Leute leute Leute! :) Der Durchbruch!?

Schwarzflug

Hallo erstmal,

nach langer Zeit der Inaktivität im Forum bin ich nun mit neuer Hoffnung und neuen Nachrichten zurück!

Meine Blutergebnisse sind gestern angekommen, ich habe wahrscheinlich die Ursache oder zumindest einen Teil davon gefunden was mir seit Jahren Beschwerden bereitet (nachzulesen in meinen anderen Threads) :

Aktives Vitamin B 12 (Holotranscobalamin) liegt bei 38,9 pmol/l, laut dieser Seite genau wie es auch auf dem Befund steht also im Graubereich:

[[]]Das endokrinologikum: Startseite

Vitamin B 12 im Blut gerade mal bei 207 pg/ml (Normalbereich 211-911), letztes Jahr noch bei 489!

Dazu muss man sagen das ich mich aber zudem Zeitpunkt auch noch nicht vegetarisch ernährt habe, jedoch wird B 12 bis zu 5 Jahre von der Leber gespeichert,weshalb es bei einem Mangel auch wichtig herauszufinden wäre warum mein Stoffwechsel so stark B 12 verbraucht oder schlecht aufnimmt.

Letztes Jahr ergab mein Methylmalonsäuretest (Marker für intrazelluläres Vitamin B12-Defizit) einen Wert von 22,5 ug/l (Normalbereich 9-32), also durchweg in Ordnung.

Ich werde diesen Test am Montag auch nochmal direkt wiederholen, und dann ggf. B 12 spritzen lassen. Hoffe nur mein Hausarzt spielt da mit und das die Schäden nicht schon dauerhaft sind :-(

Und damit nicht genug: Vitamin D liegt bei gerade mal 5,0 ng/ml (Normalbereich 20-70), existiert also nahezu nicht mehr :-o

Bei diesen Werten brauch ich mich über Taubheitsgefühle, Konzentrations- und Merkstörungen, Verwirrung, Depressionen und Stimmungschwankungen nun überhaupt nicht mehr zu wundern :-D

Am wichtigsten bleibt jetzt jedoch die Abklärung wie die B 12 Versorgung in den Zellen ist /Methylmalonsäure) , da die normalen Blutttests leider nicht sehr Aussagekräftig sein sollen und dann ggf. schnell zu handeln.
Mit Vitamin D werde ich am Montang direkt beginnen.

Da hätte ich mir die 30 Euro für den HoloTC-Test auch gleich sparen können und direkt nochmal Methylmalonsäure testen lassen können, aber was man nicht alles für seine Gesundheit macht gell?

Wenn es nun wirklich so sein sollte weiß ich nicht ob ich am Ende weinen oder lachen soll, da war ich vllt. nie Schwermetallbelastet sondern hatte schlichtweg einen schweren Vitaminmangel der mir 3 Jahre solche Beschwerden bereitet hat und wegen dem ich viel verloren habe *Augenroll*
Aus heutiger Sicht war es ein Fehler sich so auf das Thema Gifte zu versteifen, aber entgiftet habe ich ja lange nicht mehr und auch nicht mehr wirklich dran geglaubt,da ich eben nur 2 Amalgamfüllungen hatte und gerade mal 21 bin. Jedoch wurden die Symptome einfach nicht besser, ganz im gegenteil sodass ich diese Tests nochmal veranlasst habe, und wie es aussieht hat es sich gelohnt :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Hallo Schwarzflug!

Gut, dass du nun "einen weiter" bist. Aber mir stellt sich die Frage, WARUM du diesen Mangel hast! Ich selber habe auch B12/Vitamin D-Mangel, und zwar ziemlich heftig. Nur bei mir weiß ich den Grund: Es ist autoimmun, ich habe Hashimoto. Für einen Gesunden gibt es kaum einen Grund für so schlechte Werte. Lebst du extrem vegetarisch? Gehst du kaum raus an die Sonne? Oder ist dein Magen nicht in Ordnung?

Hoffentlich fühlst du dich schnell besser, wenn du deine Speicher aufgefüllt hast!

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 

Schwarzflug

Hallo Sonora, schön das endlich mal jemand antwortet :)

Puh, genau diese Frage stelle ich mir auch und das gilt es jetzt heraus zu finden.
Beim B 12 ist mein Verdacht ein geschädigter Verdauungstrakt und das Kleberweiweiß Gluten.
Einen Termin beim Gastroenterologen und Radiologen um dies und die Schilddrüse nochmal richtig durchzuchecken habe ich bereits veranlasst.
Vegetarisch lebe ich erst seit einem halben Jahr, von paar wenigen Ausnahmen abgesehen. Davon alleine kann der B 12 Mangel aber nicht kommen, da es eben bis zu 5 Jahre von der leber gespeichert wird, es kann jedoch erklären warum es mir wieder zunehmend schlechter geht.

Beim Vitamin D hingegen müsste eindeutig mein Lebensstyl Schuld sein: Ich halte mich viel im Inneren auf und im Winter gehe ich sowieso kaum vor die Türe, was es natürlich gleich doppelt so schlimm macht.

Danke und Liebe Grüße zurück!
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.175
hallo schwarzflug ,

womöglich ,bzw. sicherlich kennst du mittlerweile sämtliche ,mögliche ursachen, welche ein mangel an vit. B nach sich ziehen könnten .

aber vielleicht auch nicht , hier mal eine (für mich ) gute info :Vitamin B12 Mangel Ursachen | Dr. Schweikart

lg ory
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Hi Schwarzflug!

Finde ich gut, dass du diese Untersuchungen veranlasst. Das alles muss unbedingt genau geklärt werden und zwar von Fachleuten, nicht beim Hausarzt. Es hilft ja nur bedingt, die fehlenden Stoffe zu substituieren, wenn das Grundübel nicht beseitigt wird.

Hoffentlich findest du die Antworten schnell, damit du weißt, was los ist und dagegen angehen kannst. :)

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo Schwarzflug
Ich hoffe, das lesen viele aus dem Forum hier.
Ich sehe hier so oft, dass manche an schweren Vitaminmaengeln leiden (va.B12) und mehr oder weniger vor die Hunde gehen, aber leider total versteift sind auf Ausleitung, Entgiftung und sich damit noch mehr schwaechen, noch mehr Maengel bekommen, dadurch noch mehr an Ausleitung denken und den Koerper ruinieren.
lg dadeduda

...soll nicht heissen, Ausleitung an sich waere immer schlecht, aber es gibt meiner Meinung nach eine pathologische Seite der Medaille.....
 

Schwarzflug

Ich sehe hier so oft, dass manche an schweren Vitaminmaengeln leiden (va.B12) und mehr oder weniger vor die Hunde gehen, aber leider total versteift sind auf Ausleitung, Entgiftung und sich damit noch mehr schwaechen, noch mehr Maengel bekommen, dadurch noch mehr an Ausleitung denken und den Koerper ruinieren.
lg dadeduda
Und Genau da liegt das Problem: Menschen sind verzweifelt weil sie ihre Gesundheit zurück möchten und hängen sich an jeden Strohhalm, ohne vorher wirklich zu Untersuchen und diagnostizieren.
Im schlimmsten Fall setzt dann noch der Placebo- bzw. Nocebo-Effekt ein und man glaubt es hilft bzw. schadet einem.
Ich z.B. habe schon relativ früh an meiner Ärzteodysse erkannt das meine B 12 Werte zwar noch im Normbereich waren, aber nie wirklich gut wie es bei jemandem in meinem Alter eig. sein sollte.
Aber dann kam ja mal ein Herr Daunderer daher und setze die These in die Welt, dass künstliche Vitamine, besonders das B 12, das anorganische Quecksilber ins organische Methylquecksilber umwandeln würde, und da ich ja glaubte vergiftet zu sein habe ich mir dadurch quasi eine Behandlung vorenthalten, die ich hätte schon viel früher durchführen können. Vllt. wären mir damit einiges an Leid und Schäden erspart geblieben...

Jedenfalls habe ich heute meine erste B 12 Injektion (als Hydroxcobalamin, 1000 ug) und Vitamin D 3-Tabellte (1000 IE) erhalten, und meine jetzt schon spürbar mehr Energie und bessere Laune zu haben.
Wenn mir da nicht der Placebooeffekt einen Streich spielt, kann es in den nächsten Wochen der Therapie ja nur noch auffwärts gehen :bang:
 
Beitritt
05.05.05
Beiträge
1
1000 Vit. D pro Tag finde ich zu wenig
Ich nehme 5000 pro Tag
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.175
hallo dodo ,

wenn auch ein wenig verspätet ;) trotzdem ein herzlich willkommen bei uns:wave:

vielleicht magst du ja etwas näher darauf eingehen , warum du vit.D als tipp höher dosiert angibst .

fg ory
 
Beitritt
09.04.16
Beiträge
1.869
Hallo, ich habe wahrscheinlich die Ursache oder zumindest einen Teil davon gefunden was mir seit Jahren Beschwerden bereitet (nachzulesen in meinen anderen Threads)
hallo schwarzflug, hat sich denn der verdacht bestätigt oder sind die probleme trotz supplementen geblieben? Gruess:wave:
 
Oben