Morgenurin ist schwach basisch

Themenstarter
Beitritt
14.02.07
Beiträge
5
Hallo,
ich nehme jetzt sein einiger Zeit Basentabletten (von Burgerstein), da mein URin zu sauer war (ich ass tätglich Fleisch, rauchte und trank zieml. viel Alkohol).

Nun bemerke ich, dass mein Morgenurin, manchmal basisch ist (so um die 7), nachdem ich viele Tabs genommen habe (früher war er bei 5,2, wenn ich am Tag zuvor Alkohol getrunken habe). Zusaätzlich dazu versuche ich mich basischer zu ernähren: viele FrüChte und Gemüse, keine Zigaretten mehr seit 10 Tagen und Alk nur an Wochenenden.

Ist das mit dem Urin normal? Ich bin eine Anfängerin, was Uebersäuerung anbelangt und wüRde mich über Inputs freuen,
liebe Grüsse von SOleil
 
Beitritt
04.01.07
Beiträge
810
Hallo Soleil,

Deine Veränderungen sind wertvoll.
Was Du als „viele Tabs“ bezeichnest, ist wahrscheinlich zu reichlich.
Für eine präzise Aussage brauchst Du mehr als nur den Morgenurin. Schau doch mal in unsere Wiki.

Viele Grüße
Baffomelia
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo Soleil,

wenn sich Ihr Nüchtern-Urin dauerhaft auf 7 - 7,5 einpendelt, brauchen Sie kein Bikarbonat mehr zu substituieren.
Natürlich wäre eine ganztägige Kontrolle besser als nur den Morgenurin zu messen. Aber das ist lästig. Im übrigen bringt es nicht allzuviel. Denn die ganze Messung ist sowieso nur ein kleiner Anhalt für eine Übersäuerung des Körpers. Tatsächlich spielen weitere Faktoren eine Rolle, etwa das Ammoniak, welches dabei außen vor bleibt.
Sie sind schon auf dem richtigen Wege, wenn Sie sich nahe an den Ernährungsvorschlägen von 80% Obst, Gemüse, Getreide und Kartoffeln bewegen und 20% für Nahrungsmittel. Dazu ausreichend Trinken (30 ml Wasser pro kg Körpergewicht).

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt[/EMAIL]
 
Oben