Interkostalneuralgie bei HIT?Kennt das jemand?

Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
433
Immer wieder neue Symptome! Das gibts doch gar nicht. Nachdem ich vor 10 Tagen morgens beim lesen im Bett plötzlich einen immer wiederkehrenden Schmerz wie Messerstechen im vorderen Brustbereich hatte, war ich beim Arzt. Herz ob. Orthopädin (TCM) stellte eine Interkostalneuralgie fest, kein Rö. Bild von vor 3 Jahren mal gemacht. Zuerst gab es Muskelentspanner, nachdem ich selbst mir Ibu verabreicht hatte. diese hatten gar nicht gewirkt. sonst helfen die bei Schmerzen. Die Muskelentspanner sowohl als Tabletten als auch als einmalige Infusion brachten auch nichts.Ich habe vor Schmerzen gezuckt und gesxhrien so ist es mir reingefahren. und ich kann Schmerzen aushalten (hatte schon Verbrennungen 2.und 3. Grades).Aber diese hier nicht.Daraufhin Akupunktur, Neuraltherapie und Tramadol. darunter ging es weg,fast. Also aushaltbar. gestern Abend habe ich dann spät gegessen und bekam Bauchkrämpfe. das macht mir jetzt weniger aus. Bin mit Wärmflasche ins Bett und um 2.30 Uhr mit den stechenden Schmerzen in der Brust ungefähr 3. Wirbel wach geworden. Ich verstehe nicht, wieso das wieder gekomen ist. hat jemand sowas auch in Verbindung mit Hit? ich muss sagen ich nehem auch nur maximal 10 Tropfen Tramadol am Tag seit der Zeit. Die letzten Tage sogar nur 4 Tropfen, da ich doch die genetische Acethyliererstörung habe.
Hat jemqnd noch eine Idee? ich wäreveuch wirklich sehr dankbar!
Liebe Grüsse, Vanilla
 
Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
433
Interkostalneuralgie - wer hat das auch?

Ich habe seit ca. 10 Tagen massive stechend einschiessende Schmerzen im vorderen Brustkorb ungefähr in Höhe des 3.Wirbels. Trotz Einspritzung in den Rückenwirbel mit Lidocain und Cortison gerade vor 2 Stunden bei meiner Orthopädin habe ich sie noch, wenn auch nicht mehr so massiv. zudem nehme ich seitvder Zeit ungefähr 10 Tropfen Tramadol täglich.
Kann mir bitte jemand sagen, wie es ihm mit den Schmerzen ergeht... Ich verzweifel noch, vor allem kann es das auch wirklich sein oder gibt es noch andere Erklärungen?
Ganz lieben Dank, Vanilla
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.140
Interkostalneuralgie - wer hat das auch?

Hallo Vanilla,

das ist typisch, die Orthopäden greifen gern zur Spritze, sonst können die ja nix ;)

Vor zwei Jahren hatte ich auch eine Intercostalneuralgie, konnte abends im Bett vor Schmerzen kaum noch Luft holen, glaubte zu ersticken. Jeder Atemzug stach wie mit tausend Messern.

Nachts um zwei rief ich die Notärztin an. Nach nur zwei Sätzen von mir am Telefon kam die Diagnose! Und diese außergewöhnlich kompetente Frau sagte mir auch noch, woher das kommt, nämlich von einer blockierten Brustwirbelsäule.
Das konnte ich nachvollziehen, hatte ich meine CMD-Schiene ein paar Tage nicht tragen können, weil sie zerbrochen war. Mußte aber was Schwereres heben. Und das soll ich ohne Schiene nicht.

Sollte am nächsten tag zum Orthopäden gehen und bis dahin Ibuprofen nehmen, das geht bei HIT. Mittlerweile war nämlich vor Schmerzen schon der ganze Rücken so verspannt, daß es da auch überall höllisch wehtat. Hatte seit 40 Jahren keine Schmerzmittel genommen.

Zum Glück fand sich kein Termin beim Orthopäden und ich bin dann nach drei Tagen zu einer Chiropraktikerin, aber einer gut ausgebildeten in den USA. Sie war mir empfohlen worden. Sie hat die BW wieder eingerenkt. Die Woche drauf noch eine Termin bei ihr und dann war alles wieder gut.

Kann mir schon vorstellen, daß diese Blockierungen von Giften getriggert werden. Ich hatte eine ziemliche Histaminbelastung von Parasiten, nachdem ich diesen an den Kragen bin, ist die Histaminausschüttung weniger geworden.

Einige KK erstatten jetzt teilweise die Kosten von Ostheopathie. Damals habe ich es selbst bezahlt.

LG, Brigitka
 
Themenstarter
Beitritt
18.02.12
Beiträge
433
Herzlichen Dank liebe Brigittka für deine Nachricht. Ja, das sind SChmerzen, vor allem in dem Bereich, die wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht. Du denkst an eine Histaminbelastung durch Parasiten? Ich mache gerade eine Therapie mit Obsolent TRopfen und verschiedenen Sanumpräperaten zwecks HIT. hab ich da was in Gang gesetzt?
Da hast du deine Geschichte glücklicherweise aber sehr schnell hingekriegt. Meine Orthopädin hat mich auch auf die Liege gelegt und ich musste wie einen Katzenbuckel machen und dann hat sie runtergedrückt. Das hat beim ersten Mal geknackt aber dann vorgestern wo die Schmerzen wieder kamen bewegte sich nichts mehr. Ein Osteopath ist da vielleicht eine bessere Altenative. danke für den Tip! Was mir auffällt, die hast CMD? Das habe ich schon seit 20 Jahren. Und du stellst Verbesserungen fest, wenn du eine SChiene trägst?! Kann das alles damit zusammenhängen?
Lieben Gruss, Vanilla
 
Oben