Prof. Nix - ein Vortrag wie eine Reise in die Vergangenheit

castor

Hallo zusammen,

Prof. Nix ist ein Tatsachenverfälscher und Ignorant erster Güte, das bewies er einmal mehr in einem Vortrag an der Uni Mainz am 9.5.2012.

U.a. beruft er sich auf die PACE-trials als Referenz oder er behauptet, es gebe keine Nachweise für Entzündungen bzw. virale Ursachen. Rituximab stellt er sogar in einen Kontext mit XMRV! :eek: (nur Dummheit oder gar vorsätzlicher Betrug gegenüber dem Auditorium?) Dass sich überhaupt jemand um CFS kümmert, liege v.a. an den Medien und politischem Druck*...

Damit haben wir unseren eigenen "kleinen Wessely". Auch Nix neigt zu verächtlichem Spott und Häme. Bitte schaut es Euch an (ab ca. 0:05:00, und nicht durch den Titel Burn out-Syndrom irritieren lassen! Nix wirft alles in einen Pott.)

Dass der Fatigatio auf seiner Webseite Nix (wieder?) unter den Buchempfehlungen aufführt, ist angesichts des Vortrags höchst bedenklich und verdächtig.



Grüße
Castor

*politischer Druck? Er hat wohl Halluzinationen.
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Kommentar von Dr. Daunderer

Hallo,

zu diesem Vortrag von Prof. Nix passt ein Bericht vom ToxCenter:

Umweltgifte Therapie Einführung

„Psychosomatische Erklärungen für neurotoxische Phänomene lenken von Gesundheitsrisiken der Umwelt und Arbeitswelt ab und machen tendenziell das Opfer zum Täter. Das ist ihre objektive Funktion.
...
Pseudo-wissenschaftliche Bezeichnungen i.S. von psychosomatischer Umdeutung für beispielsweise unverstandene toxische Hypersensitivitäts-angiopathien sind: IET = „idiopathic environmental illness“ (Berlin 1996) oder MPI = „mass psychogenic illness“ (The fear of toxic exposure can produce symptoms that are quite „real“, but have no neurotoxic basis - aus: Occupational Neurology and Clinical Neurotoxicology von Bleecker, MD and Hansen, MD, Kliniker in Baltimore, Maryland,1994)

Diese und vergleichbare Absurditäten werden später einmal von Historikern als Beispiele von gefährlicher und krankhafter Realitätsferne und wahnhafter Geistesverfassung großer Teile unserer Gesellschaft beurteilt werden. Daran, dass es diese hier und heute gibt, besteht gewiss nicht der geringste Zweifel.

Alle Unvorstellbarkeit ändert nichts daran, dass wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass Wesen, Ursache und Pathogenese der meisten Krankheiten in Wirklichkeit gänzlich anders beschaffen sind, als bisher wahrgenommen, erlebt, beurteilt, diagnostiziert und behandelt“
Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Ich kann mir den Vortrag gerade nicht anschauen, da ich mit meiner Recherche zu tun hab, aber allgemein denke ich für die Ärzte und Fachleute ("Elite") sind wir Betroffene nur Abfall und wenn wir an unserer Krankheit sterben, ist es Kollateralschaden. Wahre Empathie und adäquate therapeutische Unterstüzung sind eher die Ausnahme denn die Regel, leider. - Fehlinformationsverbreitung vorprogrammiert..
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
16.08.10
Beiträge
210
Was für ein Schwachsinn!! Der hat wirklich NIX gelernt und NIX dazu gelernt!

Ihm ist die Forschung wirklich fremd... Er ist im 18. Jahrhundert stehen geblieben!

Wenn es nicht so traurig wäre, dass unter seinem Märchen so viele leiden, könnte man darüber lachen...

Die menschliche Dummheit ist tatsächlich grenzenlos!

Kann man ihn dafür nicht anzeigen??? Ich meine, er hat doch einen Eid geleistet!!



LG

Aspi
 
Beitritt
16.08.10
Beiträge
210
Man sollte mal überprüfen, wieviel so ein Beitrag zur Depression beiträgt!

Es ist tatsächlich unfassbar, wie man so einen unwissenschaftlichen Vortrag halten kann! Die körperlichen Ursachen einfach so "wegwischen", ohne jeglichen Beweis und einfach eine Behauptung aufstellen, dass alles psychisch sei! - Da frage ich mich tatsächlich, wer hier psychisch krank ist!
 

castor

Kann man ihn dafür nicht anzeigen??? Ich meine, er hat doch einen Eid geleistet!!i
Hallo Aspi,

die Berufsordnung findet nur Anwendung bei systemkritischen Ärzten. :rolleyes:

Man sollte solch eine Veranstaltung mal ordentlich aufmischen, indem Null-Nix bei der anschließenden Diskussion knallharte Fragen gestellt werden. Den infantilen Studenten, die während des Beitrags Heiterkeitsanfälle bekommen, gehören wirklich die Augen geöffnet. Sie ahnen überhaupt nicht, welch geistiger Tiefflieger der Direktor der Akademie für Ärztliche Fortbildung ist.

Vielleicht wäre eine Vorführung des Films "Voices from the Shadows" heilsam für die angehenden Ärzte. So manchem würde dabei das Lachen vergehen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass Nix dann vom Campus gejagt würde. Niemand zahlt gerne Semesterbeiträge für eine akademische Mogelpackung.

Grüße!
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Der Trailer zum Film "Voices from the Shadows"

 
Beitritt
30.04.08
Beiträge
318
Danke TomG, ist die Doku in Deutschland auch im Laden erhältlich?
 
Beitritt
22.08.13
Beiträge
11
Was ich überhaupt nicht verstehe ist auch: Warum - wenn Prof. Nix so denkt - hat er nun eine eigenständige CFS Station und Ambulanz an der Uni Mainz eingerichtet? Wollte eigentlich dahin, aber dann habe ich es mir doch anders überlegt.
Ich finde seinen Vortrag sehr sehr ignorant und hochnäsig, herablassend.
 

castor

Warum - wenn Prof. Nix so denkt - hat er nun eine eigenständige CFS Station und Ambulanz an der Uni Mainz eingerichtet?
Unmenschlichkeit, Ignoranz und Inkompetenz sind in Deutschland kein Hinderungsgrund für Machtergreifung. Manchmal sind diese Untugenden sogar Voraussetzung...
 
Oben