Hilfe bei einem Zollproblem

Themenstarter
Beitritt
13.10.05
Beiträge
2
Hallo!

Ich habe mir vor 2 Wochen in Amerika ein paar Nahrungsergänzungsmittel bestellt, vorallem Spurenelemente.
Leider habe ich vom Zoll eine Benachrichtigung erhalten, dass die Einfuhr nicht möglich sei und das Zeugs entweder vernichtet, in ein anderes Land weitergeleitet oder an den Absender retourniert werden kann.

Im Internetshop habe ich dazu gelesen, dass es mit dem Zoll in Österreich leider meistens Probleme gibt, mit der Schweiz allerdings gar nicht.

Meine Bitte:
Wäre jemand (wohnhaft in der Schweiz) bereit, meine Sendung anzunehmen und nach Österreich an mich weiterzuleiten (das ginge sehr leicht)?
Eine Aufwandsentschädigung wär natürlich eingeplant :lolli:

Also, hoffe ich finde eine aufopfernde Seele die mir diesen bürokratischen Schwachsinn mit dem Zoll erspart... werde nichts mehr in Amerika bestellen, aber die paar Sachen hätte ich jetzt schon ganz gern, sonst war der ganze Aufwand umsonst.

Danke und liebe Grüße!
Hannes :wave:
 
Beitritt
17.09.05
Beiträge
213
Hallo,

ich hoffe, du findest jemanden! Wohne in Deutschland, da gibts die gleichen Probleme.
Dabei gibts momentan bei Puritans Pride Supersonderangebote. Liefern allerdings nicht nach Deutschland, da sie um die Schwierigkeiten wissen.

samadhi
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Was oft funktioniert ist das ganze in kleinerer Paketen zu schicken und die Pakete als Geschenk zu deklarieren. So öffent der Zoll nicht alles ;)
Ansonsten wohen ich leider auch in D...

Gruß :wave:
 
Beitritt
04.11.05
Beiträge
6
Hallo
Leider ist es in der Schweiz (wie nicht anders zu erwarten) nicht anders: Kollegen von mir haben vom Zoll einfach eine Meldung erhalten, dass die entsprechende Ware illegal importiert werde und vernichtet worden sei ...
Grüsse
Patric
 
Beitritt
30.06.05
Beiträge
1.359
Mei ist des blöde!
Wohne auch in Deutschland - irgendwie bekommt man bei solch einer Meldung das Gefühl, als ob wir voll "unter Kontrolle" stehen würden.
Wenn sich jemand an Pommes zutode futtert ist das ja auch nicht illegal .... aber NEG`s aus den Staaten sind gesundheitsgefährlich!
Versteh`s wer will!
Schade! Lieber Gruss Karin
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/d0_verbote_und_beschraenkungen/c0_schutz_menschl_gesundh/f0_lebensmittel/a0_priv_einfuhren/
Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, wie hochdosierte Vitamine oder Ginsengwurzeln fallen aufgrund ihrer Zusammensetzung oder Aufmachung unter das deutsche Arzneimittelgesetz. Die Einfuhr derartiger Waren ist deshalb im Reiseverkehr auf den üblichen persönlichen Bedarf beschränkt. In Postsendungen ist die Einfuhr generell verboten.

...das ist das Gesetz! so ist das nun einmal und damit musst Du Dich wohl abfinden oder jemanden finden der Dir das Zeug im Gepäck mitbringt. Ansonsten könntest Du ja einfach so die 30% Gewinn der Apotheker und die "Gewinne" der europäischen Pharma-Kartelle die damit geschützt werden sollen, umgehen!

Solche Gesetze entstehen aber nur weil irgendwelche Lücken von "geschickten" Menschen genutzt wurden und damit reger Handel bzw. Zwischenhandel betrieben wurde und man damit diesen den Riegel vorschieben wollte. Bedanke dich also nicht bei den Politikern sondern bei Deinen Nachbarn die das Zeug Tonnenweise bei E-Bay oder dem Schwarzmarkt verkloppt haben bis die Apotheker gestöhnt haben. Im übrigen, solltest Du und tausende andere erfolgreich sein, welchen, dann vermutlich verarmten, Apothekern könnte ich dann die Taschen leeren ? Der ganze Einzelhandel kriecht schon wegen dem Importdruck auf dem Zahnfleisch, so das ich keine (kaum noch) Arbeit mehr habe! Die Automobilindustrie hat es mit harten Bandagen (Abnahmestop) und Auflagen geschafft den Grauimport geringfügig einzudämmen. Die Muskindustrie kommt gerade in Stottern und die Werbeslogans (Kopierer=Verbrecher) verraten Ihre Angst. Und die einzigen die noch lachen können sind die Arbeitgeber im Dienstleistungsgewerbe die billige und zum Teil subventionierte (1€ Jobs) Arbeitskräfte partiell (nach Bedarf) anmieten können nachdem diese woandern "outgesourced" wurden. Wenn jetzt noch die Steuerverbilligung auf die Rolls (Zigaretten zum selber stopfen) wegfällt, wie angekündigt, werden nicht die Russen und die Polen das Zeug im PKW importieren sondern grenznahe Anlieger einen florierenden Schwarzmarkt auf deutscher Seite eröffnen. Sind diese Grenzen erstmal gefallen, dann kriegst Du in 2-3 Jahren auch Deine Vitaminpräparate direkt aus China für 30cent das Kilo anstatt 20 Euro auf dem Wochenmarkt unter der Theke! Die angeblich nicht existierende Inflation sowie inzwischen geräumte Konten (Rücklagen) sowie die anberaumten 19% Wohlfahrtsabgabe an den Staat werden den Rest recht zügig erledigen so das sehr schnell aus dem "braven Bürger" Karl der Nachkriegs-Partisane von 1946 im organisieren wird. Du wirst (wie bereits oben vorgeschlagen) einen "illegalen" Weg finden das "System" zu umgehen, wenn Du genug Energie dafür aufbringst wie es tausende vor Dir auch schon geschafft haben. Viel Erfolg wünscht

Mike



P.S. lass Dir doch mal von DEINEM Apotheker um die Ecke erklären wie es sein kann das Aspirin, also solches ein Massenprodukt auf allen Kontinenten hierzulande für horrende Preise vertickert wird wo es nur ein paar Cent im Ausland kostet. Wenn die Preisspanne so enorm ist, das sich der Eigenimport finanziell lohnt, dann sei Dir gewiss das das auch andere sehr schnell entdecken werden und schon bald wirst auch Du Ami-Produkte als Pharma Re-Importe aus Drittstaaten beim Apotheker oder im Drogeriemarkt finden wenn Sie dort nicht schon lange re-packed etabliert sind. Märkte sind auch lern- und anpassungsfähig nur das Sie immer ein wenig Zeit brauchen wegen Ihrer Trägheit. Der Blick in industrielle und Verkaufshallenmülleimer sprechen Bände und sind voll mit unverkauften Waren. Wir sind längst in absoluter Überproduktion so das die ökonomische Anpassung (nach unten) recht schnell passieren muss bevor das noch jemandem auffällt.
 
Themenstarter
Beitritt
13.10.05
Beiträge
2
Danke für die Antworten! Hmm, mir scheint ich werds wohl besser wirklich retourgehen lassen und hoffen dass ich einen Teil von meinem Geld zurückerstattet bekomme.

lg Hannes
 
Beitritt
10.02.06
Beiträge
1
zolleinfuhr

?? was ist denn das für eine logik? wenn die sendung aus der schweiz nach österreich kommt sieht das der zoll doch genauso wie aus amerika... ich arbeite am wiener flughafen zollabteilung und es ist für privatpersonen nicht möglich solche produkte einzuführen.

sorry für die schlechte nachricht
 
Beitritt
05.07.07
Beiträge
58
Mein Mann hat eine zeitlang elektrische Geräte aus den USA bezogen, es gab immer mächtig Ärger mit dem Zoll! Einmal fehlte ein Gerät in dem Paket, trotzdem musste er für drei Zoll bezahlen.- Hat sich nie aufgeklärt, eine Anzeige verlief auch im Sand! Und es hat immer Wochen gedauert, bis er endlich die Ware in der Hand hatte!
Dann wird bei der Steuererklärung auch der Zoll irgendwie mit berechnet als Umsatz(?) - dann hat uns - wohl von Ebay - jemand von der Bundesnetzagentur auf den Hals gehetzt, es gab Ärger wegen der CE- Zeichen..... - also alles in allem viel Ärger, wenig Verdienst und zum Schluss noch eine Strafe von 300 Euro! :mad:
Man sollte sich genau überlegen, ob man soviel Ärger in Kauf nimmt und mit Medis ist es ja wohl auch schwierig!
 
Oben