Möbel - schadstoffarm? Mit welchen wohnt ihr?

Jo

Themenstarter
Beitritt
11.06.04
Beiträge
163
Hallo,

was mich immer so wundert, dass bei dem schwedischen Möbelhaus Millionen Kunden weltweit einkaufen.

Egal was ich dort bis jetzt versucht habe zu kaufen,
es hat alles so bestialisch gerochen, dass ich Kopfweh bekam, mir die Nase lief oder die Augen juckten.
Ich musste alles zurückbringen. Nur ein einziges Schuhregal aus Vollholz konnte ich behalten.

Wie machen all' diese Kunden das? Riechen die nix? Sind die Immun gegen die Ausdünstungen?

Meine Schwester hatte sich bei einem unserer grössten Versandhäuser dieverse Möbel bestellt.
Unter anderem eine TV-Bank. Ihr Wohnzimmer hat 30 qm,
aber wir sind umgekommen, wenn wir da morgens reinkamen - so hat es gestunken.
Sie hat das Teil natürlich wieder abholen lassen.

Bei mir steht demnächst ein Wohnungswechsel an und ich muss mir ziemliche viele Möbel neu kaufen.
Mir graut davor, weil ich nicht das Budget habe, bei den teueren Ökolabels einzukaufen und
selbst da finde ich riechen die Sachen teilweise total merkwürdig.

Das Fiese ist ja auch, im Laden riechen die Sachen meist nicht, aber zuhause.
Dann gebe ich den Teilen 2 Wochen auf dem Balkon und wenn sie dann immer noch riechen müssen sie wieder zurück.
Was für ein Aufwand *seufz*


Wie macht ihr das?
Mit welchen Möbeln wohnt ihr?
Empfehlungen?


Dankeschön!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Mich wundert das auch immer wieder, was Leute alles so nicht riechen aber auch nicht spüren. Aber ich sehe das inzwischen positiv: ich merke eben früher, wenn etwas belastet ist als andere und schädige mich damit weniger. Gerade die Teppichabteilung dieses schwedischen Möbelhauses hat mich immer richtig umgehauen; da gehe ich nicht mehr hin.

Ich bin froh, daß ich teilweise Möbel von Verwandten geerbt habe. Die sind alt, wobei das keine Garantie für Schadstofffreiheit ist. Aber ich verlasse mich da inzwischen auf meine Nase, und wenn auch sonst die Augen nicht jucken, ich kein Hüsteln bekomme usw., dann sind die Möbel ok.
Zum Teil bin ich dann auch in so ein Altmöbel-Haus gegangen oder habe mir sonstwo Gebrauchtmöbel angeschaut. Das ist dann zwar ein Stil-Durcheinander, aber mir gefällt es.
Die Materialien Metall und Glas sind auch weniger gefährlich als HOlz bzw. Pressspanplatten...
Meine Betten habe ich bei Möbelum gekauft (auch so ein Bio-Öko-Möbelhaus), und damit gab es nie Probleme.
Grüsse,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
neue möbel riechen doch aber immer? mit ikea hat das wohl eher weniger zutun. wobei es ja gerade bei ikea ziemlich viele sachen ohne furniere also aus vollholz gibt. natürlich auch hier das billigste holz und dies ist auch grundsätzlich immer irgend womit behandelt auch wenn man es nicht sieht und riecht, da braucht man sich nichts vormachen. im laden riechen die teile meist nicht so , weil sie da eben schon eine zeitlang stehen und ausdampfen, im gegensatz zu den verpackten sachen. vielleicht also doch ein wenig länger als 2 wochen warten? z.b. die teile auspacken und erstmal im keller oder auf dem boden lagern? oder schon ausgepackte sachen in der sogenannten "fundgrube" kaufen. ich habe ja fast nur second hand möbel.....
 

u.s.

Hi,

die Verträglichkeit ist bei jedem anders. Ich wohne mit den Möbeln, die nach meinen Haut-Allergietesten für mich am verträglichsten sind. Meine Möbel sind aus Glas und Metall. Hölzer vertage ich nicht - auf das in Ökoversänden vielgepriesene Buchenholz habe ich mit am stärksten reagiert. Grundsätzlich sollte man Pressspanmöbel meiden und auf Lacke verzichten. Kein PVC in die Wohnung.

ciao

-Ulf
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Hallo,

Neue Möbel, das ist fast immer ein Problem. Ich habe mir welche im Waschbärkatalog gekauft, gelaugt geölt. Ein halbes Jahr mussten die in einem separaten Zimmer ausgasen, bis sie gebrauchsfähig waren.
Schlimmer war ein Schuhschrank aus einem normalen Versandhaus. Der ging postwendend zurück. Es war einfach unerträglich. Ich hab gefragt womit der denn behandelt sei. "Parafinöl und eine Menge Terpene"
Manchmal sind lackierte Möbel schneller verträglich als die gelaugt geölten. Stinken tun sie jedoch alle.

Ich hab mir jetzt zwei Probeteile von einer Küche und Badmöbeln bestellt. Ich werde hier berichten.

Viele Grüsse von Juliette
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Wir hatten ein paar Möbel aus Rattan von einem sehr guten Haus für Gartenmöbel bestellt. Diese Möbel - ein Tischchen und ein Sessel - sollten aber in der Wohnung stehen. Sie kamen an, nachdem sie dort angeblich schon 3 Monate in einem einzelnen Raum gestanden hatten. DAs war mein Wunsch gewesen.
Hier stanken sie immer noch: also 3 Monate auf den Speicher. Sie stanken immer noch. Die Firma hat sie zurückgenommen und dann eine Analyse machen lassen. Sie waren selbst erstaunt, was da so alles drin war...

Gruss,
Uta
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Kennt ihr die Möbel von www.grueneerde.de

Wenn ich mir wieder Möbel kaufen werd, werd ich vorher ordentlich sparen und kontinuierlich mit denen aufrüsten.
Oder aber mit den Vorlagen zu einem Schreiner gehen und fragen, ob er sie unbehandelt "nachbauen" würde ...

Ich denk da gibt es bestimmt ein paar (ich wüsst zumindest einen) der mir sowas auch machen würde ... :cool: !

Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
18.05.09
Beiträge
462
Wir hatten ein paar Möbel aus Rattan von einem sehr guten Haus für Gartenmöbel bestellt. Diese Möbel - ein Tischchen und ein Sessel - sollten aber in der Wohnung stehen. Sie kamen an, nachdem sie dort angeblich schon 3 Monate in einem einzelnen Raum gestanden hatten. DAs war mein Wunsch gewesen.
Hier stanken sie immer noch: also 3 Monate auf den Speicher. Sie stanken immer noch. Die Firma hat sie zurückgenommen und dann eine Analyse machen lassen. Sie waren selbst erstaunt, was da so alles drin war...
:eek:

Liebe Uta, das ist zwar schon eine Weile her, aber weißt du noch, was DA DRIN war??? Ich habe ein Rattan-Bett...:schock:

Grüße von Marie
 
Beitritt
09.01.08
Beiträge
679
Das gleiche Problem wie Uta hatte ein Freund von uns auch. Er hat die Sessel und die Couch aber leider nicht untersuchen lassen, sondern weggeschmissen.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Hallo MarieKristin,

leider weiß ich nicht mehr, was drin war.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Wir haben nur noch Massiv-Holz-Möbel (Kernbuche geölt).

Gruß
Rübe
 

macpilzi

ziehe demnächst auch um und möchte mir zuerst einmal ein schadstoffarmes Bett kaufen. woher weiß ich aber, ob ich das Holz des Bettes vertrage. z.B. bei grüne Erde gibt es das Elfenbett in Fichte oder Zirbe ab 620 Euro (140 x 200cm).

www.grueneerde.com/de_de/shop/online-shop/natuerlich-schlafen/betten/das-elfenbett.html#group798

habe eine weitere Möglichkeit gefunden. preiswerter und große Auswahl an verschiedenem Holz. auf Wunsch bekommt man das Bett auch unbehandelt.
sieht noch dazu ganz schick aus.

Bettkonzept

gibt es einen Test wodurch ich erfahren kann, ob ich gegen bestimmtes Holz allergisch/empfindlich reagiere? Rücknahme ist ja bestimmt ausgeschlossen.

des weiteren würde mich interessieren, ob es Alternativen gibt, die preiswerter sind???

was würdet ihr an Büromöbel empfehlen (Schreibtisch und Stuhl)?

schon mal Danke für eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
31.08.07
Beiträge
542
Die Firma Anrei aus Östrreich hat sogar einen Umweltpreis bekommen. Die Möbel sind so schadstofffrei wie nur möglich und werden nur mit Wasserlacken behandelt. Wir waren sogar beim Hersteller und im Showroom war fast kein unangenehmer Geruch.

Leider sind die Möbel etwas teuer und teilweise auch etwas bieder, aber so ziemlich das Beste, was der Markt derzeit zu bieten hat.

Willkommen bei ANREI - Möbel zum Wohlfühlen
 

macpilzi

Danke Snorri,

schau ich mir mal an. stehen leider keine Preise dabei.
mir würde auch ein ganz einfaches Bett ohne Kopfteil genügen.
hauptsache schadstofffrei.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben