Kampf um Mutti

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.816
"Wenn die Pflege der Eltern die Kinder entzweit"

Heute abend um 22.30 Uhr im WDR bei "Menschen hautnah"

In der Reihe "Menschen hautnah" hat Florian Aigner die Familie ein Jahr lang begleitet und beobachtet, wie schnell ein Streit zwischen Geschwistern eskalieren kann: Anne und Marion verkehren nur noch per SMS miteinander, überschütten sich mit Vorwürfen und drohen sich gegenseitig mit Anwälten. Zwischen allen Stühlen sitzt die alte Mutter, die keine ihrer Töchter verlieren will und hofft, dass sie sich bis zu ihrem 80. Geburtstag wieder versöhnen.

Information zur Sendung 'Menschen hautnah: Kampf um Mutti' - WDR Programmvorschau - WDR.de

Grüße von Datura
 
Liebe Datura:)

ich habe den Beitrag nun geschaut und bin sehr bewegt.
Danke noch einmal für deinen Hinweis.

Liebe Nachtgrüße von Wildaster:sleep:
 
Dieses Interview passt auch in diese Reihe:

3sat.online - Mediathek: Gespräch mit Torsten Milsch

Die Über-Mutter
Torsten Milschs "Mutti ist die Best(i)e"
Ihre Familien wirken wie aus dem Katalog. Sie haben alles fest im Griff, sich und ihre Familien: die Über-Mütter. Alles nur aus Liebe? Oder steckt dahinter ein System? Der Psychoanalytiker Torsten Milsch macht in seinem Buch "Mutti ist die Best(i)e" einen Unterschied zwischen den "normalen" und den überfürsorglichen Muttis.
"Muttis wirken auf den ersten Blick liebevoll bemüht, denn es geht ihnen ja offenbar um das Wohl der Kinder, um die bestmögliche Unterstützung und um ein harmonisches Familienleben. […] Auf der anderen Seite erkennt man, dass sie alles unter ihre Kontrolle stellen. Nicht nur den Platz, an dem die Hausaufgaben gemacht werden, sie bestimmen auch, was die Kinder dabei zu empfinden haben", heißt es bei Milsch.

Menschen ohne eigene Meinung?
Jahrelang hat er Beispiele gesammelt: von Muttis, die die Zimmer ihrer Kinder perfekt einrichten, und Muttis, die ihre Kinder jeden Tag zur Schule fahren. Dahinter steckt nicht nur die Sorge um das Kind, sondern auch eine Form von Kontrolle. Jegliche Eigenverantwortung wird unterdrückt. Ihr System der Macht tarnen die Muttis mit Liebe. Kinder übernehmen dann nicht nur den Geschmack und die geltenden Regeln von ihren Muttis, sondern auch deren Meinung. "Ein fatales System, wie ich es als analytischer Psychotherapeut in meiner Praxis immer wieder erlebe", sagt Milsch. "Denn es wird von einer Generation zur nächsten weitergegeben." Laut Torsten Milsch kann das Mutti-System zum gesellschaftlichen Problem werden: Kinder, denen jegliche Entscheidung abgenommen werden, wachsen zu unselbständigen Erwachsenen heran. Menschen ohne eigene Meinung.
Die Über-Mutter - Torsten Milschs "Mutti ist die Best(i)e"

Bücher von Amazon
ISBN: 3492055281


Grüsse,
Oregano
 
Sehr gerne, Wildaster.

Einen schönen Tag für Dich!

Datura
 
Oben