine; und der Körper ist dann auch schon vorbereiteter.

Also, kurz gesagt (s.o. ... Da steckt so viel drinne...): :bang:


(Wird vermutlich noch öfter geändert ;))
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Entsaften und Mixen im Vergleich:

youtube.com/watch?v=fmrMpG-QlNc


Im Rahmen der Gersontherapie wird nur entsaftet, Mixer kommen nicht zum Einsatz:
Juicers : Gerson Institute

Blenders, such as the Vita-Mix and the Blendtec, are not really juicers at all. They make smoothies, rather than juices. They chop the produce into a fine pulp but have no mechanism by which to extract the juice. Since there is no reduction of bulk with a liquefier, to derive the nutrients equivalent to those in thirteen 8oz glasses of juice, a patient would have to ingest an alarming quantity of produce: six pounds of carrots, eight pounds of apples, and four heads of lettuce every day! And that’s in addition to three regular meals. It is simply not possible for a patient to prepare and consume all the necessary juices for the Gerson Therapy using a blender.


Ich bevorzuge Entsaften da man viel grössere Mengen an Obst und Gemüse konsumieren kann als mit Smoothies.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
23.11.12
Beiträge
615
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

Viel größere Mengen! Und vor allem erheblich mehr aufgeschlossen (z.B. die Enzyme aus dem Ananas... Soviel könnte man nie essen, und griffe wieder zu NEM.)
Blender sind halt gut für Wildkräuter z.B.
 
Themenstarter
Beitritt
10.03.11
Beiträge
284
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

Ich habe mich mich jetzt für einen Entsafter entschieden, sehe aber schon, die Lager sind gespalten! ;)

Es wird der Hurom 500, nicht ganz billig, aber nur 2/3 eines Vitamix und hoffentlich die bessere Investition. :)

Danke für die Beiträge!
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

naja, als Veganer isst man das auf jedenfall, aber wer ist schon Veganer....



Ich habe ein paar Jahre vegan gelebt (ist mir aber nicht bekommen). Aber auch vegan kann man ja nur essen, was man auch kauen und schlucken kann... :)

Grüße
Lukas
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
regulat-pro-immune
Beitritt
23.11.12
Beiträge
615
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder langsamdrehend?

Naja; die Urmenschen sind dann halt gestorben, wenn sie nicht mehr kauen konnten. (Weil sie keine Steckdose hatten.)
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder langsamdrehend?

Hallo,

der Hurom Juicer ist super, der lässt sich sehr einfach reinigen. Und ist absolut leise.
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder langsamdrehend?

Naja; die Urmenschen sind dann halt gestorben, wenn sie nicht mehr kauen konnten. (Weil sie keine Steckdose hatten.)



Oder sie haben anstatt zu sterben einfach die Dinge verzehrt, die für den menschlichen Verzehr auch tatsächlich bestimmt sind. Also alles, was sie von Bäumen, Sträuchern, Büschen, Blumen... und der Erde pflücken oder auflesen konnten, und was nicht erst mal technisch verarbeitet werden muss, bevor es verzehrt werden kann (was ja auch wieder eine gewisse Unnatürlichkeit darstellt)...

Gestorben sind sie dann erst, nachdem ihnen die Zähne ausgefallen waren... oder sie haben dann im Weiteren noch ein wenig weiche Beeren gemampft und Gräser ausgelutscht... :)

Gruß
Lukas
 
Themenstarter
Beitritt
10.03.11
Beiträge
284
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder langsamdrehend?

Hallo,

der Hurom Juicer ist super, der lässt sich sehr einfach reinigen. Und ist absolut leise.

Schön dass der Safter gelobt wird. Ich freue mich schon drauf. Die Reinigung war natürlich ein Punkt und die universelle Verwendung für Obst, Gemüse und Blätter.

Eine ruhige Arbeitsweise ist natürlich das Tüpferl auf dem i. :)
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder langsamdrehend?

Also mein Gedanke war ja nur dahingehend, dass es merkwürdig ist, dass Leute in diese Smoothies alles Mögliche reinschmeißen, nur weil der Mixer es zu zerkleinern in der Lage ist. Ich finde es ja völlig nachvollziehbar, dass man die Dinge, die man auch essen würde, in den Mixer macht, wenn einem die Flüssigform zur Einnahme mehr gelegen ist (oder man mangels Zähne nicht mehr kauen kann), aber warum macht man auch Dinge hinein, die man ansonsten - auch mit guten Zähnen im Mund - nie essen würde, weil man es nicht könnte, eben weil sie offensichtlich nicht zum Verzehr geeignet sind? Ich meine, dann kann man ja auch gleich Kokosnussschalen, Holzstücke o.ä. in den Mixer schmeißen, die sind auch natürlich, und die schafft ein guter Mixer sicher auch noch... alles rein, was geht. Guten Appetit!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.678
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

Ich habe ein paar Jahre vegan gelebt (ist mir aber nicht bekommen). Aber auch vegan kann man ja nur essen, was man auch kauen und schlucken kann... :)

Grüße
Lukas

naja, wenn man genügend lange kaut (was mMn für den menschen heute extrem schwer ist) kann man alles so zerkleinern dass es auch verwertet werden kann.... in der Nachkriegszeit waren genau diese Blätter die wir heute wegwerfen überlebenswichtig.........z.B. der Magen von Wiederkäuern war ja auch sehr beliebt weil vorverdaut: schnelle Energie;)
ausserdem: Das Blatt der RotenBeete hat deutlich mehr Nährstoffe wie die Rande selber....ähnlich Kohlrabi/Rübe etcetc. das Gemüse dass man so gemeinhin kennt ist in Vergleich zu den "vergessenen Sachen" wertlos was Vitalstoffe betrifft....

ich seh es als Ergänzung, bin aber eigentlich der Meinung dass es nicht ganz der Sinn der Natur ist. Aber ich mag und kann (zur Zeit jedenfalls noch) nicht so lange kauen:eek:) mal schauen wie sich das entwickelt...

Viel größere Mengen! Und vor allem erheblich mehr aufgeschlossen (z.B. die Enzyme aus dem Ananas... Soviel könnte man nie essen, und griffe wieder zu NEM.)/QUOTE]

warum soll mann denn so grosse Mengen auf Mal von Ananas (oder was auch immer) zu sich nehmen? Der Körper kann eh blos eine beschränkte Menge uafs Mal verwerten, der Rest geht weg oder schädigt.
NEMs sind mMn bei einer ausgewogenen Ernährung eh der Gesundheit abträglich. Egal ob Saft/Smoothie/Grünzeugs roh od. gekocht: es ist alles vorhanden.

LG Therakk
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Smoothie oder Saft? Turboschnell oder Langsamdrehend?

Viel größere Mengen! Und vor allem erheblich mehr aufgeschlossen (z.B. die Enzyme aus dem Ananas... Soviel könnte man nie essen, und griffe wieder zu NEM.)

warum soll mann denn so grosse Mengen auf Mal von Ananas (oder was auch immer) zu sich nehmen? Der Körper kann eh blos eine beschränkte Menge uafs Mal verwerten, der Rest geht weg oder schädigt.



Eben... und dieses völlige Überladen des Körpers mit etwas, das sowieso nur deshalb in dieser Menge einzunehmen möglich ist, weil man es in flüssiger Form zu sich nimmt (als feste Nahrung wäre es zu viel), widerspräche auch völlig der Instincto Ernährung. Der Körper wird mit dieses Smoothies / Säften also getäuscht, hinters Licht geführt, seiner natürlichen Instinkte beraubt. Und das muss nicht unbedingt von Vorteil sein.
Nicht falsch verstehen, bitte. Ich will niemandem seinen Smoothie ausreden. Einige sollen davon ja auch einen gesundheitlichen Nutzen zu verspüren meinen. Wollte nur aufzeigen, dass jegliche Ernährungsform immer aus einem gewissen anderen Blickwinkel auch wieder Nachteile mit sich bringt. Von daher gilt wohl auch hier wie bei so vielem Anderen, dass jeder für sich selber herausfinden muss, was ihm am besten bekommt...

Grüße
Lukas
 
Oben