Ich stelle mich mal kurz vor...

Themenstarter
Beitritt
28.07.22
Beiträge
44
Liebes Forum,
ich bin Andrea aus Wien, 42 Jahre alt und kenne dieses tolle Forum eigentlich schon seit mehr als 10 Jahren, da ich mir hier immer wieder Tipps und Anregungen zu verschiedenen gesundheitlichen Themen geholt habe.
Beschäftigt haben mich verschiedene Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Schlafstörungen. Letzteres habe ich nach etlichen Besuchen bei Psychiatern selbst in den Griff bekommen, letztendlich mit Tryptophan.
Im Moment bin ich gesundheitlich stark angeschlagen. Nicht nur neurologische Impfnebenwirkungen nach 2 Comirnaty-Spritzen im Frühling 2021 haben mir zu schaffen gemacht, sondern dann noch ein Bandscheibenvorfall in der HWS im Dezember 2021 und Long Covid nach Corona im April 2022, das mich bis jetzt ausbremst. Dann kamen leider noch Borrelien dazu, da mich während des Entspannens und Erholens auf dem Land eine Zecke gebissen hat und von den Antibiotika dagegen schwere Nebenwirkungen. Am meisten quält mich im Moment ein Rauschen/Fiepsen im Kopf (wie ein Elektrogerät auf Stand-by), das nach Absetzen des Antibiotikums (Doxycyclin) nicht mehr weggehen will. Ich habe eine Cortisoninfusion bekommen, die diesen Tinnitus noch verschlimmert hat.
Ich bin inzwischen ziemlich am Ende, da ich dringend Ruhe und Erholung bräuchte, um mich von Long Covid zu erholen, doch mit diesem Kopfgeräusch kann ich nicht mehr schlafen. Am Wochenende bin ich komplett zusammengebrochen, als ich mir was Gutes tun und mich ablenken wollte und einen kleinen Musikauftritt hatte. Ich musste den Auftritt abbrechen und ins Krankenhaus.
Ich bin jetzt auf der Suche nach einem/einer Osteopathen/in in Wien, der oder die sich mit Tinnitus auskennt und mir vielleicht helfen kann. Ich bin für Erfahrungsberichte und Vorschläge unendlich dankbar.
Alles Gute und Liebe für die Mitglieder dieses unschalgbatr tollen Forums!
 
wundermittel
Beitritt
25.06.12
Beiträge
153
Ich bin jetzt auf der Suche nach einem/einer Osteopathen/in in Wien, der oder die sich mit Tinnitus auskennt
Hallo Andrea, willkommen. 🙂

Ich glaube, das mit dem Osteopaten ist bei Tinnitus eine gute Idee.
Mein Sohn hatte ebenfalls Probleme damit und bei ihm ist es durch Massagen bestimmter Punkte im Nacken, bzw. unterem Kopfbereich wieder weggegangen.
Zumindest bei ihm haben da Verspannungen scheinbar eine große Rolle gespielt.

Gute Besserung und
LG Tilian. 🙂
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.977
Hallo Andrea,
herzlich willkommen bei uns und schön das du dich nach so langer Zeit entschlossen hast bei uns auch ein Mitglied zu sein. (y)

Gruß Ory
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.07.22
Beiträge
44
Vielen Dank für die liebe Aufnahme hier als Mitglied im Forum :)
Danke für die Tipps bisher. Ja, ich denke es hat was mit Verspannungen/Wirbeln zu tun, da mich das Doxycyclin total verkrampft hat (hatte auch Muskelschmerzen und -krämpfe). Oder aber es stimmt was stofflich nicht, also die Nerven wurden angegriffen. Das sind aber nur zwei Theorien von mir, aus dem Bauchgefühl heraus.

Falls das jemand schon mal hatte, dieses elektrische Surren im Gehirn (es klingt im Grunde wie das, wenn man an einem Abend nach lauter Musik heimkommt und dann ist es plötzlich still, da merkt man dieses Surren im Kopf, das am nächsten Tag normalerweise weg ist - nur ich war nirgends mit lauter Musik) und es erfolgreich bekämpfen konnte, bitte bitte lasst mich wissen, wie!
Vielen lieben Dank!
 
Oben