Osteoporose (w., 34 Jahre)

Themenstarter
Beitritt
10.12.12
Beiträge
533
hallo ihr lieben,

ich habe einen knochenabbau: aktuelle knochendichtemessung (dxa-messverfahren):

oberschenkel: osteopenie mit grenzwertigen osteoporosebefund (t-score: -2,5)*
lendenwirbel: osteopenie mit osteoporosebefund (t-score: -2,9 lendenwirbel4)*

* laut der weltgesundheitsorganisation liegt eine osteoporose ersten grades vor, wenn der knochenmineralgehalt vermindert ist (t-score: kleiner -2,5) und bisher keine frakturen aufgetreten sind.
---------------------------------------------------
als ich damals versuchsweise hydrocortison (hc) einnahm (wegen verdacht auf nebennierenschwaeche, die sich aber nicht bestaetigte), hat sich unter anderem mein dhea-wert verschlechtert, auch wenn mein cortisolwert mit hc bei 18,6 (4,3 - 22,4) lag. damals sank mein dhea-wert auf: 20,3 (65 - 380). zuvor war er mittig, als ich noch kein hc einnahm.

mein aktueller wert liegt bei 86 (25 bis 460).

ich lese im web, dass dhea auch manchmal bei osteoporose eingesetzt wird, hat damit jemand erfahrungen?

waere bei mir vielleicht eine dhea- einnahme hilfreich oder muss ich dann befuerchten, dass mein cortisolwert absackt, der aber im allgemeinen eher immer im oberen drittel angesiedelt ist. ist eben auch wieder ne frage der dosierung.

lg tascha
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
10.12.12
Beiträge
533
ich habe mich ein klein wenig eingelesen und wuerde es evtl. gerne mal mit 7-keto-dhea versuchen, nur weiß ich nicht, mit welcher menge ich da am besten einsteige. angeblich kann es ja nicht in sexualhomone umgewandelt werden.

muss ich nebenwirkungen befuerchten?
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.902
hallo tascha,

laut der weltgesundheitsorganisation liegt eine osteoporose ersten grades vor, wenn der knochenmineralgehalt vermindert ist (t-score: kleiner -2,5) und bisher keine frakturen aufgetreten sind.
...eigentlich ist erst bei einer fraktur die wirkliche knochendichte messbar .

ca. ab dem 35 sten lebensjahr nimmt die knochensupstanz generell ab , bei dem einen mehr ,bei dem andere eventuell weniger, fast jeder ab 35 hat laut info demnach ein mango an knochensubstanz, welcher aber eigentlich als "normal" eingestuft werden sollte .geschweige gleich mit sogenannte bisphosphonate

eine frage , liegt in eurer fam . eventuell osteoporose ?.

und ein tipp ;) : noch einmal eventuell eine knochendichtemessung (bei einem anderen arzt ) machen lassen ,einfach um einen vergleich zu haben .
....das dhea auch manchmal bei osteoporose eingesetzt wird, hat damit jemand erfahrungen?

wuerde es evtl. gerne mal mit 7-keto-dhea versuchen, nur weiß ich nicht, mit welcher menge ich da am besten einsteige.
um die richtige tägliche dosis an ( 7-keto) DHEA zu ermitteln, sollte mMn ein hormonspezialist (endokrinologen) zu rate gezogen werden .
hier wird erklärt warum:
https://www.dr-schulte-uebbing.de/inhalte/doku/comed_hormonsubstitution.pdf

fg ory
 
regulat-pro-immune
Oben