Hormonstatus bestimmen - Pillenpause?

Themenstarter
Beitritt
30.01.13
Beiträge
74
Ein Hallo in die Runde!

Vor ein paar Wochen habe ich ein Cortisol- und DHEA- Tagesprofil gemacht. Da dies auffällig war möchte ich weitere Hormone bestimmen lassen. Meine Heilpraktikerin meinte, dass ich dazu die Pille für zwei Zyklen absetzen sollte bevor man die Hormone bestimmt. Meine Frage hierzu ist: Ich vertraue ihr eigentlich, dass sie weiß was sie tut und empfiehlt. Bin mir aber nicht so sicher ob sie sich so gut mit Hormonen auskennt. Daher meine Frage hier im Forum: Macht es eurer Meinung nach Sinn, die Pille abzusetzen oder verfälscht es womöglich das Ergebnis? Immerhin nehme ich die Pille schon lange, und ich will wissen wie der Status von Östradiol, Progesteron, Testosteron und Pregnenolon JETZT ist, unter "realen" Bedingungen quasi. Denn was nützt mir der Hormonstatus unter Bedingungne, die in meinem Leben nicht vorkommen (wisst ihr was ich meine?) Ich nehme ja die Pille, und ich will wissen wie sich das auf meinen Hormonhaushalt auswirkt.

Zu meiner Person: ich habe Hashimoto Thyreoitis seit meinem 14. Lebensjahr. Symptome einer Nebennieren- Schwäche habe ich schon länger, mal stärker, mal weniger stark ausgeprägt. Ich habe gerade eine sechswöchige Schwermetall- Ausleitung mit DMSA- Kapseln gemacht. Wenn Fragen sind, einfach drauflos fragen.

Viele liebe Grüße
Kallisto
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.816
Hallo Kallisto,

es gibt zwei Möglichkeiten ... entweder Du testet während der Pilleneinnahme, allerdings kann man sich E2 u. Prog. dann eigentlich sparen, weil die beiden natürlich niedrig sein werden, das ist ja der Sinn einer Pille.

Oder Du testest nach dem Absetzen, was dann zeigt wie gut Dein eigener Körper wieder arbeiten kann.

Da Du Hashi hast u. auch noch eine NNS, wäre es sowieso sinnvoller auf hormonelle Verhütung zu verzichten, weil das die hormonelle Achse stresst, soll heissen, die SD wird immer dagegenarbeiten, um ein Gleichgewicht herzustellen, schafft das natürlich nicht. Je mehr Unwucht im Hormonsystem, desto mehr reagiert die SD.

Testosteron wird sich gleich bleiben, ob während Pille oder danach.

Warum willst Du Pregnenolon im Speichel testen? Davon habe ich noch nie etwas gehört ... ich meine, das geht nur im Blut.

VG
julisa
 
Zuletzt bearbeitet:

Bei Schilddrüsenproblemen kann der Baubiologe hilfreich sein

Forschungen zeigen den Einfluss von elektromagnetischer Strahlung auf hormoneller Ebene.
So werden Stresshormonspiegel erhöht und die der glücklich machenden Nervenbotenstoffe vermindert. Gleiches gilt für Testosteronwerte bei Männern. Weiter wird die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin gehemmt usw.

Solche hormonellen Störungen bleiben nicht ohne Folgewirkung im menschlichen Körper. Deshalb gilt es, sich möglichst vor hoher elektromagnetischer Strahlung zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von Elektrosmog im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
30.01.13
Beiträge
74
Hallo Julisa,
vielen Dank für deine Antwort. Ich sehe jetzt schon etwas klarer. Denke, dass ich die Pillenpause dann einhalten werde. Was genau meinst du mit E2, das Östradiol? Ich dachte immer, das ist während der Pilleneinnahme erhöht? Langfristig will ich von der Pille weg. Momentan bin ich da am ausloten, was es an Alternativen gibt.

Pregnenolon wird im Serum getestet, das hatte ich falsch geschrieben. Du hast ja ganz schön Ahnung von der Materie. Das wusste nichtmal meine HP und musste sich erst im Labor erkundigen.

Kann man die Pille einfach mitten im Zyklus absetzen oder sollte ich sie bis zu Ende nehmen (wären noch 2 Wochen)
Viele Grüße
Kallisto
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.816
Was genau meinst du mit E2, das Östradiol? Ich dachte immer, das ist während der Pilleneinnahme erhöht.
Sorry, ja ich meinte Estradiol=Östradiol. Wenn Du eine Pille nimmst mit Ethinylestradiol ist das Estradiol unterdrückt, also niedrig. Nur wenn es ein reines Gestagenpräparat ist, kann das Estradiol im Verhältnis zum Progesteron dominant werden. Es kann aber trotzdem sein, dass es eigetlich auf normalem Niveau wäre, aber da das Progesteron so sehr im Keller ist, wirkt sich das dann trotzdem als Dominanz aus.

Langfristig will ich von der Pille weg. Momentan bin ich da am ausloten, was es an Alternativen gibt.
Das ist sicherlich für Deinen Körper eine Entlastung. Ja, Alternativen sind nicht so einfach ... manche nehmen die Kupferspirale oder Gynefix oder arbeiten sich in nfp ein, das erfordert allerdings Disziplin u. ein Wollen, weil es Arbeit macht.

Kann man die Pille einfach mitten im Zyklus absetzen oder sollte ich sie bis zu Ende nehmen (wären noch 2 Wochen)
Es wäre besser, Du nimmst sie bis zum Ende. Dann kommt normalerweise die Abbruchblutung u. dann gibts nix mehr. :)

Welches Präparat nimmst Du denn?

VG
julisa
 
Oben