Infektionen als Todesursache nehmen zu

Eva

2.12.2013, 08:54 Uhr Todesursachen-Statistik: deutlicher Anstieg bei Infektionen


Wiesbaden (dpa) - Infektionen sind immer häufiger für Todesfälle verantwortlich. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtet, stieg die Zahl der Sterbefälle durch "infektiöse oder parasitäre Krankheiten" 2012 um zehn Prozent. Im Vergleich zu 2002 starben 75 Prozent mehr Menschen an Krankheiten wie beispielsweise einer Darminfektion oder einer Blutvergiftung. Die häufigste Todesursache bleiben Herz-Kreislauferkrankungen. 40,2 Prozent aller Sterbefälle wurden so verursacht - vor allem bei älteren Menschen. Zweithäufigste Todesursache sind weiterhin Tumore.


Quelle: web.de
 

Clematis

2.12.2013, 08:54 Uhr Todesursachen-Statistik: deutlicher Anstieg bei Infektionen
Wiesbaden (dpa) Quelle: web.de
Hallo Eva,

ein interessanter Bericht, doch mit der Angabe web.de kann man die Quelle nicht finden. Es wäre lieb, wenn Du den Link dazu ebenfalls einstellen würdest. Danke Dir auch...

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.026
Hier kann man das auch nachlesen:

...
starben 2012 zehn Prozent mehr Menschen an „infektiösen oder parasitären Krankheiten“ als im Vorjahr. Im Vergleich zu 2002 starben sogar 75 Prozent mehr Menschen an Krankheiten wie beispielsweise einer Darminfektion oder einer Blutvergiftung. Allerdings waren diese Leiden insgesamt für nur 18.353 der 869.582 Todesfälle des Jahres 2012 verantwortlich. Das sind gut zwei Prozent.
...
SZ-Online: Todesursachen-Statistik: deutlicher Anstieg bei Infektionen

Das klingt für mich etwas kryptisch.
Schade, daß sie nichts dazu schreiben, WARUM das so ist, falls es so überhaupt stimmt.

Grüsse,
Oregano
 

Clematis

Hallo Oregano,

danke erst mal. Es wird noch kryptischer, wenn man den Zahlen nachgeht.
Hier sieht man, welche Krankheiten grob nach dem ICD-10-WHO wo einsortiert werden.
DIMDI - ICD-10-WHO Version*2013

Verfeinert man die Auswahl zu Sterbefällen insgesamt - sehr grobes Raster beim Statistischen Bundesamt, mehr Details mit + Zeichen links:
http://www.gbe-bund.de/oowa921-inst...mer=6&p_sprache=D&p_indsp=4063&p_aid=71059810
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFa...ndheit/Todesursachen/Tabellen/EckdatenTU.html

Und wenn man dieses Raster nochmals verfeinert - kann man mit dem kleinen + Zeichen links genauer sehen, welche Krankheiten zu "Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten" gehören:
http://www.gbe-bund.de/oowa921-inst...p_sprache=D&p_indsp=4063&p_aid=57827610#LINKS
Da findet man unter anderem sehr viele Parasitären - erstaunlich, daß Ärzte bei Parasitenbefall, die Patienten wegen Unkenntnis im Stich lassen.
HIV enthält nur Fälle bei denen parasitäre und andere Infektionen auf HIV geschoben werden, die es aber auch in den anderen Rubriken alle gibt - eine sehr willkürliche Zuordnung.
In dieser Gruppe finden sich viele der Erreger wieder, wie etwa Clamydien, bei denen die Patienten ebenfalls oft im Stich gelassen werden.

Seltsamerweise werden MRSA hier gar nicht erwähnt, wohl weil sie den Krankheitsbildern zugeordnet werden, wegen denen behandelt oder operiert wurde, letztlich aber nicht die Todesursache waren.

Mit der Zuordnung ist das so eine Sache - der ICD-10 Code zeigt wie variabel das sein kann. Bei den Vorgaben zur Einordnung psychosomatischer Krankheiten muß sich der Psychiater durch 267 Seiten quälen, bis er weiß wo er was einordnen soll.

Das einzig Gute an den Tabellen ist, daß absolute Zahlen angegeben werden, die viel aussagekräftiger sind als die %-Zahlen, die natürlich auch nicht fehlen dürfen. Zum jonglieren sind letztere weit besser geeignet - kryptisch eben...

Liebe Grüße,
Clematis

PS: Statt der richtigen Links, stand da "Application Error" - der Link-Umwandler spinnt, entweder funktionieren die Links danach gar nicht, oder er kommt mit idiotischen Namen einher. Mußte jeden Link einmal löschen und neu eingeben, bevor sie funktionierten, Name war immer noch "Application Error", erst als ich die Links nach dem Senden in der Endfassung wieder löschte, neu eingegeben hatte, standen sie so drin wie jetzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben