Mannose bindendes Lektin Mangel

wundermittel
Beitritt
04.03.09
Beiträge
413
Also ich hab mir mal die Mühe gemacht obige Tabelle statistisch auszuwerten und daraus Prozentränge ermittelt. Vielleicht hilft das ja bei der Einschätzung der jeweiligen Ergebnisse.

Prozentrang / Serumkonzentration

1% / 30
3% / 50
5% / 80
10% / 185
20% / 450
50% / 1700
80% / 4900
90% / 8200

Das ist so zulesen: 5% der Normalbevölkerung hat weniger als 80 ng/ml.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.03.09
Beiträge
413
Darf ich mal fragen wo und wieso die oben gelisteten Leute getestet wurden?

Vermute ich richtig, dass die meisten ihre Ergebnisse von der Charité haben?
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Mein Wert in Mai war 404. Aber wie ich lese, sollte ich den mal wieder überprüfen lassen, da er wohl gut Schwanken kann. Habe auch CFS aufgrund von Borre und Co. Leider auch keine Werte von vor der Krankheit (Himmel, damals dachte ich noch, das grosse Blutbild sei das non-plus-ultra der Diagnostik)
 
Beitritt
04.03.09
Beiträge
413
Ich glaubs ja nicht. Seit zwei Monaten ist diese Sensation hier online... und keine Einzige Reaktion. Was ist bitte los???
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.07.17
Beiträge
8
Ich reihe mich auch mal dazu.
Mein MBL-Wert im Serum betrug 353. Habe den genetischen Wert aber noch nicht testen lassen.

Eine Freundin von mir hat auch CFS, aber keinen MBL-Mangel. Aber dafür einen IGG4-Subklassenmangel. Das passt ja zu der Info von dem oben verlinkten Artikel.

Noch eine Frage, weil im Thread auch von homo- und heterozygot die Rede war: Macht es einen Unterschied für Krankheitsverläufe, ob man homo- oder heterozygot ist?
 
Beitritt
12.07.17
Beiträge
8
Ach und noch was: Mein Borreliose-Spezi erzählte, dass ca. 10% der Bevölkerung einen MBL-Mangel hätten.

Habe aber nicht nach einer Quelle für diese Angabe gefragt ;-)
 
Oben