Koloskopie: Provokation durch Allergene

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.975
https://www.aerzte-zeitung.de/docs/2005/07/04/121a1201.asp?cat=/medizin/allergien
Allergen-Provokation via Koloskop deckt so manche Allergie auf

Diagnostik bei Verdacht auf Nahrungsmittel-Allergie / Diagnostische Diät statt Dauerdiät

MÜNCHEN (wst). Liefern bei Verdacht auf eine Nahrungsmittel-Allergie konventionelle Untersuchungsmethoden keine klare Diagnose, kann eine koloskopische Allergen-Provokation weiterhelfen. Eine klare Absage erteilen Experten dagegen den IgG-Analysen zur Bestimmung nicht tolerierter Lebensmittel-Bestandteile...
...
Welchen Nutzen haben IgG-Analysen?

Privatdozentin Dr. Kirsten Jung aus Erfurt wandte sich - im Konsens mit allen anderen Experten des Podiums - gegen die IgG-Bestimmung zum Nachweis spezifischer Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeiten. Bisher gäbe es keine Studien, die einen Nutzen des Weglassens von Nahrungsmittel-Bestandteilen belegten, die mit diesem Verfahren als suspekt beurteilt worden seien.
Weitere Informationen zum Thema Nahrungsmittel-Allergien, der Diagnostik und der Therapie davon betroffener Patienten: www.aerztezeitung.de
https://www.aerzte-zeitung.de/docs/2005/07/04/121a1201.asp?cat=/medizin/allergien

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Dann sollen diese sogenannten Experten mal durch mindestens eine klare Studie Ihre "klare Absage" des IgG Nahrungsmittel-Nutzentest beweisen!!!

Immer die gleiche Layer, es gibt keine Studie, also stimmt es nicht. Da könnte man ja auch sagen, es gibt keine Studie das es nicht nützt, also stimmt es.
Wäre gespannt wie auf eine solche Aussage diese Herren reagieren würden.
Diese Herren sollen doch zumindest mal erklären, warum bei gleicher Nahrung zwei unterschiedliche Menschen unterschiedliche IgG Nahrungswerte haben
 
Oben