Quantcast

Nierenreinigung - Möglichkeiten

Themenstarter
Beitritt
28.04.04
Beiträge
279
nachdem bereits im "leberreinigungs-thread" über leberreinigung gesprochen wird, hier nun auch ein nierrenreinigungs-thread.
bei vielen lagern sich im laufe der zeit nierensteine, bzw. nieren-grieß bzw. -sand in den nieren ab und wirkt sich negativ auf deren filtrationsfähigkeit aus.

es bestehen nun verschiedene möglichkeiten sich der verunreinigungen zu entledigen. es ist allerdings aufwendiger als die leberreinigung. folgende alternativen sind mir bekannt:

1. fasten mit wassermelonen:
man fastet 2-4 tage und ist nichts anderes als wassermelonen und trinkt sehr viel. dazu nimmt man täglich mindestens 1 heißes bad um die nierengänge zu entspannen und den abtransport der verunreinigungen zu erleichtern.

2. mit fasten + urineinnahme

3. nach hulda clark. wird beschrieben auf


links:
https://beeps.de/naturax/default.asp?from=top&date=27.06.2004&time=13:49:31
https://drclark.de.vu/

viele grüße!
wikinger
 
Beitritt
13.05.10
Beiträge
141
Nierenreinigung

Hallo,
ich habe vor einigen Tagen mit der Nierenreinigung nach Moritz begonnen. Der Grund dafür war meine dritte absolvierte Leberreinigung - ich habe das Gefühl, jetzt etwas für meine Nieren tun zu müssen.

Von den 10 Kräutern, Samen und Wurzeln des Moritz-Rezeptes habe ich allerdings in Wien nur 7 in der Apotheke bekommen. Beinwellwurzel, Hortensienwurzel und Wasserdost waren nicht erhältlich, da nicht zugelassen. Deshalb habe ich die Teekur mit den 7 Kräutern begonnen. Jetzt, nach einigen Tagen, bemerke ich so ein Brennen in der Blase bzw. dem Harnleiter. Ich hatte noch nie eine Blasenentzündung und habe deshalb keinen wirklichen Vergleich. Im Moritz-Buch steht ja, dass der Tee ohne Nebenwirkungen sei, man könne höchstens eine intensivere Farbe bzw. Geruch wahrnehmen. Das wäre mir nicht aufgefallen. Ich habe heute auch meinen Morgenurin angeschaut, da waren keine Steinchen oder Kristalle erkennbar.

Ich nehme an, dass einige von Euch schon diese Nierenreinigung nach Moritz probiert haben. Habt ihr alle Kräuter dafür bekommen, und wie geht bzw. ging es Euch dabei?

Gibt es auch andere empfehlenswerte Nierenreinigungsprogramme?

Schöne Grüße,
Waldläufer
 
Beitritt
13.05.10
Beiträge
141
Nierenreinigung

Dankeschön für die Tips, Heather!
Ich habe darin eine passende Erklärung gefunden: Die Nierenreinigung bewirkt eine starke Entsäuerung des Körpers, weil dabei viele deponierte Säuren (auch außerhalb der Nieren) aktiviert werden. Das war mir nicht bewusst! :eek:)

Ich habe deshalb gestern abend ein Basenbad genommen und nehme jetzt zusätzlich zur vegetarischen Bio-Vollwert-Ernährung brav mein Basenpulver, und schon geht es mir besser. Ich hoffe, das bleibt so! :)
 
Beitritt
13.05.10
Beiträge
141
Nierenreinigung

In der TCM werden die Nieren mit den Gefühlen Angst und Schrecken in Verbindung gebracht. Bei lang andauernder Angst wird der Nierenmeridian blockiert, und es kommt zu einem Energiemangel.

www.stalzer.at/ernaerung-Wasser.htm
www.natuerlich-gesund-online.info/artikel_2003/nieren_blasenerkrankungen.php

Ich mache gerade die Leberreinigungen nach Moritz und habe in diesem Zusammenhang nun einen Monat Nierentee getrunken, das erste Mal in meinem Leben. Ich kann diese Zusammenhänge aus der TCM bestätigen: meine viele Jahre lang blockierte Lebens-Energie kommt langsam zurück! Darauf hätte ich nicht mehr zu hoffen gewagt!

Sehr spannend!
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Nierenreinigung

Hallo Waldläufer,

es freut mich sehr wenn Du Besserung verspürst :) und hoffe es geht weiter bergauf :rolleyes:.

Berichte doch von Zeit zu Zeit wie sich das entwickelt, sicher können andere User von Deinen Erfahrungen profitieren :).


Liebe Grüße :wave:.

Heather
 
Beitritt
22.04.11
Beiträge
1
Nierenreinigung

Hallo ich bin auf der Suche nach einer Einleitung - Nierenreinigung nach Moritz finde bis jetzt aber nur Anleitungen nach Clark bzw. Leberreinigungen nach Moritz, könntest du mir vielleicht den Link dazu weiterleiten, damit ich schon bald mit der Kur anfangen kann.

Danke
LG


Hallo,
ich habe vor einigen Tagen mit der Nierenreinigung nach Moritz begonnen. Der Grund dafür war meine dritte absolvierte Leberreinigung - ich habe das Gefühl, jetzt etwas für meine Nieren tun zu müssen.

Von den 10 Kräutern, Samen und Wurzeln des Moritz-Rezeptes habe ich allerdings in Wien nur 7 in der Apotheke bekommen. Beinwellwurzel, Hortensienwurzel und Wasserdost waren nicht erhältlich, da nicht zugelassen. Deshalb habe ich die Teekur mit den 7 Kräutern begonnen. Jetzt, nach einigen Tagen, bemerke ich so ein Brennen in der Blase bzw. dem Harnleiter. Ich hatte noch nie eine Blasenentzündung und habe deshalb keinen wirklichen Vergleich. Im Moritz-Buch steht ja, dass der Tee ohne Nebenwirkungen sei, man könne höchstens eine intensivere Farbe bzw. Geruch wahrnehmen. Das wäre mir nicht aufgefallen. Ich habe heute auch meinen Morgenurin angeschaut, da waren keine Steinchen oder Kristalle erkennbar.

Ich nehme an, dass einige von Euch schon diese Nierenreinigung nach Moritz probiert haben. Habt ihr alle Kräuter dafür bekommen, und wie geht bzw. ging es Euch dabei?

Gibt es auch andere empfehlenswerte Nierenreinigungsprogramme?

Schöne Grüße,
Waldläufer
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.338
Nierenreinigung

hallo apfeltante ,

ein herzlich willkommen hier im forum

schau hier einmal rein :

Nierenreinigung nach Andreas Moritz

1. Marjoram = Origanum vulgare (= Majoran) 30 Gramm
2. Cat’s Claw = Uncaria tomentosa (= Katzenkralle) 30 Gramm
3. Comfrey root = Symphytum officinale (= Beinwell) 30 Gramm
4. Fennel seed = Foeniculum vulgare (= Fenchel) 60 Gramm
5. Chicory Herb =Herba Cichorii (= Wegwartenkraut) 60 Gramm
6. Uvar Ursi = Arctostaphylos uva-ursi (= Bärentraube) 60 Gramm
7. Hydrangea Root = Hydrangea arborescens (= Hortensienwurzel) 60 Gramm
8. Gravel Root = Eupatorium purpureum (= Purpurdost) 60 Gramm
9. Marshmallow Root = Althaea officinalis (= Echter Eibischwurzel) 60 Gramm
10. Golden Rod Herb = Solidago virgaurea (= Goldrutenkraut) 60 Gramm

(2., 7., 8. von Kräuter Schulte, Steinbacher Str. 20, 76534 Baden-Baden, Tel. 07224-3876) Restliche Kräuter aus der Apo.)

Vor dem Schlafengehen 2-3 gehäufte EL der Mischung in 2 Cups Wasser, bedecken und über Nacht stehen lassen. Am nächsten morgen aufkochen und für einige Minuten simmern lassen, abseihen. Wenn man vergisst den Tee abends anzusetzen, 10-15 Minuten simmern lassen, dann abseihen. Mehrere Schluck auf einmal, in 6-8 Portionen über den Tag verteilt, trinken. Muß nicht warm oder heiß sein. Nicht in den Kühlschrank stellen. Sollte man Unwohlsein oder Steifheit im unteren Rückebereich bekommen, ist das wegen der Salzkristalle der Nierensteine die durch den Harntrakt ausgeschieden werden. Ein stärkerer Geruch und ein dunkler Urin zu Beginn der Reinigung weist auf eine größere Menge ausgeschiedener Toxine hin. Normalerweise ist diese Ausscheidung schrittweise und ändert die Farbe und die Beschaffenheit des Urins nicht erheblich. Wichtig: Während der Reinigung die Nieren durch Extratrinkmenge unterstützen, mindestens 6 und maximal 8 Glas Wasser pro Tag. Während der Reinigung verzichten auf: Tierprodukte, Milchprodukte, Tee, Kaffee, Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Schokolade und alle Nahrungsmittel die Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, künstlich Süßmittel, Farbstoffe etc. enthalten.

Ich hatte kürzlich dieses Buch hier aus der Bücherei geliehen und kann es nur wärmstens empfehlen:

Amazon.de: Günstige Preise bei Elektronik & Foto, DVD, Musik, Bücher, Games, Spielzeug & mehr
quelle:
https://www.symptome.ch/vbboard/kry...nfaengerin-hat-fragen-profis-4.html#post21334

lg ory
 
Beitritt
13.05.10
Beiträge
141
Nierenreinigung

In Österreich ist Beinwell nur für äußere Anwendungen erlaubt, aber nicht als Tee. Katzenkralle dagegen wird in Österreich als Tee verkauft.

Es gibt noch andere Tees, die gegen Nierensteine helfen, zB. Birkenblätter – ich werde mir welche in die Teemischung geben.

Beinwell und Wasserdost werde ich selber sammeln, sie wachsen bei uns. Mit der Hortensienwurzel ist es etwas schwieriger ...
 
Beitritt
13.05.10
Beiträge
141
Nierenreinigung

Hildegard von Bingen nennt die Dinkelgrießsuppe als hervorragendes Nierenreinigungsmittel, zur Nierenspülung, und um Nierensteine loszuwerden: Dinkel-Suppe

Jeden Tag erhielt er eine große Suppentasse davon. Nach etwa zehn Tagen ging es los: Wie durch ein Wunder lösten sich die Steine in feines Gegriesel auf und verließen den Körper allmählich auf völlig schmerzlose Weise und ganz von allein. Die Schmerzen waren schon Tage zuvor verschwunden. Wir konnten es zunächst nicht glauben, doch der Arzt, der die Steine zuvor per Ultraschall entdeckt hatte, konnte nach 14 Tagen nichts mehr finden.
aus: https://info.kopp-verlag.de/medizin...eil-5-dinkel-das-beste-heil-und-verjueng.html
Dinkel bzw. Dinkelsuppe sollte laufend gegessen werden, um Nierensteinen vorzubeugen (= basische Ernährung).

Ein weiterer Tipp von Hildegard von Bingen zur Nierenstärkung: der Maitrank.
https://info.kopp-verlag.de/medizin...l-4-mit-der-maitrank-kur-die-gifte-aus-d.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
13.05.10
Beiträge
141
Nierenreinigung

In der TCM werden Goji-Beeren als Nierenstärkungsmittel empfohlen: im Tee ausziehen lassen, danach essen, ins Müsli, ... Aber Achtung: die meisten erhältlichen Goji-Beeren aus China sind häufig schwermetallbelastet. Ich habe einige Samen von getrockneten Goji-Beeren zum Keimen gebracht, sie wachsen auch bei uns.

Bei Wassermelonen sollte man laut TCM speziell das Weiße essen, es enthält am meisten der Stoffe, die für die Nieren gut sind. Früher war das Weiße viel mehr, es wurde weggezüchtet. Man kann es in einen smoothie hineingeben, oder aber wie Gurkensalat weiterverarbeiten, etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.02.11
Beiträge
407
Nierenreinigung

Die wof.ch/seminare/81-nierenreinigung.html als Nierenreinigung nach Jewgeni Awerbuch soll nicht nur
alle Nierensteine auflösen sondern auch gut gegen Cellulites sein.

Im Gegensatz zu der Beschreibung von @Wikinger soll diese aber eine Woche lang
durchgeführt und es soll nichts ! getrunken werden.
Bei Hunger oder Durst soll jeweils nur Wassermelone gegessen werden.

Hat das schon jemand ausprobiert?
 
Oben