Nierenschmerzen, Brennen, Urin riecht stark, keine Bakterien

Themenstarter
Beitritt
09.03.12
Beiträge
45
Ich habe vor ein paar Tagen über den Tag verteilt Kokoswasser getrunken (soll Nieren reinigen, entgiften). Seitdem (?) habe ich Nierenschmerzen, die Harnleiter brennen, ich renne ständug auf Klo und der Urin stinkt penetrant nach Ammoniak, das Wasserlassen brennt auch, nach dem urinieren tun die Nieren auch weh.
Ich war gestern und vorgestern beim Doc, der Urin war ok, keine Bakterien. Ich habe gestern ein 1x Antibiotikum bekommen, das hat nichts geholfen (wie auch, wenn wohl keine Bakterien da sind). Fühl mich schlapp und krank. Was könnte das sein?
Nur Entgitungsreaktion? Wie kann ich das bremsen???
 
wundermittel
Beitritt
30.01.12
Beiträge
145
Hallo Eule85!

Schwierig... puh, manchmal funktionieren diese Urin-Teststäbchen nicht so wirklich.

Ich hatte beim Frauenarzt zb Blut im Urin, laut seines Test bei meinen Hausarzt nicht und bei meinen Test (Habe mir Teststäbchen aus der Apotheke geholt) auch nicht.

Wurde den Blut bei dir Abgenommen?
Würde wieder zum Arzt gehen wenn der nicht weiter schauen will zu einen anderen oder zum Urologen.

Ob es eine Entgiftungsreaktion ist? damit kenne ich mich nicht wirklich aus


lg Bianka
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.052
Hallo Eule,

Kokoswasser wird ja auch als Ausleitungsmittel für Quecksilber genannt, weil es Schwefel enthält, der ja Quecksilber binden können soll- Hast/hattest Du denn Amalgamfüllungen?

Kokoswasser zur Amalgamausleitung
Als nebenwirkungsloses vollwertiges Nahrungsmittel hat sich Kokoswasser bei der Amalgamausleitung bewährt. Bevor die Kokosnuss Fleisch angesetzt hat, enthält sie eine klare, wässrige und wohlriechende Flüssigkeit, die noch weniger Fett enthält, als die spätere Kokosmilch. Kokoswasser ist in der Lage mit seinen Fettsäuren HG aus dem Fettgewebe herauszulösen.
Im Unterschied zum Alkohol binden die schwetelhaltigen Aminosäuren des Kokoswassers Quecksilber. So wird eine neuerliche Umverteilung im Körper verhindert.
Kokoswasser hat Einfluss auf den Natrium-Kalium-Austausch der Zellen. Hier bewirkt es eine Aktivierung der Zellreinigung, intrazellulares Hg wird entgiftet und
Nervenzelldegeneration mit Neurotransmitterverlust werden somit vorgebeugt.
Kokoswasser hat nach Angaben der ayurvedischen Medizin unter anderem eine blutverdünnende, intarktprophylaktische Wirkung. Gleichzeitig wirkt es diuretisch und reinigt die Nieren, bis hin zur Auflösung von Nierensteinen.
https://www.wisetwister.at/1neu/10 Neues und Interessantes/Kokoswasser/Kokos zusammenfassung WT.pdf, S. 8

Dieser Text stammt von einer Seite, die offensichtlich für Kokoswasser wirbt, weil da immer wieder ein Name genannt wird. Insofern sollte man kritisch bleiben.

Vielleicht kommt der Ammoniak-Geruch vom Schwefel?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
09.03.12
Beiträge
45
ich hatte im Milchzahngebiss Amalgamfüllungen, jetzt nicht mehr.
War gestern beim Urologen, im Urin wieder nichts, nur Entzündungswerte erhöht. Blut ok, Ultraschall ok, ausser dass die Blase wohl krampft und die Gebärmutter laut ihm wohl komisch aussieht (war vo 2 Wochen beim Gyn, der hat aber beim Ultraschall gesagt, Gebärmutter sieht gut aus)
Er konnte mir jetzt nicht helfen, Nieren sehen gut aus.
Das fühlt sich manchmal so an, als würde was im Harnleiter festhängen und ich habe miese Rückenschmerzen (hab auch Fibromyalgie).
Temperatur ist immer so um die 38 und ich fühl mich schlapp.
Wenn das Quecksiber ausgeleitet haben sollte, dürfte es mir doch jetzt nicht so lange so mies gehen, oder? Weil das Quecksilber doch dann aus dem Körper abtransportiert sein müsste?
Kann ich irgendwas nehmen um diesen Zustand zu verbessern? Die Ärzte wissen ja nicht weiter (hab den Doch auf Kokoswasser angesprochen, meinte, das würde nichts passieren, hielt es für Quatsch).
Bisher trinke ich Brennesseltee.
Heute ist Tag 5 und nichts besser.
Grüße
 
Themenstarter
Beitritt
09.03.12
Beiträge
45
ach so, der Doc hat mir Spasmex 30 aufgeschrieben, das passt aber meiner Meinung nach nicht zu meinen Symptomen und da ich nichts nehmen will, was chemievollgepumpt ist, suche ich erstmal anderweitig Mittel (Tee, etc.)
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.052
Hallo Eule,

so, wie Du Deine Schmerzen schilderst, denke ich an einen Nierengries oder ein Steinchen.
Nierenstein
Das muß man im Ultraschall nicht unbedingt sehen.

Anscheinend hilft da nur: viel trinken, und zwar nichts Reizendes. Warmes Wasser ist doch was Feines?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
09.03.12
Beiträge
45
was ich seit heute habe ist gelblicher Ausfluss und ziehen im Unterbauch.
Ich bin grade in einer Candida Behandlung mit Nystatin.
Kann sich der Mist verschoben haben? Woher dann das Krankeheitsgefühl?
Wie Virus oder "alles entzündet"
 
regulat-pro-immune
Oben