Langsame Atmung

Themenstarter
Beitritt
06.09.10
Beiträge
12
ich habe (leide???) unter langsamer atmung.
idR reglemässig und tief und ich habe auch nicht den eindruck, das ich zu wenig o2 rumkreisen lasse.
allerdings fällt mir selten auf, das ich mal einen atemzug vergesse und dann schneller/tiefer einatmen muss um es wieder auszugleichen.

bislang dachte ich das langsames, tiefes atmen ein zeichen von gesundheit, entspannung ist, aber es ist wohl scheinbar doch nicht normal.
der durschnittserwachsene tätig ca. 15 züge/minute. ich 6-8.

der fachbegriff heisst "barypnoe" und wird mit intoxikationen oder eben zns/neuro-störungen assoziert.

andrerseits atmen doch bspw. yogis auch in geringer frequenz (unbewusst/alltäglich). ich bin grad verwirrt und falls jemand hier pulmologisch/neurologisches wissen hat, bitte raus damit.

danke
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.573
hallo symptomas ,
falls jemand pulmologisch/neurologisches wissen hat, bitte raus damit.
hoffe das auch ein ganz logisches wissen reicht ;).
da du den fachbegriff barypnoe kennst , hast du sicherlich auch die möglichen erkrankungen dazu gelesen und kannst somit die eventuellen möglichen ursachen selber ausschließen :confused: .
da es dir ( gott sei dank ) dem anschein nach aber gut geht ..........einfach noch einmal die atmung im relaxen zustand eine minute lang kontrollieren .

trotzdem sollte die bradypnoe jedoch vom arzt untersucht werden.

fg ory
 
Oben