"Onko Fit" - Handbuch zur Krebs-Vor- und Nachsorge" (Rolf Wenger)

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
"Onko Fit" - Handbuch zur Krebs-Vor- und Nachsorge" (Rolf Wenger)

Ich habe das Buch nicht gelesen, aber ich denke, man kann darin viele Anregungen finden, wie das INhaltsverzeichnis zeigt:

Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Dr. med. Petra Wiechel 6
Vorwort von Rolf Wenger 8
Haftungsausschluss 10

Was ist ONKOfit? 11
Einführung 14
Modelle der klassischen Medizin und deren Therapien 15
Sieg dem Krebs? 15
Faszination menschlicher Körper 16
Medizinische Fakten 25

Entstehung von Krebs 27
Tumorarten 30
Klassische Krebsdiagnose 34
Häufigste maligne Krebserkrankungen 35
Klassische Untersuchungsmethoden 37
Klassische Krebstherapien 40
Nebenwirkungen klassischer Therapien 43
Neue Wege in der Krebstherapie? 46
Ursachen und Auslöser von Krebs 54
Krebsursachen gemäss klassischer Medizin 55
Ernährungsfaktoren 60
Unbekannt = Faktor Stress? 61
Rauchen 61
Umweltverschmutzung, Chemikalien etc 62
Schlafstörungen 63
Elektrosmog 65

Glauben Sie nicht alles, was publiziert wird 66
Krebs ist normal! 66
Krebs – unser Freund und Helfer? 67
Alternative Sichtweisen auf Krebs 68

Faktoren für einen anaeroben Stoffwechsel 71
Ergänzende Diagnostik 72
Herzkohärenztest (HRV) 72
Hormondiagnostik 73
Darmdiagnostik 74
Spurenelemente-/Mineralstoff-/Vitaminprofil
Allergiediagnostik 75
Vitalblutdiagnostik (im Dunkelfeld) 76
Schwermetalldiagnostik 77
Laktatmessung 77
Nitrostress-Analytik 78
Bioelektronische Terrain Analyse (BTA) 78
Lymphozytendifferenzierung 79
energetische Regulationsdiagnostik 80

Natürliche Therapieverfahren 82
Ernährungstherapie 83
Zucker-Karenz 83
Vegetarische Ernährung 86
Sekundäre Pflanzenstoffe 87
Heilpilze 90
Entzündungen dämpfen 92
Lebensenergie tanken 93
Orthomolekulare Medizin 95
Darmsanierung 99
Zellgifte vermeiden 100
Mind-Body-Medizin 102
Adrenalinmangel ausgleichen 102

Psychosomatische Lösungen 103
Bioneurologie nach Dr. Klinghardt 105
http://www.onkofit.com/pdf/ONKOfit-Handbuch.pdf
 

Bei Krebs kann der Baubiologe hilfreich sein

Viele Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Elektrosmog und Krebs.
Sie legen nahe, dass in der Nähe von Mobilfunk- und anderen Sendern sowie Hochspannungsleitungen die Krebsgefahr erhöht ist und das Tumorwachstum beschleunigt werden kann. Dasselbe gilt für Quellen im häuslichen Umfeld.

Das verwundert nicht, da elektromagnetische Felder die interzelluläre Kommunikation stören. Dieser Informationsaustausch im Körper, welcher mit feinsten, kaum messbaren elektrischen Strömen passiert, wird durch z.B. die starken Impulse des Mobilfunk erheblich irritiert. Dass dies für die Gesundheit nicht förderlich ist und zahlreiche Effekte hervorrufen kann, ist einleuchtend.

Ein Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog in Wohn- und Arbeitsräumen messen und Reduzierungsmöglichkeiten aufzeigen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Oben