Quantcast

Jesper Juul / Family Lab

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
https://familylab.de

...
Willkommen in der familienwerkstatt – familylab.de
In der familienwerkstatt sind wir Spezialisten darin, Familien zu beraten, sowie Vorträge und Seminare zu gestalten, in denen Eltern und Fachleute Anregungen und Ideen zu ihrer Arbeit finden können. Wir wollen die bestmögliche Chemie schaffen, innerhalb der Familie, zwischen Kindern und Erwachsenen, wie auch in Beziehungen innerhalb von Kindergärten, Schulen und Unternehmen.

Wir geben Seminare, die an mehreren Abenden, oder ganztags, stattfinden, und zu denen Sie sich hier anmelden können. Auch für Institutionen und Unternehmen, die einen Unterschied in der Haltung zu ihren Mitarbeitern machen möchten, erstellen wir maßgeschneiderte Vorträge sowie ein- oder mehrtägige Seminare. Wir beraten Familien und überlegen gemeinsam was bisher getan wurde und nicht so gut geklappt hat und was gut ist. Wir entwickeln gemeinsam Ideen was die Familie, speziell die Eltern, tun könnten damit es ihnen als Eltern, und als Paar, noch besser geht.

Sie finden unter familylab-Familienberater*innen Fachleute die Sie einladen können, oder in deren Räumen Sie sich mit Ihrer Familie zusammen setzen können, um zu besprechen, was gut läuft und was Sie gerne ändern möchten! Auch einige familylab-Seminarleiter*innen bieten mit entsprechender Aus-Weiterbildung Familienberatung an.
Den familylab-newsletter hier abonnieren
Nur noch ein Klick und Sie können den familylab-newsletter mit Ihrer eMail Adresse abonnieren:

»Das Schlüsselwort heißt Beziehung. Ihre Qualität entscheidet über unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung als Mensch. Kinder werden mit allen wesentlichen menschlichen Qualitäten geboren und haben daher auch dieselbe Verletzlichkeit und Überlebensfähigkeit wie Erwachsene. Eltern zu sein bedeutet, eine Rolle im Leben einzunehmen, die uns vor große Herausforderungen stellt.« Jesper Juul

»Das sogenannte Problem oder Symptom ist nicht so wichtig. Wichtig ist die Person, die das Symptom trägt. Wir können das Problem nicht lösen, aber wir können Menschen darin unterstützen, destruktive Systeme, Perspektiven und Verhalten ins Konstruktive zu wandeln.« Jesper Juul

»Ich nehme die Menschen ernst, aber nicht ihr Problem.« Jesper Juul

Kinder lernen nicht einfach, was wir Erwachsenen wollen und wann wir es wollen – sie lernen, wenn sie dafür bereit sind (und das entscheiden sie selbst).

Willkommen in einem Universum von Inspiration und Wegweisung, das wir familylab.de – die familienwerkstatt, nennen. Hier können Sie spannende Artikel lesen und Informationen zu unseren Vorträgen, Seminaren und unserer Arbeit finden. Hier können Sie sich stärken für Ihre Aufgaben als Vater, Mutter, als Eltern, Großeltern und Partner. Führungskräfte in Wirtschaft und Schule finden hier Ideen wie sie sich und ihr Team stärken können. Nichts ist spannender als Beziehung!
...



https://familylab.de/files/Artikel_PDFs/Leseproben/Leseprobe_Liebevoll_elterliche_Fuehrung.pdf

Mir gefallen sowohl die Bilder sehr gut wie auch die Sprüche dazu :).

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Mit den Kindern lernen und wachsen ? (Jesper Juul)

Anstatt zu fragen, warum sich unsere Kinder nicht so verhalten, wie wir es uns wünschen, wenn sie schreien und schlagen und Zusammenbrüche haben, sollten wir uns vielleicht fragen, warum wir uns wie Kinder verhalten, indem wir schreien und schlagen und Zusammenbrüche haben. Versuchen wir, Selbstbeherrschung zu üben, anstatt von ihnen Geduld zu verlangen, und tolerant zu sein, anstatt Toleranz erwarten. Wir sind schließlich der einzige Erwachsene in der Beziehung.
L R. Knost

Quelle: https://www.instagram.com/familylab.de/
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Das FAMILY LAB

Kinder brauchen Eltern, die wissen, daß ihre Kinder nicht wie ihre Eltern werden müssen, um gut zu sein.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Juul + Hüther: Erziehen mit Herz und Hirn

Eine DVD mit zwei Menschen, die auf ihrem Gebiet wirklich gut sind. Das kann nur gute Ansätze zum Thema Pädagogik der Zukunft mit sich bringen ... :).

Zwei der großen Impulsgeber für eine Pädagogik der Zukunft möchten Sie unterstützen: Der Familientherapeut Jesper Juul und der Gehirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther im gemeinsamen Gespräch darüber, was Kinder wirklich brauchen und wie eine Erziehung mit Herz und Hirn aussehen kann. Erleben Sie eine Sternstunde der Pädagogik. Zwei von tiefer Menschlichkeit und großer fachlicher Kompentenz geleitete Wissenschaftler und Praktiker im Dialog, Moderation: Carmen Winklmüller.
Jesper Juul: » Es gibt heute einen Trend: "Man muss Kinder erziehen" - dabei glaub ich, dass Kinder in den ersten 3 - 4 Jahren nur eine liebevolle Begleitung brauchen. - Wir haben so viel Freiheit bekommen, jetzt müssen wir verantwortlich sein. Man kann entweder verantwortlich sein (für sich selber) oder man wird Opfer (von seinen Kindern, Partner, oder anderen).«
Gerald Hüther: »Ich glaube, dass wir an einer Zeitenwende stehen, etwas wie eine zweite Aufklärung, wo es nicht mehr um die Gestaltung im Außen geht, sondern wo es darum geht, uns selber zu verstehen. Uns selbst gegenseitig die Chance zu geben, unsere Potentiale zu gestalten! Dazu bräuchten wir keine andere Schule! Dazu bräuchten wir eine andere Beziehungskultur.«
...



https://www.youtube.com/watch?v=tRS9g7jOYYQ

Sicher hörenswert !

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Weise Sprüche vom Family-Lab. Hier: Selbstbeherrschung + Toleranz

Gehorsam wird häufig ganz subtil eingefordert – durch Blicke, Gesten, Körperhaltung (ohne Worte) – so dass meist nur der Angesprochene es merkt und reagiert – UND vielleicht gar nicht mehr realisiert, was da passiert.
Mathias Voelchert

Ein wahres Wort, und eine Erkenntnis, die in der Tat gar nicht leicht umzusetzen ist.
Es gehört dazu, sich selbst darüber im Klaren zu werden, wann man etwas subtil einfordert, weil man es für unumgänglich findet und auch, wann es unumgänglich ist, eine Forderung mit Nachdruck zu verfolgen. Beispiel: Verhalten im Strassenverkehr.


Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Weise Sprüche vom Family-Lab. Hier: Selbstbeherrschung + Toleranz

"Ein alter Indianer erzählte seinen Enkeln:
"Das Leben jedes Menschen ist ein schrecklicher Kampf. Ein Kampf zwischen zwei Wölfen. Der eine ist: Angst, Wut, Neid, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Missgunst und Verrat Die zweite ist: Freude, Liebe, Demut, Vertrauen, Großzügigkeit, Wahrheit und Mitgefühl.„ Eines der Kinder fragte: "Großvater, welcher Wolf gewinnt?„ Der Alte sah ihm in die Augen und sagte: "Der, den du fütterst."
Verfasser unbekannt

familylab.de
----------------------------------------------------------


https://www.palverlag.de/weisheit-indianer.html

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Weise Sprüche vom Family-Lab

Schauen Sie Ihr Kind an und bemerken Sie, worauf Ihr Fokus liegt. Achten Sie auf das, was wunderbar ist, oder fällt Ihnen vor allem auf, was noch fehlt, was nicht in Ordnung ist?
Jesper Juul

Und das gilt nicht nur für Ihr Kind, das gilt für alle Mitmenschen ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Mit der "Trotzphase" umgehen (Jesper Juul)

https://familylab.de/files/Artikel_PDFs/familylab-Artikel/Trotzstrategie.pdf

...
Ihre Tochter ist in das Alter gekommen, das man eigentlich "Selbstständig-keitsalter" nennen müsste, da dies rein entwicklungspsychologisch momentan auf sie zutrifft. Bei ihr laufen zwei lebenswichtige Projekte ab. Einerseits befreit sie sich von ihrer vollkommenen Abhängigkeit von Ihnen und wird selbstständiger. Andererseits findet sie langsam zu ihrer eigenen Person, ihrem eigenen Menschen, über den sie jetzt aufgrund ihrer motorischen Freiheit und ihrer Sprache mehr Macht hat. Beides tut sie für sich selbst und nicht gegen Sie. Ihre Tochter wächst als Mensch genauso, wie sie auch körperlich wächst, und dem sollte man erzieherisch nicht entgegenwirken.
Aus Sicht der Eltern wird gerade die völlige Abhängigkeit in den ersten 18-20 Monaten als Geschenk angesehen, das sie ihrem Kind geben, das Fürsorge, Geborgenheit usw. braucht. So ist es natürlich, aber gleichzeitig spielt auch eine andere Tatsache eine wichtige Rolle. Jeder Erwachsene, der krankheitsbedingt oder durch andere Umstände vollkommen abhängig von anderen gewesen ist, hat erlebt, wie unangenehm dies auch sein kann. Vollkommene Abhängigkeit, ob körperlich, geistig oder finanziell, zerstört das Selbstwertgefühl und die Würde des Menschen.
Ich erwähne dies, da viele der so genannten Probleme, die Eltern mit ihren Kindern erleben, eigentlich von der Sicht, dem Blickwinkel und dem Wissen der Eltern abhängen und nicht davon handeln, wer das Kind ist und was es versucht zu sagen. Ihre Tochter will Ihnen mit ihrem Verhalten ungefähr Folgendes zum Ausdruck bringen: "Liebe Mama und lieber Papa, habt vielen Dank für all das, was ihr mir in meinen ersten beiden Lebensjahren gegeben habt. Ihr habt mir wirklich Mut zum Leben gegeben und Lust herauszufinden, wie viel ich schon alleine schaffe. Ihr könnt euch jetzt ruhig etwas entspannen und euch selbst mehr Zeit für euch nehmen."
So können kleine Kinder natürlich nicht sprechen. Deshalb beginnen sie einfach, alles selbst zu wollen und noch schlimmer, alles selbst entscheiden zu wollen.
Aber sind sie wirklich kompetent? Können sie wirklich all das, was sie gerne selbst tun wollen? Nein, oftmals können sie es nicht – oder fast nicht. Ihre Kompetenz liegt nicht dort, sondern vielmehr im Willen und der Fähigkeit, aus eigenen Erfahrungen zu lernen und das Ziel zu erreichen: alleine zurechtzu-kommen und für sich selbst verantwortlich zu sein. Dieser Lernprozess dauert bekanntlich die nächsten ca. 15 Jahre an.

Gute Gedanken, finde ich ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Mit den Kindern lernen und wachsen ? (Jesper Juul)

Ein interessantes Paradox: Wir registrieren jedes noch so kleine Detail in der Entwicklung unserer Babys und Kleinkinder, doch schon nach wenigen Jahren glauben wir ganz genau zu wissen, wer oder wie sie sind.

Jesper Juul • familylab.de

Schade, daß er gestorben ist. Ich schätze ihn sehr ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
Mit den Kindern lernen und wachsen ? (Jesper Juul)

Interview mit dem Familientherapeuten Jesper Juul zum Thema "Botschaften des Kindes ernstnehmen"

https://familylab.de/files/Artikel_PDFs/Presse_PDFs/Botschaften_ernst_nehmen.pdf
...
Was mache ich, wenn mein Kind morgens immer trödelt, sich nur von Süßigkeiten ernähren möchte oder an der Supermarktkasse einen Trotzanfall bekommt? Wir Eltern von heute haben es schwer. Einerseits wollen wir die Kindererziehung besser hinbekommen als unsere oftmals autoritären Eltern, gleichzeitig wollen wir dabei aber auch nicht antiautoritär sein - letztendlich wissen wir in vielen Situationen einfach nicht weiter. Deshalb sind wir verunsichert – vor allem wenn wir mit unseren Kindern in einen Konflikt geraten. In Situationen, in denen wir nicht weiter wissen, greifen wir dann doch wieder auf die Erziehungsmethoden der Vergangenheit zurück. Wir hören uns plötzlich Dinge sagen, die wir unseren Kindern niemals sagen wollten. Anschließend sind wir unzufrieden mit uns, unseren Kindern und unserer Art zu erziehen.
...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.105
...
"Wenn man einem Kind Moral predigt, lernt es Moral predigen, wenn man es warnt, lernt es warnen, wenn man mit ihm schimpft, lernt es schimpfen, wenn man es auslacht, lernt es auslachen, wenn man es demütigt, lernt es demütigen, wenn man seine Seele tötet, lernt es töten. Es hat dann nur die Wahl, ob sich selbst, oder die anderen oder beides." - Am Anfang war Erziehung Alice Miller
...
zitiert von family lab auf Instgram

Als wäre es ideal, dem Kind Positives zu lehren und vorzuleben, damit es auf diesen positiven Gebieten fit wird und Entsprechendes weitergibt.

Grüsse,
Oregano
 
Oben