Mikrobielles Ekzem

Themenstarter
Beitritt
27.02.13
Beiträge
2
Hallo zusammen , habe ein mikrobielles Ekzem welches bisher nicht therapierbar ist.Ähnliche Symtomen wie Neurodermitis, mit viel Juckreiz und nässenden Wunden. Habe gerade eine Heilfastenkur hinter mir , nehme Leinöl und ernähre mich schon sehr ausgewogen. Wer hat Erfahrung vor allem mit nässenden, juckenden Hautstellen. Habe schon 100 derte von Euro für DIV. Cremes und Salben ausgegeben ,leider ohne Erfolg.
Bedanke mich für jeden Hinweis
Liebe grüsse Saliwe
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.636
hallo Saliwe ,

erst einmal ein herzliches willkommen hier im symptome.ch forum :wave:

damit nicht ganz im dunkeln recherchiert wird wäre es interessant zu wissen welche versuche (cremen/salben /therapien) du schon durchgeführt hast .

auch gut zu wissen wäre , ob du eventuell weißt wodurch das ekzem bei dir entsteht oder gibt es anderen erkrankungen bei dir ? .

p.s. hast du schon einmal schwedenbittertinktur benutzt?

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
27.02.13
Beiträge
2
Hallo Ory, es gab kein einschneidendes Ereignis , es fing wie ein Pickel an und dann hat es sich vermehrt.
Therapiemässig habe ich schon folgende Sachen durchgeführt:
1. Rauchen aufgehört
2. blutiges Schröpfen
3. Heifasten nach Buchinger
4.Colon-Hydro-Therapie
5. 2-3 Liter trinken
Medikamente habe ich in der Vergangenheit Kortison und Antibiotika genommen.
Jetzt Rosenolivenöl, Creme auf Totemeerbasis, div. Parfumfreie Lotionen aus der Apotheke. Langanhaltend hilft nix.
Seelisch bin ich im Gleichgewicht, mein einzigrs seelisches Problem sind die Ekzeme . In der Hautklinik sagte man mir ich muss selber rausfinden was geht.
So ich hoffe das diese Informationen ausreichen und freue mich auf Vorschläge.
Liebe grüsse Saliwe
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.636
hallo saliwe,

So ich hoffe das diese Informationen ausreichen und freue mich auf Vorschläge.

hilft sicherlich schon einwenig weiter ;)

vielleicht wäre noch gut zu wissen ,an welcher körperstelle befindet sich das ekzem .

da es ja um ein mikrobielles problem geht was deine haut strapaziert , wären sicher pflege-produkte mit silber (silber-bodylotion)
und polihexanid (polihexanid-hautgel, )von vorteil .

diese produkte werden von diabetiker benutzt.( sie leider ja oft unter hauterkrankungen ) .
oder korianderöl zb. zeigt ein besonders hohes antibiotisches potenzial bei verschiedenen dermatologischen erkrankungen .
buchinger (reinigung) hast du ja schon hinter dir , trotzdem eine empfehlung brennnesseltee über den tag verteilt zu trinken (das stoppt den juckreiz ).

schwedenbittertinktur hatte ich ja schon erwähnt (übrigens sehr gut ).

lg ory
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.462
Hallo Saliwe,

weißt Du denn, ob es Lebensmittel gibt, die das Ekzem verschlimmern? Ist eindeutig durch eine Hautkultur ausgeschlossen, daß Du einen Pilz hast?
Bist Du auf Allergien getestet worden bzw. auf Intoleranzen?
Nimmst Du Hormone?

Grüsse,
Oregano
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo,

du könntest "wildes Stiefmütterchen" als Kraut aus der Apotheke holen, daraus einen Tee bereiten und den dann- so warm, wie verträglich- mit Hilfe eines sauberen Lappens auf die Stelle legen.
Nach meiner Erfahrung hört das "Suppen" nach etwa einer Minute auf, die Stelle ist trocken und bereit für weitere Maßnahmen.

LG
 
Beitritt
09.12.10
Beiträge
1.537
Hallo Saliwe
Nehme an, Du hast etliche Tests hinter Dir?

Mein Sohn hatte mal ein dyshidrotisches Ekzem. Ob das nun was ähnliches ist wie Du hast, kann ich so nicht sagen. Aber die Symptome waren bei ihm auch so. Er hat in einer Apotheke zufällig mal ein Müsterchen von einer Salbe bekommen und das Ekzem verschwand.......so unerklärlich wie es gekommen war. Dermatologische Klinik, Hausarzt, Hautarzt, keiner hats verstanden.
Es ging um Luis Widmer Silbercreme repair Remederm. Kostet in Deutschland gegen 20,-€
Was ihm auch noch geholfen hat, war mal ein Tipp von jemandem aus dem Forum hier: Eigenurintherapie.
LG, FataMorgana
 
Oben