Resteverwertung

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.814
Nicht immer kann man so einkaufen, daß alles aufgegessen wird. Vor allem vor Feiertagen kann das passieren.
Es wäre schade, solche Reste dann weg zu werfen. Hier gibt es Vorschläge, was man alles mit solchen Resten anfangen kann:
- von Knäcke bis Croissant
- Milchprodukte
- Aufstriche und Pasten
- Obst
- Smoothies und Säfte
- Pizza und Pommes
- Eier
- Reis
- Muffins
- Teigtaschen
-...

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.947
Danke für den Tipp.
Ich werfe keine Reste weg, es sei denn, es verdirbt ausnahmsweise mal etwas. Seit mir meine Schwester eine Heißluftfritteuse geschenkt hat, die sie spontan gekauft und dann nicht gebraucht hatte, überbacke ich oft Reste, Gemüse, Reis, Kartoffeln. In einer kleinen gefetteten Auflaufform mit einem oder zwei Eiern vermischt und mit geriebenem Käse bestreut, 20 Minuten überbacken, schmeckt das sehr gut. Oft greift mein Mann dann erst richtig zu. Es ist wie neues Gericht und im Nu zubereitet.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.180
.
bevor ich den gr. tk hatte (seitdem wird fast alles eingefroren und hält ewig und was man nicht einfrieren kann hält in den kl. mengen, die ich kaufe im kühlschrank lange genug), ist das brot schon mal eingetrocknet (luftdicht in plastik verpackt trocknet es nicht, schimmelt aber und ist dann unbrauchbar).
ich hab es dann in verrührtem rohen ei eingeweicht und dann in der pfanne in butter gebraten.


lg
sunny
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.411
Liebe Oregano,
ich habe soeben in den Reste - Rezepten gestöbert und kann nur sagen - klasse!😋

Da gibt es doch bei mir morgen gleich Rosenkohlbratlinge und darüber freut sich auch mein kläglichen Rosenkohlrest im Gemüsefach sehr.😉🧑‍🍳

Liebe Abendgrüße
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.979
Ich sammle Reste meistens im TK. Irgendwann gibts dann je nach Resten Italienische Minestrone (mit viel Basilikum und Parmesankäse, das ist der Trick). Was ich auch öfter mache, ist gefüllte Paprikaschoten, In die Füllung kann man ganz gut kleinere Reste einarbeiten oder auch "Abfall" (z.B. Blätter und Stiele von Wurzel- oder Knollengemüse wie Kohlrabi, Radieschen...)
Oder ich sammle jedweden (nicht gammeligen) Abfall im TK, zusammen mit Knochenresten und koche daraus irgendwann eine Brühe. Kostet dann nur die Energie.
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.979
Hallo Locke,

was ist eine Heißluftfriteuse? Sowas wie die Grillstufe im Backofen, nur noch heißer, oder wie muss man sich das vorstellen?

Viele Grüße
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.947
Eine Heißluftfritteuse ist ein wenig wie ein Backofen. Sie heizt schnell auf und wirkt durch ein Gebläse. Meine hat drei Roste und ein Blech, das unten Fett usw. auffängt, aber auch als Backblech verwendet werden kann. Ich verwende in der Regel 150 Grad. Ich habe auch kleine Kuchenformen und kann schnell einen kleinen Kuchen für die Enkel backen. Brezeln, die ich eingefroren habe, halte ich noch gefroren kurz unters Wasser und backe sie in 5 Minuten auf. Sie sind dann wie frisch. Einmal ausprobiert, findet man immer mehr Möglichkeiten. Es gehört auch ein Hähnchen-Drehspieß und eine drehbare Gittertrommel für Pommes dazu, die ich aber noch nicht ausprobiert habe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben