Regelmässiger Arztbesuch

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.133
Ich habe dieses Forum in die Welt gesetzt, damit man sich kostenlos und effizient über viele gesundheitliche Themen informieren kann und dies insbesondere auch durch Menschen, denen gleiches widerfährt oder widerfahren ist. Ein Wissens- und Erfahrungsaustausch, bei welchem man zudem noch anonym sein kann.

An dieser Stelle möchte ich aber wieder einmal hervorheben, dass es nicht umsonst viele verschiedene medizinische Disziplinen gibt und Ärzte sich darin jahrelang schulen und immer weiterbilden müssen.
Sie haben ganz selbstverständlich ein grösseres Wissen und durch ihre Arbeit wächst dieses Tag für Tag an.
Und damit meine ich Schulmedizin wie auch Alternativmedizin, ohne dabei einer Richtung den Vorzug zu geben.

Ein Forum kann somit nur die Grundlage liefern, um allenfalls einen Weg zu beschreiten, welcher aber in den meisten Fällen sowieso bei einem Arzt enden sollte. Sich auf ein solches Treffen vorzubereiten, indem man sein Wissen verbreitert und somit das Verständnis für Erklärungen eines Arztes fördert oder entsprechend fundierte Fragestellungen ermöglicht ... das ist eine gute Sache!

Jedoch den Weg zur Behebung von medizinischen Problemen ganz autonom und ohne ärztliche Unterstützung zu gehen, ist nicht ratsam, um nicht zu sagen sehr gefährlich.

Man kann sich in Foren viele Informationen holen. Über die Vollständigkeit, Aktualität und vor allem die Korrektheit dieser Angaben ist damit aber nichts ausgesagt. In der Fülle der Informationen kann man sehr schnell in eine völlig falsche Richtung loslaufen, sich in Themen sorgen, wo es nicht nötig wäre, sich zu sorgen ... und dafür anderes vernachlässigen, wo Sorge bzw. Vorsorge angebracht wäre.

Wir sind noch nicht so weit, dass wir uns virtuell therapieren lassen können. Es ist ein Körper, der untersucht werden soll, der in fachmännische Hände gehört, damit exakt dieser Körper untersucht wird.

Wär ich nicht überzeugt, dass ein Forum eine gute Sache ist ... ich hätte es nicht geschaffen. Aber stellt Euch bitte immer die Frage: "wann ist der Zeitpunkt gekommen, einen Arzt zu konsultieren".
Der Wunsch zur Gesundung darf nicht dazu führen, dass man am Körper rumexperimentiert und dabei möglicherweise mehr Schaden anrichtet als vorher die Veranlagung gewesen wäre.

Dies ist ein Aufruf zum sinnvollen Umgang mit Informationen und zum rechtzeitigen Gang zu einem Arzt.

Gruss, Marcel
 
Oben