Quantcast

Operation einer Senkniere

Themenstarter
Beitritt
27.01.05
Beiträge
3
Kann mir jemand positve u. auch negative Erfahrungen mit Operationen einer Senkniere berichten.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.074
Hallo susan,
Senkniere (Nephrothose): Ursache ist eine Bindegewebsschwäche. Äussert sich in Form von unbestimmten Schmerzsensationen im Stehen, die sich im Liegen bessern. Eine operative Therapie (Fixierung der Niere am Zwerchfell) ist nur in sehr seltenen Ausnahmefällen notwendig.

Bei mir hat mal ein Arzt per EAV angeblich eine Senkniere festgestellt und meinte, ich müßte mich operieren lassen. Ich habe dann noch eine Meinung eingeholt, eine CT wurde gemach, und die Niere blieb, wie sie war. Keine Op. - Die Schmerzen, die ich damals hatte, sind von allein verschwunden.
Ich würde erst alles versuchen - falls Du Schmerzen hast, um ohne Op auszukommen.

Gruß,
Uta
www.urologie.ch/datapage_de2_framemain1b1.htm
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.05
Beiträge
3
Hallo Uta,
bei mir wurde die Senkniere auch per EAV festgestellt. Schmerzen im Nierenbereich habe ich nicht aber die Niere ist wohl um 4 Wirbelkörper ab-
gesunken. Symtome sind ständiges frieren und Säureausscheidung. Ich habe meine Ernährung schon entsprechend umgestellt. Was hälst du denn allg. von der EAV. Einerseits finde ich es eine sehr gute Diagnostikmethode. Momentan kostest sie mich aber nur unwahrscheinlich viel Geld und eine spührbare Besserung gibt es nicht. Allenfals auf dem Papier, teils aber auch Verschlechterung. Ich weiß, daß bei "Nichtholz-
hammermethoden Zeit und der Glaube eine große Rolle spielen; aber...! Auch wurde eine Goldallergie festgestell und ich habe mir erst vor ein paar Jahren das ganze Amalgam entfernen lassen aufgrund von Unverträglichkeit. Jetzt soll das Zeug wieder raus.
Es fällt so schwer den richtigen Weg für sich zu finden.

Grüßle
Susan
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.074
Hallo Susan,
aufgrund meiner Erfahrungen mit EAV halte ich nicht viel davon. - Alle Ursachen zu meinem damaligen gesundheitlichen Zustand wurden nicht gefundeen, ich bekam keine schriftlichen Unterlagen, aber die Rechnung war immer schnell ausgeschrieben. Als ich gegen die hohe Rechnung protestierte, meinte der ZA, daß er so viel berechnen müsse, weil ja schließlich die Praxis sich tragen müßte... :( :mad: .
Mit EAV wurde nicht gefunden, daß ich tote Zähne im Mund hatte, daß ich Gold nicht vertrug, daß ich auf die vielen homöopathischen Mittel, die er austestete, sehr stark reagierte und fast zusammengebrochen bin. Ich habe zum Glück gleich nur ein paar der verschriebenen Mittel geholt; sonst hätte ich mich erst fürchterlich geärgert ;) .

STändiges Frieren und Säureausscheidung kann von allen möglichen Ursachen kommen. Ich würde mich auf diese Diagnose "Senkniere" nicht verlassen, bevor nicht durch einen Urologen eine CT oder ähnliche Aufnahme gemacht worden ist.
Was meinst Du überhaupt mit Säureausscheidung?

Liebe Grüße,
Uta :)
 
Themenstarter
Beitritt
27.01.05
Beiträge
3
Hallo Uta,

also..., bei mir wurde die Sehkniere mit einem CT bestätigt. Man sieht deutl. die Absenkung. Mit der Säureausscheidung meine ich, daß mein Körper ständig übersäuert ist. Die kann man mit Teststreifen über den Urin testen. Auch merke ich beim Essen und auch nach dem Sport (Lactat-bildung) daß ich stark übersäure. Die Niere ist ja für die Säureausscheidung mitverantwortlich. Häufiger Urindrang ist ein weiteres Zeichen.
Ich habe mich mit dem Gedanken einer OP arrangiert. Andere Alternativen kenne ich nicht!? Wie hast Du denn Deine Beschwerden in den Griff bekommen?

Liebe Grüsse Susan
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.074
Hallo Susan,
als ich diese EAV-Testung machen ließ, war mir noch nicht klar, daß es mir so schlecht ging, weil ich von meiner Amalgam-"Sanierung" eine Schwermetallvergiftung mitbekommen hatte. Bei mir kam noch dazu, daß etwa zur gleichen Zeit wir unser Haus renoviert haben mit viel Chemie und Materialien, die ich heute nie mehr verwenden würde. Aber wir wußten es noch nicht besser :( .
Mit der Sanierung bzw. dem Ziehen der Zähne und vor allem der Entfernung des Metalls aus meinem Mund ging es bei mir aufwärts. Außer diesem EAV-testenden ZA hat später nie jemand etwas von einer Senkniere gesagt, und meine Beschwerden hatten offensichtlich nichts damit zu tun.
Eine Übersäuerung kann man ja im Prinzip behandeln durch gute Basenmischungen, z.B. der von Töth. Aber wahrscheinlich hast Du das schon gemacht?
Wenn Du die Op machen läßt, wünsche ich Dir viel Glück dazu !
Gruß,
Uta
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Hallo Susan,

wenn die Ursache der Nierensenkung eine Bindegewebsschwäche ist (was logisch ist), so dürftest Du recht gute Erfolgschancen mit Reflexzonen-Massage haben: ich mache seit 29 Jahren diese Behandlungen und hatte nie jemanden mit Nierensenkung aber 2 Kundinnen mit Fruchtblasen-Senkung in der Schwangerschaft. Beide hätten nur noch liegen sollen und Spritzen gebraucht. Nach einer resp. 2 Behandlungen kehrte alles in den Normalzustand zurück und die Schwangerschaft verlief perfekt.
Wenn Du im Google "Reflexzonen-Massage" eingibst, findest Du vielleicht jemanden in Deiner Nähe.
Hab Vertrauen - Dein Körper kann viel mehr als Du denkst!

Mit herzlichen Grüssen
 
Beitritt
22.10.04
Beiträge
13
Hallo !
Habe mir vor 2 Jahren die Senknierenoperation machen lassen.Kann nur jedem davon abraten war ein schwerer Eingriff der im Vorfeld als harmlos dagestellt wurde.Gebracht hat er nichts mein Entgiftungsproblem besteht nach wie vor.Seit der op leide ich an immer wiederkehrenden Nierenbeckenenzündungen die ohne Antibiotika nicht wegehen,trotz ich schon vie probiert habe.Außerdem ist die Narbe sehr groß und wölbt sich unschön nach außen.
Bei jedem Schimmbadbesuch werde ich angesprochen.EAV ist in meinen Augen eh keine gute Medhode.War schon bei verschiedenen Leuten jeder kamm zu einem anderem Ergebnis.

Liebe Grüße Antalia
 
Beitritt
10.03.06
Beiträge
9
Ich soll auch ´ne Senkniere haben!

Hallo zusammen,

durch Zufall bin ich auf diesen Beitrag gestoßen. Bei mir wurde auch per EAV eine Senkniere festgestellt, die für alle meine Beschwerden verantwortlich sein soll. Ich kenne auch nochmal ein paar Leute, bei denen es ebenso sein soll. Ist das im Moment sowas wie eine Modediagnose?? Es ist ja schon seltsam, dass irgendwie jeder plötzlich eine Senkniere haben soll!
Mir wurde von Ärzten auch abgeraten, das operieren zu lassen, denn meist bekommen die Leute erst NACH der OP so richtige Probleme, wie man ja bei Antalia auch nachlesen kann. Tut mir echt leid für Dich, Antalia, und ich hoffe, Du hast inzwischen nicht mehr so oft mit Nierenbeckenentzündungen zu kämpfen!
Klingt für mich sehr nach einer "Placebo-Operation", was ja in manchen Fällen durchaus wirksam sein soll. Ich aber habe noch niemanden kennengelernt, dem die OP einer solchen Senkniere irgendeine Verbesserung gebracht hätte, und ich würde da auch Vorsicht walten lassen!
Eine Senkniere soll sehr häufig vorkommen, ist meist ein Zufallsbefund. Also sucht man offenbar krampfhaft irgendetwas, das man operieren kann, um so einen Placebo-Effekt zu erreichen. Ist jedenfalls meine persönliche Meinung, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Wenn irgendjemand durch die OP einer Senkniere Besserung all seiner Beschwerden erfahren hat, so wäre ich sehr dankbar, wenn er das hier im Forum posten würde!

LG Finchen
 
Oben