Kapselmaschine, woher günstig ?

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Hallo Leute,

ich möchte für meine Mutter teure Weihrauch Kapseln (100 Stück á 400 mg afrikanischer Weihrauch für 40 € = 1€/g) ersetzen, und zwar durch afrikanisches Weihrauchharz, das ich selbst mahlen und verkapseln werde. Das Harz kostet einen Bruchteil, und zwar 15 € für 500g (= 0,03 €/g).

Muss mir jetzt noch eine Kaffemühle zulegen und eben einen Kapselfüller.
Wer kennt auf die Schnelle eine Quelle für einen günstigen Kapselfüller?

Alle die ich bisher gesehen habe, kosten zwischen 35 und 1000 €.
Natürlich brauche ich auch Leerkapseln, am besten vegetarisch, die ich ebenfalls günstig suche.

Gruß
Tito
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.381
den bislang besten (nichtprofessionellen) Kapselfüller hast du bereits zuhause...links und rechts mit 10 Fortsätzen an dir dran:)

meine Erfahrung- spar das Geld für Besseres..
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Wenn eine, dann die Obere: "The capsule machine"


Hallo kari,

wie machst Du das, wenn man eine bestimme Menge Pulver (Wirkstoff) pro Kapsel erhalten möchte. Geht das bei diesen "Maschinen" überhaupt? Oder ist es so, dass man nur eine ganz bestimme Menge Pulver reinfüllen kann, die "automatisch" bestimmt wird, also so eben, dass die Kapseln randvoll befüllt sind, und dass man dann die befüllte Kapsel (und die Leerkapsel) abwiegen muss, um zu wissen, wie viel Pulver in der Kapsel ist und dann der gewünschten Pulvermenge entsprechend viele Kapseln einnehmen muss? Und wie ist es, wenn man eine geringere Menge bräuchte, als die, mit der die Kapsel gefüllt wird? Ist das mit diesen Dingern überhaupt machbar, oder füllen die eben einfach immer nur, bis die Kapsel voll ist und das wars dann?

Grüße
Lukas
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.052
die Füllmaschinen sind so gedacht, dass man sie bündig füllt, indem man das was übersteht abstreift.
D.h. die Grösse bestimmt die Füllmenge.
bei mir:
Grösse "00" sind ca. 700 mg
Grösse "0" sind ca. 600 mg.
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Hey wow,

ich dachte ich schau mal hier rein obwohl ich keine Benachrichtigungen erhalten habe, und hier sind tatsächlich neue Antworten. DANKE !
Werde diese gleiche mal durcharbeiten.
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.958
Hallo kari,

wie machst Du das, wenn man eine bestimme Menge Pulver (Wirkstoff) pro Kapsel erhalten möchte.

Hallo Lukas,

es hängt letztlich davon ab, wie dicht man die Kapseln befüllt, d.h wie stark und wie oft du "nachstopfst" (verdichtest) und dann nachfüllst.

Und wie ist es, wenn man eine geringere Menge bräuchte, als die, mit der die Kapsel gefüllt wird? Ist das mit diesen Dingern überhaupt machbar, oder füllen die eben einfach immer nur, bis die Kapsel voll ist und das wars dann?
Dafür würde ich eher auf eine kleinere Kapselgröße zurückgreifen.

Insgesamt muß ich sagen, dass das (saubere) Abfüllen doch ein gerüttelt Mass an guter Feinmotorik erfordert, so dass ich nächstes mal die von zui empfohlene Methode versuchen will, die - je nach Substanz - möglicherweise aber die große Kapselgröße erfordert.
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
So, hab mir nun folgende Artikel bestellt.

The Capsule Mashine "00", 18,91 €
The Capsule Machine "00" - Kapsel-Handel.de

1000 Veggi-Caps "00", 17,99 €
Vegetarische Leerkapseln Gre 00, 1000Stck - Kapsel-Handel.de

Da über 35€, war das ganze dann auch noch Versandkostenfrei, und per Vorkasse noch 3% Skonto. Zusammen also 35,79 €.
Der Service ist auch ganz ok. Da die 1000er Caps nicht lieferbar sind, wollte ich den Liefertermin erfragen. Man sagte mir, ich solle einfach die 1000er bestellen. Man würde dann einfach 2x 500er nehmen, mir jedoch nur den Preis der 1000er berechnen.

Danke euch allen für eure Hilfe. Damit läßt sich nun ein haufen Kohle sparen.
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Hallo Lukas,

es hängt letztlich davon ab, wie dicht man die Kapseln befüllt, d.h wie stark und wie oft du "nachstopfst" (verdichtest) und dann nachfüllst.


Dafür würde ich eher auf eine kleinere Kapselgröße zurückgreifen.

Insgesamt muß ich sagen, dass das (saubere) Abfüllen doch ein gerüttelt Mass an guter Feinmotorik erfordert, so dass ich nächstes mal die von zui empfohlene Methode versuchen will, die - je nach Substanz - möglicherweise aber die große Kapselgröße erfordert.




Hallo Kari,

wenn man damit eh keine bestimmte Menge in eine Kapsel abfüllen kann, macht so eine Maschine für mich keinen Sinn.
Ich nehme ja schon Vieles als Pulver anstelle von Kapseln, weil es eben billiger ist. Aber manche Sachen sind einfach nicht dauerhaft als Pulver runterzukriegen. Das Grünteepulver z.B. ist derart bitter, dass mir davon der ganze Tag übel ist.
Ich mache das so, dass ich mit einer Feinwaage schaue, welches Messlöffelchen am ehesten die gewünschte Menge (im Fall Grüntee z.B. etwa 200 mg) liefert, und dieses dann immer dazu verwende, die Kapseln mit einem kleinen Trichter zu befüllen. Ist einfach und geht schnell.

Grüße
Lukas
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
die Füllmaschinen sind so gedacht, dass man sie bündig füllt, indem man das was übersteht abstreift.
D.h. die Grösse bestimmt die Füllmenge.
bei mir:
Grösse "00" sind ca. 700 mg
Grösse "0" sind ca. 600 mg.



Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass die verschiedenen Pulver untereinander eine ganz ordentliche Abweichung haben können beim Massegewicht. Bei vielen Dingen ist das sicher nicht so von Bedeutung. Bei einigen aber schon.

Grüße
Lukas
 

kari

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.958
Hallo Lukas,

ich könnte mir aber vorstellen, dass bei der ersten, lockeren Einfüllung relativ gleiche Mengen in die Kapsel fallen, wenn diese dann bündig abgestrichen wurde.
Ebenso denke ich, wenn alles gleichmäßig und öfters nachgestopft wurde (so lange bis nichts mehr zu verdichten ist), dass das Ergebnis (relativ) homogen sein wird.

Die Idee mit dem Trichter ist wohl ein bißchen aufwendiger aber eben genauer
Kommt halt drauf an was und wieviel man genau abfüllen will/muß.
Es gibt ja auch Produkte, wo es nicht so aufs (Milli)Gramm ankommt

Viel Erfolg jedenfalls allen Verkapslern! :wave:
 
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Die Idee mit dem Trichter ist wohl ein bißchen aufwendiger aber eben genauer
Kommt halt drauf an was und wieviel man genau abfüllen will/muß.


Hallo Kari,

ich finde es eigentlich gar nicht aufwendiger mit dem Trichter. Im Moment verwende ich noch ein als Kegel zusammengerolltes und mit Tesa fixiertes kleines Blatt Papier dafür, weil ich noch nichts Passendes als Trichter gefunden habe. Das ist nicht so ganz optimal, weil sich ein wenig Pulver in den Innenrändern, die sich duch das Zusammenrollen ergeben, verfängt. Aber es klappt dennoch ganz gut. Ich habe mir überlegt, dass so ein kleiner Plastikkegel wie z.B. aus dem Gesellschaftsspiel "Fang den Hut" recht gut funktionieren könnte, man müsste ja nur die Spitze absägen. Vielleicht findet sich auch sonst noch etwas Passendes.
Jedenfalls wenn ich da lese oder in einem Videobeitrag gesehen habe - ich weiß es nicht mehr - wie jemand meint, er bräuchte für 24 Kapseln mit der Maschine etwa eine halbe Stunde, davon alleine jeweils zehn Minuten für Vor- und Nachbereitung... also in einer halben Stunden hätte ich mit dem Tricher aber mindestens 90 Kapseln befüllt, denn es geht wirklich relativ fix... und auch in die Maschine muss man ja jede Kapsel bzw. jede Kapselhälfte einzeln per Hand einsetzen. Wenn man die Kaspelhälfte eh schon in der Hand hält, da muss man ja nur noch das Trichterchen nehmen, das hält man ja gut mit Daumen und Zeigefinger zusammen mit der Kapsel, mit der anderen Hand mit dem Messlöffel das Pulver in den Trichter schütten und die Kapselhälften wieder zusammenstecken. Ist in wenigen Sekunden erledigt. Wobei es auch auf die Beschaffenheit des Pulvers ankommt. Ist es mehliger, dann ist es nicht ganz so unkompliziert, wie wenn das Pulver so ganz leicht rieselig ist...

Grüße
Lukas
 
Beitritt
16.11.10
Beiträge
1.469
Hallo Kari,

ich könnte mir aber vorstellen, dass bei der ersten, lockeren Einfüllung relativ gleiche Mengen in die Kapsel fallen, wenn diese dann bündig abgestrichen wurde.
Ebenso denke ich, wenn alles gleichmäßig und öfters nachgestopft wurde (so lange bis nichts mehr zu verdichten ist), dass das Ergebnis (relativ) homogen sein wird.

Habe neulich das erste Mal bei einer befreundeten Userin selbst Kapseln abgefüllt. haben die gewünschte Kapselmenge mal 24 genommen und mit der feinwaage abgewogen. Dann das Pulver versucht gleichmässig zu verteilen.
Die meisten waren die gewünschte 300mg, dann einige 400mg, paar waren 500mg. Eine war sogar 600mg. habe mir den Spaß erlaubt, jede einzelne Kapsel abzuwiegen. So muss mand avon ausgehen, dass schon die feinwaage nicht ganz genau gewogen hat und es nicht möglich ist, wirklich genau abzufüllen. Bei vielen Produkten nicht so dramatisch, bei manchen Mitteln könnte das fatal werden,w enn man mal statt 300mg plötzlich die doppelte Menge einwirft?

lg, laudanum
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.052
Hallo Kari,
Ich mache das so, dass ich mit einer Feinwaage schaue, welches Messlöffelchen am ehesten die gewünschte Menge (im Fall Grüntee z.B. etwa 200 mg) liefert,

ich suche gerade kleine Messlöffel (Grössenordnung 0,1 ml) und Spatel.
Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich das herbekomme?
In der Apotheke hatten sie so etwas nicht.
 
Beitritt
16.11.10
Beiträge
1.469
Hallo Paule,

sowas bekommst Du beim Kosmetik-Selbstanrührer-Bedarf. Entweder onlineshops, oder noch besser, wenn es in Deiner Stadt sowas gibt, bei www.spinnrad.de/de/Kosmetik-und-Schoenheitspflege/Kosmetik-zum-Selbermachen/Zubehoer-und-Verpackungen/Messloeffel-2-5-ml-002219135.html
Direkt im Laden wäre halt besser, weil es sonst echt teuer wird mit Versand...Holzspatel (wie beim Arzt) gibt es da auch. Ich glaube, die ahben auch noch andere Messlöffel im Laden, soweit ich mich erinnere. Im shop war das der Einzige leider.

lg, laudanum
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.052
danke für die tips.

wegen der versandkosten würde ich den messlöffel gerne im laden kaufen.
der tip mit dem kosmetik-bedarf ist gut! da kenn ich einen laden in der nähe.
 
Oben