Hurom Entsafter - wer hat alles einen? Woher?

Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Hi,

nach seeeehr langer Recherche bin ich zum Entschluss gekommen doch viel Geld in einen Entsafter zu investieren. Nach viel hin und her hat mich der Hurom am meisten überzeugt.

Zuerst wollte ich den HU-300 über Ebay für knapp 249€. Dann habe ich gelesen das es Probleme mit dem Plastik gibt (bricht wohl nach ner Zeit). Daraufhin bin ich auf den HU-400 gestoßen (dachte mir 50€ mehr was solls) und zum Schluss auf den HU-500 (349€ - sind dann doch 100€ mehr im Vergleich zum HU-300) welcher BPA freies Material besitzt und damit wohl gesünder sein soll. Stimmt das? lohnt da der Aufpreis? oder ist das nur ein Werbegag und wirft normales Plastik wirklich so viele Gifte aus?

Nun zur Frage, wer hat denn hier alles einen? Wo habt ihr ihn her?

Am günstigsten sind die Dinger bei eujuicers.de zu finden. Allerdings bin ich mir mit dem Shop noch nicht so ganz sicher? Hat da jemand Erfahrungen gemacht? Sind die sicher? Wirkt zwar alles seriös und die haben auch nen Channel bei YouTube usw. aber ich bestelle im Internet irgendwie nur bei Amazon.

Oder kennt ihr einen Shop wo es die Hurom noch günstiger gibt?
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Hallöle,

also ich hab einen damals für 350 Euro gekauft bei eujuicers.eu.
Alles ohne Probleme.
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Was mich etwas "verunsichert" hat ist, überall in Videos etc. entsaften die Leute Weizengras mit dem Hurom und bei eujuicers steht das der Hurom sich nicht so gut für große Mengen von Blattgemüse eignet. Auch wenn ich da anderer Meinung bin, wie siehst du das?

Wollte eigentlich auch Weizengras/Gerstengras anpflanzen und mit dem Hurom entsaften.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Also Weizengras entsaftet er sehr gut, der rest kommt sehr "trocken" raus. Allerdings knarzt und quitscht es schon recht gut. Weis nicht ob das so gut ist. Im Auslass verfangen sich auch gerne fasern.

Solltest du nur wegen Weizengras einen entsafter kaufen wollen wäre wohl ein anderer besser.

Der Hurom lässt sich sehr leicht säubern.
Manchmal gibt es z.b. apfelstücken mit schale die sich ungünstig verklemmt und somit die effizienz verrringen. evtl. kann man aber die apfelstücken anders rum rein tun. Ich habe allerdings auch immer maximal große apfelstücke reingeschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Danke. Ich will ihn auch wegen allem anderem aber Weizengras oder Spinat, Löwenzahn etc. würde ich auch ab und an gerne entsaften :)
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Danke. Ich will ihn auch wegen allem anderem aber Weizengras oder Spinat, Löwenzahn etc. würde ich auch ab und an gerne entsaften :)

Ich finde Spinat oder Löwenzahn sollte man essen statt entsaften... Viel zu wertvoll. Bei Gras ist das halt anders wegen den fasern.

Ob der so gut Blätter entsaftet weis ich nicht.
 
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Hi

diese Leute schienen jedenfalls sehr angetan vom Hurom für Weizengras (und Bananeneis...) :bang:






 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Hi,

ich hole meinen hurom morgen früh von der Post ab :)

Freue mich schon wie ein kleinkind. Habe auf youtube fast alle videos zum hurom gesehen, auch die beiden oben erwähnten :)

Habe vorhin Mandeln in Wasser eingelegt und werde morgen mal mandelmilch machen.

Was ich mich aktuell frage, in unserem recht großen Garten wächst normales gras. Da wir 6 Wochen im Urlaub waren ist das gras nun ca 20-30 cm hoch. Hat denn normales gras keinen besonderen Nährwert? Das ist doch genauso grün etc.

Denn es wird nur von gerstengras und weizengras gesprochen.

Ok Brennnessel und Löwenzahn essen ist sicher auch gut aber auf YouTube hab ich da auch schon Videos gesehen wo Brennnessel und Löwenzahn ausgepresst wird weil man da einfach viel mehr runterkriegt als das zu essen.
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
so,

hab jetzt gestern und heute mal gehuromt :)

bin doch recht angetan von dem teil doch habe auch noch etwas zweifel. das teil verstopft, egal was ich entsafte. gestern hab ich brennessel und löwenzahn gemacht und schon war er verstopft. ok die fasern sind problematisch. mandeln entsaftet und er verstopft. karotten - verstopft. irgendwie muss ich mal schauen wie ich da noch den dreh rauskriege!?

vorhin hab ich mir mandelmilch gemacht und ne banane reingegeben, war ziemlich lecker. gestern hab ich noch nen süßen apfel entsaftet und bin fast umgekippt. so einen leckeren apfelsaft hab ich im leben noch nicht getrunken. nur ist apfelsaft derzeit wohl noch tabu für mich. ca. 1 std. nach dem trinken gings mir für ne stunde recht dreckig. keine ahnung ob da das insulin hochgeschossen ist oder was auch immer. vielleicht lags auch an was anderem, muss nochmal äpfel probieren.

da ich doch erst neu im gebiet obst und gemüse bin, bin ich derzeit noch recht einfallslos was rezepte angeht. mal sehen ob ich da ein gutes buch mit rezepten finde oder eine webseite.
 
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
gestern hab ich brennessel und löwenzahn gemacht und schon war er verstopft. ok die fasern sind problematisch. mandeln entsaftet und er verstopft. karotten - verstopft. irgendwie muss ich mal schauen wie ich da noch den dreh rauskriege!?

Na, du glückliche Huromerin ;)

Was meinst du denn mit verstopfen?
Wenn er steckenbleibt und anhält, weil zuviel (oder zu große Stücke) auf einmal reingestopft wurden? Da kriegt man ihn ja mit einem kurzen Rückwärtsgang wieder ins Laufen.

Und wenn er an der Trester-Austrittsöffnung verstopft, heißt das, dass die Teile zu groß/zu trocken waren -> also vorher kleiner schnibbeln und notfalls zwischendurch was Saftiges oder etwas Wasser nachschieben.
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Hallöle,

also auf jeden fall musst du das zeug langsam reintun. Am besten am Anfang immer warten bis wieder weniger saft rauskommt bevor du neues reinhaust. Faserige Dinge wie Brennessel und Sellerie musst du auf jeden Fall kleinschnippeln. Ich mache mir gerne säfte wie z.b. Apfel, Paprika, Rote Beete, Möhre. Schmeckt echt gut!

Hey ich könnt eigentlich auch mal wieder was entsaften ;-)
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Genau, die Öffnung wo das trockene Zeug rauskommt verstopft. Ok ich hab die Brennesel komplett im Stück reingeschoben. Auch Karotten nur halbiert und in voller Länge. Werds mal mit kleinschnibbeln probieren :)

@Toby

Genau davor habe ich auch bedenken. Ich hab das Teil jetzt für stolze 350€ gekauft. Was wenn das Teil nun in 2-3 Monaten auch nur noch im Eck rumsteht :/

Ist schon recht aufwendig. So ein Entsaftungsvorgang dauert schon mal gute 20-30 Minuten mit schälen, putzen, entsaften und dann noch das Gerät reinigen und trocknen. Und das 3 mal am Tag. Ich seh auf YouTube das die Teile nie abgetrocknet werden, ist das denn nicht problematisch wegen Keimen?

An den feinen Sieb hab ich mich noch gar nicht rangetraut da ich auf YouTube gesehen habe das der extrem schwer zu reinigen sein soll und manche wohl den Sieb mit einer Nadel Loch für Loch reinigen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Nach dem Entsaften einfach Gerät laufen lassen und mit Wasser (0,5 - 1 Liter) durchspülen, dann reicht es abends richtig zu reinigen, trocknen der Teile dann von alleine über Nacht. Für den Sieb nehme ich eine Zahnbürste oder Spülschwamm und reinige ihn abends unter laufenden Wasser.
 
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Ja die Öffnung (das rohr) verstopft bei mir auch oft. Ich ignoriere das meist und mache weiter, irgendwann schiebt es sioch dann schon raus ;-)

Schälen ist unnötig wenn da kein Sand in der Schale steckt, und abtrocknen tue ich auch nie. Einfach nur das gröbste wasser abschütteln. Das feine Sieb reinige ich unter laufendem Wasser, so sehe ich sofort wo sich noch eine faser befindet. 5 Minuten brauche ich zum reinigen.

Hast du diese Zahnartige Bürste die beim Gerät dabei war?
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Da ich derzeit diesen Bio Trend noch nicht sooo einsehe kaufe ich manche Sachen normal. Wenn möglich, natürlich Bio aber wenn 4 Bio Äpfel 4€ kosten nehme ich halt normale für 2€. Deshalb schäle ich die dann eben. Ich weiß nur Bio ist gut aber gestorben ist an den Gespritzten auch noch niemand.

Also die Zahnbürste habe ich bzw. benutze ich um den Sieb zu reinigen. Ok ich dachte man muss abtrocknen wegen Keimen aber ohne Abtrocknen ist das natürlich schon viel leichter. Abspülen dauert ja echt nur 2-3 Minuten.
 
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Ist schon recht aufwendig. So ein Entsaftungsvorgang dauert schon mal gute 20-30 Minuten mit schälen, putzen, entsaften und dann noch das Gerät reinigen und trocknen. Und das 3 mal am Tag.

Hallo Janni,

wenn ich öfters am Tag den Saft haben will, dann mache ich nur einmal und stelle den Rest in den Kühlschrank. Man darf es nicht zu aufwendig werden lassen vor lauter "Richtigmachen" - sonst verliert man die Lust.;)

An den feinen Sieb hab ich mich noch gar nicht rangetraut da ich auf YouTube gesehen habe das der extrem schwer zu reinigen sein soll und manche wohl den Sieb mit einer Nadel Loch für Loch reinigen.

Ich nehme lieber das grobe Sieb. Das bedeutet mehr Ausbeute, mehr Substanz und ich muß dann mehr kauen und einspeicheln, ergo besser verdaulich.:idee: Das Reinigen geht damit auch viel leichter.

Reinigung der Einzelteile mache ich in einer Plastikschüssel mit ca. 3 l Wasser. Einfach durchschwenken darin, nur das Sieb etwas bürsten; das geht im Handumdrehen. Extra abtrocknen ist nicht nötig.
 
Themenstarter
Beitritt
25.09.09
Beiträge
1.695
Hi Kari,

da gibts ja wieder viele Meinungen :(
Die einen sagen ja man kann das im Kühlschrank aufbewahren und die anderen meinen das die Vitamine (oder welche anderen Sachen auch immer) innerhalb von 10 Minuten zerfallen und man nur frisch gepresst trinken sollte. Vor allem wohl bei Weizengras.

Ich nutze bisher auch nur den groben Sieb. Mag das auch wenn man noch etwas kauen kann bevor es in den Magen geht.

Allerdings bin ich nach wie vor nicht so ganz überzeugt. Egal wie langsam ich die Sachen einfülle und egal wie klein ich sie schneide, der Hurom verstopft sehr schnell. schon noch ein paar Karottenstückchen ist der Auslass dicht. Eine Katastrophe stellt Blattgemüse dar. Schon nach 1-2 Löwenzahn ist das Teil zu.

Ich werde evtl. morgen mal bei eujuicers anrufen und fragen was die dazu sagen. Mehr will ich echt nicht ausgeben und mag den Hurom ja aber was bringt mir das wenn der dauernd verstopft. Der Angel Juicer soll wohl das Maß aller Dinge sein aber 1000€ ist natürlich völlig absurd für eine Saftpresse.

Gestern habe ich Karotten ausgepresst und plötzlich lief unten aus dem Behälter ne Menge Saft raus. Keine Ahnung warum, vermute mal weil er wieder verstopft war.

Auf YouTube schießt das Trockene "Zeug" aus dem Ausschuss raus, bei mir kommt erst mal ne Weile nichts und dann verstopft die Hälfte und aus der anderen Hälfte kommt dann nen dünner "Strahl" trockenes. Bis er dann komplett verstopft. Sehr merkwürdig das Ganze.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.701
ich brauche keinen Entsafter mehr seit ich einen Profi-Hochleistungsmixer hab (JTC omniblend, vergleichbar mit dem 3 x so teuren Vitamix).

Da kommt einfach ein Schuss Wasser dazu und man erhält cremig schaumige Smoothies auch aus den Gräsern .... die Ballaststoffe sind so auch noch drin. Und sehr vielseitig so ein Teil.. wird jeden Tag benutzt.


 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
04.11.08
Beiträge
513
Sagmal janni du baust den juicer auch richtig zusammen?
Bei mir kommt das meist auch nicht rausgeschossen, aber nach ner weile drückt es doch immer raus.
 
Oben