Neue Erkenntnisse über Scheinmedikamente

MisterX

Juli 2006
Die seltsame Welt der Placebos
Neue Erkenntnisse über Scheinmedikamente verblüffen die Forscher

Placebos, wirkstofffreie Scheinmedikamente, können das Immunsystem unterdrücken, die Ausschüttung von körpereigenen Opiaten zur Schmerzunterdrückung anwerfen und gezielt Organe beeinflussen. Solche von verschiedenen Forschergruppen erhobenen Befunde zwingen die Mediziner, das Phänomen Placebo in neuem Licht zu sehen. Die „Konditionierung“ spielt wahrscheinlich eine wichtige Rolle. Damit ist gemeint, dass der Körper selbstständig bestimmte Funktionen ausführt, die vorher gelernt und mit einem Reiz, der Verabreichung eines Medikaments zum Beispiel, verbunden wurden. Die praktischen Erwartungen aus diesen Erkenntnissen sind enorm: „Das Ziel wäre, bei der Medikamentendosis im besten Falle bis zu 50 Prozent einzusparen“, erklärt Professor Manfred Schedlowski von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich in der Apotheken Umschau. Er hat mit seinem Team bei Ratten mit einer Placebogabe die Wirkung des immununterdrückenden Medikaments Ciclosporin A auslösen können. Die für Transplantationspatienten wichtige Arznei hat erhebliche Nebenwirkungen. Könnten diese um die Hälfte verringert werden, wäre das ein enormer Gewinn für die Patienten.

Quelle: Apotheken Umschau 7/2006 A

http://www.wortundbild.de/PGD/PGDP/pgdp_05.htm?snr=22258

Was man eigentlich schon immer wusste .... :idee:

Lieben Gruß X
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Das freut den Samichlaus! Und der Schmutzli braucht von mal zu mal einen grösseren Sack, um all die "bösen" (ignoranten und besserwisserischen) Kinder reinzupacken. Bloss was tun damit? Ich schlage vor: Mit der "Placebo-Rute" ordentlich den A... versohlen - wäre wohl angebracht! Wer ja eh nicht daran glaubt, dem kann's ja auch nix schaden... hähähä:cool:

Phil
 
Beitritt
03.10.06
Beiträge
17
Er hat mit seinem Team bei Ratten mit einer Placebogabe die Wirkung des immununterdrückenden Medikaments Ciclosporin A auslösen können.
bei ratten??? woher weiss die ratte, dass sie das medi xyz bekommt?? weil die tablette zuvor das gleiche enthalten hat??????????

*komischfindet*

Grüßle
senna
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Senna schreibt: Woher weiss die Ratte, dass....
Weil der verabreichende Arzt es weiss und es deshalb denkt....:hexe:

Ich meine, dass unter der Rubrik: Seele / Psyche / Geist im Thread:
Der Placeboeffekt: Heilreaktion durch das "daran Glauben"
genug Antworten zu diesem Thema vorhanden sind.....
Sieh doch nur schon mal in meinem ersten Beitrag, Ziff. 5. :greis:

Einen direkten Link zu dieser Seite kann ich leider nicht machen.
 

MisterX

Bei Ratten gehts, beim Menschen gehts dann nicht ...

Ich denke das kann auch passieren! Es gibt ja auch Menschen die - tragischer Weise - gar nicht gesund werden wollen!
Manche verletzen sich ja sogar selber oder hungern sich absichtlich zu tote!
Vom Selbstmord ganz zu schweigen.

Lieben Gruß X
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
In einem Bericht über die Informationsmedizin gelesen: Jede Krankheit sei heilbar - aber längst nicht jeder Kranke.

Placebo funktioniert bei Ratten aus dem einfachen Grund, weil Placebo nicht auf Einbildung beruht, wie man dem Phänomen gerne nachsagt. Also was ist es dann? Wenn allein die Erwartungshaltung des Experimantators ausreicht, die Wirkung auszulösen, tja, wird er damit zum Geistheiler?

Eine Bekannte ist dermassen blockiert, dass kein auf feinstofflicher Basis arbeitendes Verfahren anschlägt, und selbst starke pharmazeutische Medikamente nur sehr schwach. Die Blockaden sind nicht chemischen Ursprungs.

Wenn die Medien die nächste Grippewelle (welcher Abstammung auch immer) heraufbeschwören, ist das dann auch Placebo? Warum lassen sich welche anstecken (die die dran glauben?) und andere nicht (tolles Immunsystem!)?

Aus meiner Sicht kann nicht genug darüber kundgetan und zum selber Beobachten animiert werden. Nach und nach lüftet sich, für wer dafür offen (oder bereit?) ist, die Erkenntnis um die wirklichen Ursachen...

Phil

PS. Diese Art Phänomene lassen sich selbst mit Steinen beobachten! :hexe:
 
Beitritt
03.10.06
Beiträge
17
Eine Bekannte ist dermassen blockiert, dass kein auf feinstofflicher Basis arbeitendes Verfahren anschlägt, und selbst starke pharmazeutische Medikamente nur sehr schwach. Die Blockaden sind nicht chemischen Ursprungs.

Hallo,

und wie kommt man an die Blockaden dann dran? Bei mir siehts ähnlich aus, weiss aber nicht wie man das am besten auflöst?!

Gruß
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Wenn ich's wüsste, hätte sie die Bockaden nicht mehr.

Phil
 
Oben