LaVita-Vitaminsaft - was haltet ihr davon?

Themenstarter
Beitritt
25.08.08
Beiträge
56
Hallo LeidensgenossInnen,

auf dieser Webseite eines Naturheilpraktikers:

Warum auch Sie wissen sollten, was Nitrosativer Stress bedeutet! | Kallmeyer Naturheilpraxis in Hannover - für Gesundheit, Schönheit und ein langes Leben!

ist das folgende Produkt zur Behandlung von nitrosativem Stress verlinkt:

Nährwerttabelle | LaVita Vitalstoffkonzentrat – Ein Turbo für die Abwehrkräfte

Wenn man sich die Nährwertangaben des Produktes anschaut, dann kann das bei Nitrostress doch eigentlich nur wirkungslos sein, da man bei 3 mal 10 ml beispw. nur 15 µg B12 anstelle der 1000 µg Kukli-Dosis aufnehmen würde. Oder wird dadurch, dass es als Saft verabreicht wird evtl. mehr aufgenommen, weshalb eine so hohe Dosierung gar nicht mehr nötig ist? (wobei der Unterschied zwischen 15 und 1000 µg ja schon gewaltig ist und zudem Kukli davon ja sicher auch wüsste, wenn meine "Bessere-Aufnahme-Durch-Saft-Hypothese" stimmen würde und er dann sicher auch einen Saft verschreiben würde).

Also was meint ihr Nitro-Experts dazu?

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.207
LaViata-Vitaminsaft, was haltet ihr davon?

Hallo renhoek,

ohne jetzt in die Thematik Nitrosativer Stress eingebunden zu sein -
aus eigener Erfahrung weiß ich, dass LaVita genau so beworben wird wie manch andere NEMs auch. Ich kannte ebenfalls jemand, der die Präparate wärmstens empfohlen hat; er war nicht mal Arzt oder Heilpraktiker:eek:).

Liebe Grüße,
Malve
 

Bei oxidativem/nitrosativen Stress kann Baubiologie hilfreich sein

Forschungen zeigen, dass elektromagnetische Strahlung zu oxidativem Stress führen kann und somit zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch freie Radikale.

Die zerstörerische Wirkung dieser freien Radikale wiederum steht im Verdacht, Ursache zahlreicher Zivilisationskrankheiten zu sein. Da der oxidative Stress bereits bei Strahlung unterhalb der aktuellen Grenzwerte ausgelöst wird, reichen diese Grenzwerte bei weitem nicht aus, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.571
LaViata-Vitaminsaft, was haltet ihr davon?

Hallo,

die Inhaltsstoffe sind vielfältig:

Aus diesen Lebensmitteln wird LaVita hergestellt:

Früchte/Obst von A-Z

Acerolakirschen, Ananas, Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Hagebutten, Heidelbeeren, Holunderbeeren, Honigmelonen, Johannisbeeren, Kirschen, Maracuja, Orangen, Papayas, Cranberrys, Sanddorn, Trauben, Wassermelonen, Zitronen

Gemüse von A-Z
Brokkoli, Gurken, Karotten, Paprika, Rote Bete, Sauerkraut, Sellerie, Spinat, Tomaten, Topinambur, Zwiebeln

Kräuter von A-Z

Anis, Artischocken, Bärlauch, Basilikum, Bibernellen, Brennnessel, Eberesche-Beere, Grüner Tee, Hagebutten, Hopfen, Ingwerwurzel, Lindenblüten, Löwenzahn, Mate, Melisse, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schafgarben, Selleriekraut, Spitzwegerich, Tausendgüldenkraut, Thymian, Tormentill, Waldmeister, Zinnkraut

Öle von A-Z

Borretschsamenöl, Hagebuttenkernöl, Kürbiskernöl,
Leinöl, Traubenkernöl

Weitere besondere Zutaten
AloeVera-Saft, fermentierte Stutenmilch, Milchsauer vergorener Gemüsesaft
Inhaltsstoffe | LaVita Vitalstoffkonzentrat – Ein Turbo für die Abwehrkräfte

Außerdem sind Vitamine zugesetzt, was nach meinem Empfinden der "Natürlichkeit" widerspricht.

Vitalstoffe
Vitamin A – Beta-Carotin
Vitamin B1- Thiamin
Vitamin B2 – Riboflavin
Vitamin B3 – Niacin
Vitamin B5 – Pantothensäure
Vitamin B6 – Pyridoxin
Vitamin B9 – Folsäure
Vitamin B12 – Cobalamin
Vitamin C – Ascorbinsäure
Vitamin H – Biotin
Vitalstoffe
Vitamin K – Phyllochinon
Vitamin E – Tocopherol
Vitamin D – Calciol
Selen
Magnesium
Kalzium
Zink
Antioxidanzien
Kontakt Vertrieb | LaVita Vitalstoffkonzentrat – Ein Turbo für die Abwehrkräfte
(ganz unten)

Es gibt so viele so überaus "gesunde" Säfte:
Lavita saft in Vitamine & Nahrungsergänzung bei SparDeinGeld :confused:

Öko-Test hat sich auch schon mit Lavita beschäftigt:
Lavita saft in Vitamine & Nahrungsergänzung bei SparDeinGeld

Wer keine Stutenmilch mag, muß sie also mitnehmen.

Über die Menge der Stoffe habe ich keine Angaben gefunden. Was in diesem Saft fehlt, sind die Ballaststoffe, die ja ein wertvoller Bestandteil von Obst und Gemüse sind.
Allergiker sollten sehr vorsichtig mit so einer Mischung umgehen: es könnten Teile dabei sein, die nicht verträglich, weil allergen sind.

MIch erinnert diese Werbung bzw. dieses Konzentrat an die Werbung für Juice Plus, Noni-Saft u.a., über die hier im Forum schon diskutiert wurde.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.242
LaViata-Vitaminsaft, was haltet ihr davon?

Hallo renhoek

"Was kann man gegen den Teufelskreislauf des Nitrosativen Stress tun?

Hier wird die Luft echt dünn… (...)"
Ich habe erstmal eine formelle, aber dennoch wichtige Bitte: Könntest Du bitte das o.g. Zitat korrekt kennzeichnen und kürzen (oder hast Du die Genehmigung, so lang zu zitieren)? Siehe auch: http://www.symptome.ch/vbboard/vorstellung/23525-nutzungsbedingungen.html, §4, 4. und http://www.symptome.ch/vbboard/vorstellung/23531-board-regeln.html, D, 2.. Das wäre nett :)

Ansonsten schließe ich mich den Gedanken von Oregano an. Allerdings können wohl Kombinationen aus natürlichen und synthetischen Mikronährstoffen besonders bioverfügbar sein, das machen sich auch andere Mikronährstoffpräparate zunutze (z.B. Vitamin C-Präparate, LEF-Mix).

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
25.08.08
Beiträge
56
LaViata-Vitaminsaft, was haltet ihr davon?

Hi,

wie ich sehe seid ihr also auch eher skeptisch bzw. es ist keiner dabei der mir sagen würde: "Ja ich hab den Saft genommen und er is voll der Bringer!"

Danke für eure Antworten!

@Kate: Hab das Zitat jetzt ganz entfernt, da es ja eigentlich bzgl. meiner Fragestellung nicht wirklich erforderlich gewesen ist. Ich wollte schlicht, dass jeder gleich die dargestellte Erfolgsgeschichte des Produktes lesen kann, ohne lange in der Website des Heilpraktikers rumscrollen zu müssen.

Aber stimmt schon, warum sich eventuellem Ärger aussetzen, zumal ich die Anpreisung (die es auf der Website ja formell noch nicht mal wirklich ist, sondern eher son "bei meiner Patientin hat´s gewirkt, also probieren sie´s halt aus"-Ding) des Produktes ja auch etwas zynisch kommentiert hatte (so von wegen Geld und so) und sich somit jemand provoziert fühlen könnte.

Liebe Grüße
 

Neueste Beiträge

Oben