Quantcast

Potenzmittel. Wirkstoff: Sildenafil

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.073
https://www.dred.com/de/kamagra.html

...
Kamagra ist ein Potenzmittel und enthält den Wirkstoff Sildenafil, der als erster zur Behandlung von Impotenz auf dem Markt mit dem Medikament Viagra zugelassen wurde. Kamagra ist eine generische Form des beliebten Medikaments, allerdings hat Kamagra als Medikament keine Zulassung innerhalb der EU. Es handelt sich hierbei um ein nicht geprüftes Arzneimittel und daher ist es in der EU nicht zugelassen.

Mittlerweile gibt es andere Alternativen zu Kamagra und Viagra, die auf dem europäischen Markt, unter anderem als Sildenafil Generikum zugelassen sind und günstiger gekauft werden können, als das Original Viagra.
...
Dass Kamagra keine Zulassung in Europa hat, deutet auf die Unsicherheit dieses Medikaments hin. Das Auftreten von Nebenwirkungen und unerwünschten Effekten kann nicht ausgeschlossen werden.
...
Dadurch, dass man die Kamagra Potenzmittel vergleichsweise kostengünstig und rezeptfrei im Internet bestellen kann, gibt es viel Medikamentenmissbrauch.
...

Es wird ja immer wieder davor gewarnt, daß solche im AUsland hergestellte Medikamente auch Inhaltsstoffe enthalten, die hier verboten sind bzw. gefährliche Nebenwirkungen haben können. Als Beispiel gelten hier u.a. Appetitzügler.
Insofern sollte man sich gut überlegen, ob man sich von der Werbung beeinflussen lassen möchte. Ich denke: lieber nicht :eek:).

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.073
AW: KAMAGRA: Potenzmittel. Wirkstoff: Sildenafil

Der Hauptinhaltsstoff von Kamagra ist ja Sildenafil. Deshalb sollte man sich über die möglichen Neben- und Wechselwirkungen gut informieren:

Sildenafil: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Sildenafil: Wechselwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

https://www.viagra.com

Das arznei-telegramm schreibt schon 2000:

...
In Verbindung mit Sildenafil (VIAGRA) sterben beträchtlich mehr Männer als unter anderen Mitteln gegen erektile Dysfunktion: Bis Mitte 1999 sind pro 1 Million Verordnungen für Sildenafil 49 Tote erfasst, für Alprostadil als Injektion (CAVERJECT) 4,5 Tote und nach transurethralem Gebrauch (MUSE) 1,5 Tote (siehe Tabelle). (1) Die Dunkelziffer dürfte beträchtlich sein. Die Anwendung des Potenzmittels ist oft nicht bekannt, Todesfälle werden nicht mit dem Gebrauch in Verbindung gebracht oder nicht gemeldet. Verbreiteter illegaler Bezug über das Internet2 dürfte hierzu beitragen. Berücksichtigt man die für alle spontanen Erfassungssysteme wissenschaftlich erhärtete Berichtsfrequenz von 1% bis maximal 5%, (3,4) ergäbe sich für Sildenafil ein Todesfall auf 200 bis 1.000 Verordnungen.
...
VERSCHLEIERT: VIELE TOTE IN VERBINDUNG MIT SILDENAFIL (VIAGRA)

Der Umsatz von Viagra und anderen Mitteln mit Sildenafil ist beträchtlich:

...
Das Geschäft ist lukrativ. Im vergangenen Jahr verbuchten die drei Potenzmittel weltweit einen Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar (rund 3,2 Milliarden Euro). In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Umsatz mit der Produktgruppe mehr als verdoppelt. In Deutschland erreichte der Jahresumsatz rund 125 Millionen Euro, wie der Branchendienst Insight Health berichtet. Schätzungsweise knapp die Hälfte dürfte auf Viagra entfallen. Verordnet wurden etwa 2,4 Millionen Packungen.
...
Viagra-Patent läuft aus: Konkurrenz für die Potenzpille

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

Clematis

KAMAGRA: Potenzmittel. Wirkstoff: Sildenafil

Der Hauptinhaltsstoff von Kamagra ist ja Sildenafil. Deshalb sollte man sich über die möglichen Neben- und Wechselwirkungen gut informieren:

Hallo Oregano,

schaut man sich an, welche Nebenwirkungen diese sog. Potenzmittel haben, kann nicht oft genug davor gewarnt werden. Hier läuft derzeit ja auch ein Thread in dem jemand nach einem geeigneten Potenzmittel sucht.

Ich kann durchaus verstehen, wenn Männer bei Schwierigkeiten nach Abhilfe suchen. Sie wären aber weit besser beraten sich mal gründlich untersuchen zu lassen, die vielen möglichen Ursachen für Potenzschwierigkeiten zu betrachten und dann im Sinne einer Gesundung insgesamt zu handeln. Dazu gehören auch gute Ernährung und Streßabbau, sich nicht selbst unter Druck setzen und vieles mehr.

Bei Viagra und weiteren "Medikamenten???" mit gleichem Wirkstoff, geht ja bereits der Spruch um: mitten im Orgasmus Herzinfarkt und Abschied von der weltlichen Bühne! Ich kann mir nicht vorstellen, daß dies der gewünschte Effekt eines fragwürdigen Medikaments sein soll.

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
21.06.16
Beiträge
11
Hallo,

es ist einfach Viagra hilft auch nur denn du selbst "geil" bist. Bei meinem Freund hat es nicht funktioniert bis wir die "orte" gewechselt haben. Dann ging es aber auch ohne Viagra.

Also häufig ist der Knoten im KOPF und nicht weiter unten.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.073
Hier etwas mehr über Kamagra:

...
Wirkstoff
Der Wirkstoff in Kamagra ist Sildenafil.
Es wird vom Pharmaunternehmen Ajanta Pharma vermarktet.
Pfizer hat das Patent auf Sildenafil.
Ajanta Pharma ist ein börsennotiertes Unternehmen in Indien und weltweit führend im Bereich der Erektionsprodukte!

Was genau macht Kamagra?

Sildenafil hemmt ein bestimmtes Enzym (PDE-5), das die Blutgefäße im Penis entspannt und mit Blut auffüllt.
Dieser Effekt tritt eine halbe Stunde bis eine Stunde nach der Einnahme auf und dauert 5 Stunden.
Da die Blutgefäße entspannt sind und auch 5 Stunden lang entspannt bleiben, kann nach der sexuellen Stimulation eine Erektion leichter erreicht werden.

Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und Erröten.
Weniger häufig werden Magenbeschwerden und Schwindel und weniger scharfes Sehen erwähnt.
Eine höhere Dosis als verschrieben zu nehmen, verbessert nicht die Erektion.
Es erhöht jedoch die Nebenwirkungen.
Allerdings sind die Nebenwirkungen in der Regel nicht so schlimm, nur 3% aller Männer erleben sie manchmal.

Wann dürfen Sie Kamagra nicht verwenden?

Erektionsprodukte sollten nicht bei Herzproblemen verwendet werden.
Auch sollte es nicht verwendet werden, wenn Sie allergisch auf das Medikament reagiert haben.
Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt darüber, ob Sie Viagra verwenden dürfen.
Lesen Sie immer die Packungsbeilage für Kontraindikationen und Nebenwirkungen.
Verwenden Sie niemals Erektionsprodukte unter 18 Jahren!
...

Grüsse,
Oregano
 

Neueste Beiträge

Oben