meduni wien Fischöl verhindert und verzögertPsychosen

Themenstarter
Beitritt
31.01.12
Beiträge
911

mehr

mehr

mehr

mehr

exite

Fischöl verringert den oxidativen stress aber behebt nicht die Ursache. Schwermetallentgiftung durch Cutler oder wenn es schnell gehen soll mit Chlorella Algen beheben das Problem.
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
9.720
Wuhu,
der klickbare
Ausbruch von Psychosen könnte durch Fischöl verhindert und verzögert werden
https://www.meduniwien.ac.at/homepage/news-und-topstories/?tx_ttnews[tt_news]=5917&cHash=86282942633e8d0f6ca88e9a61e0328a
...
Link ist durch "tinyurl" möglich: MedUni Wien: News und Topstories - Ausbruch von Psychosen könnte durch Fischöl verhindert und verzögert werden - meduniwien.ac.at

Diese Ergebnisse würden wiederum den Gedanken zulassen, dass zu viel degenerierte bis "künstliche" Nahrungs- und Lebensmittel den Alltag beherrschen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Die Ärztezeitung berichtet von verschiedenen Möglichkeiten und Untersuchungen zur Hilfe bei einer Psychose:

....
Dank moderner bildgebender Verfahren lassen sich die Effekte von Therapien auf die Hirnstruktur heute sehr viel besser beurteilen als noch vor einigen Jahren. So konnten Neuropsychiater aus Göttingen zeigen, dass regelmäßiger Sport bei Schizophreniepatienten nicht nur die Negativsymptome wie Gefühlsarmut, Antriebslosigkeit und Desinteresse lindert, sondern auch das Volumen des Hippocampus vergrößert (wir berichteten). Die These ist, dass die körperliche Bewegung die Plastizität von Neuronen fördert und so einer Atrophie des Hippocampus entgegen wirkt.
...
die altbekannte, repetitive transkranielle Magnetstimulation (r-TMS). "Dieses Verfahren wird derzeit in der RESIS-Studie untersucht, bei der der Effekt auf die Negativsymptome bei Schizophrenie im Vordergrund steht", so Falkai. In Pilotstudien war die Negativsymptomatik nach zweimal fünf Therapiesitzungen deutlich rückläufig gewesen. RESIS untersucht das jetzt in einem randomisierten Studiendesign.
...
Mit elektrischen, nicht mit magnetischen Impulsen arbeitet die transkutane Stimulation des Nervus vagus (t-VNS). .... "In einer aktuellen Studie setzen wir dazu einen Stimulator in den äußeren Gehörgang von Schizophrenie-Patienten ein, der Impulse aussendet, die an die Hirnbasis weitergeleitet werden", so Falkai. Die Hoffnung ist,
...
Schon abgeschlossen wurden die Ergebnisse einer Studie mit Fischöl. "Auch von Fischöl wissen wir, dass es die Regeneration des Gehirns fördert. Es ist aber nicht bei allen Patienten gleich wirksam", so Falkai. Zu profitieren scheinen vor allem Patienten in frühen Stadien psychotischer Erkrankungen
...
Mit Magneten und Fischöl gegen Psychosen

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben