Meniskus:eventuell Riß/Hyaluronsäure spritzen?

Themenstarter
Beitritt
27.03.06
Beiträge
15
Hallo,
das Röntgenbild bei Orthopäden zeigte KEINE Arthrose! Der Aussage des Arztes nach könnte es ein Riß im Miniskus sein. Er schlug 5 Spritzen von Hyaluronsäure vor, die eigentlich vorwiegend bei Arthrose eingesetzt werden. Damit hätte ich einige Zeit Ruhe mit dem Schmerz.
Meine Fragen ans Forum wären:
1. Kann ich weiterhin meine morgentlichen 500 Schläge - mit leichtem Schmerz im Knie - auf dem Trocken-Rudergerät machen?
2. Zunächst möchte ich mich nicht spritzen lassen; was könnte ich alternativ machen? Derzeit gehen wir noch 2 x pro Woche tanzen und 2 x Walken.
3. Wie sieht es mit Radfahren aus? Auch da empfinde ich einen "ertragbaren" Schmerz.

Ich bin gespannt auf Eure Antworten
und grüße Euch aus Frankfurt am Main.

P.S. Ach ja, vielleicht kennt jemand einen "wirklich" guten Orthopäden, der nicht in erster Linie ans Geldverdienen denkt! Sorry, aber so kommt es mir schon manchmal vor.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Miniskus:eventuell Riß/Hyaluronsäure spritzen?

Angeblich haben ca. 50 % der Leute über 40 einen Meniskus-Riß, der aber zunächst keine Schmerzen macht. Wenn man Glück hat, bleibt es dabei. Wenn nicht und die Schmerzen sind stark oder unerträglich, so daß man nicht mehr laufen kann, wird eine Arthroskopie gemacht und ein Stück vom Meniskus abgezwickt.

Vorher sollte aber auf jeden Fall erst einmal eine Kernspinaufnahme (MRT) gemacht werden. Darauf sieht man, ob der Meniskus einen Riß hat der sonst etwas los ist.

Hyaluronsäure wird - soviel ich weiß - gespritzt, wenn die Knorpel zwischen den Knochen im Knie aufeinanderreiben. Ob sie hilft, muss jeder selbst herausfinden: da gibt es ganz verschiedene Berichte. Auf jeden Fall ist eines sicher: man muss das ganze selbst bezahlen.
(Früher wurde Hyaluronsäure aus Hahnenkämmen hergestellt; heute in der Fabrik - das nur nebenbei).

Wenn es um eine Meniskus-Verletzung geht, sind im allgemeinen seitliche Bein- und Kniebewegungen (wie z.B. beim Brustschwimmen) nicht so gut. Besser sind gerade Bewegungen wie beim Radfahren. Vorsicht beim Aufstehen aus der Hocke!

Uta

Uta
 
Themenstarter
Beitritt
27.03.06
Beiträge
15
Miniskus:eventuell Riß/Hyaluronsäure spritzen?

Danke Uta,
ich sehe das genau so und werde mir erst mal eine Kernspinaufnahme machen lassen. Mal sehen, ob ich die Röntgenbilder herausbekomme, damit der andere Arzt nicht noch mal auf die Idee kommt, zu röntgen.

Gruss bicfrau
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
Miniskus:eventuell Riß/Hyaluronsäure spritzen?

Der Arzt muß Dir die Röntgenbilder herausgeben. Gar nicht erst höflich fragen sondern einfach sagen "ich bräuchte dann noch die Röntgenbilder..."

Gruss,
Uta
 
Beitritt
09.09.06
Beiträge
546
Miniskus:eventuell Riß/Hyaluronsäure spritzen?

wenn du wirklich einen meniskusriss hast, muss das knie - wenn konservativ behandlet wird - stillgelegt werden.

hyaloronsäure gibt man nur bei arhtrose, aber auch davon ist inzwischen mein ortho abgekommen und macht eine fortbildung in bioresonanz.
aber mit pulsierender magnetfeldtherapie kannst du die heilung beschleunigen, wie ich selsbt erfuhr.

lg monika
 
Themenstarter
Beitritt
27.03.06
Beiträge
15
Miniskus:eventuell Riß/Hyaluronsäure spritzen?

Danke allen, die mir geantwortet haben.
Ich habe die Schmerzen wegbekommen und zwar mit dem Einsetzen des Applikators des Bemer3000 (Magnetfeld) und mit Umschlägen von Retterespitz
(www.retterspitz.de).
Zum Glück habe mich mir keine Spritze geben lassen!

Viele Grüße
bicfrau
 
Oben