Hallo - Neuvorstellung - Schulterproblem

Themenstarter
Beitritt
05.11.12
Beiträge
2
Hallo!

Ich bin der Kampfkater (49) aus Norddeutschland und mein Hauptproblem sind meine Schulter-/Rückenschmerzen.

Ich habe schon so gut wie alle Therapien durch, Chiropraktik, Orthop., Spritzen (Kortison usw.), Akupunktur, Stoßwellen. Geld weg, Schmerzen noch da.

Seit 3 Tagen bin ich ScenarHome Besitzer/User. Ich kann aber noch nichts über Erfolge/Misserfolge berichten, fange ja gerade erst an.

Hauptproblem: Wenn ich den re. Arm hebe, habe ich das Gefühl, ich klemme einen Nerv/Muskel ein und die Schmerzen strahlen heftig bis in die rechte Hand. Besonders morgens tut mir die Schulter arg weh.

(Habe gelesen, es soll ein Schulungsvideo zu Scenar geben (in der Schweiz). Kann man das erhalten/erwerben? Ich habe leider nur Bücher bekommen.

Besten Gruß

KK
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo,

anscheinend liegt immer noch eine Entzündung vor, die kuriert werden sollte.
Sie können es mal mit Beinwellsalbe versuchen. 3 Tage lang 2 x tgl. einreiben, 3 Tage aussetzen und ggfl. von vorne beginnen.
Überlegen Sie auch, ob evtl. eine Azidose vorliegt, möglicherweise durch Übereiweißung.

Gruß
 

blondine70

Hallo,
ich hab das gleiche Problem mit der Schulter/Arm , ich weiß nur das ich einen HWS-Bandscheibenvorfall hab und ich weiß selber nicht wies weg geht .
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo,

Bandscheibenvorfälle können auch durch Wassermangel bedingt sein, weil die Gallertmasse zu einer "Trockenpflaume" degeneriert und ihre flexible Funktion nicht mehr erfüllen kann.
Sie sollten daher Ihren Konsum überprüfen (30 ml/kg).

Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
05.11.12
Beiträge
2
Danke für die Hinweise...

Übereiweisung kann ich mir nicht vorstellen, schlucke schon reichlich Bromelain usw.

Aber sicher bin ich natürlich nicht. Werde die Einreibung mal versuchen

DANKE
 

Clematis

Ich bin der Kampfkater (49) aus Norddeutschland und mein Hauptproblem sind meine Schulter-/Rückenschmerzen.

Hauptproblem: Wenn ich den re. Arm hebe, habe ich das Gefühl, ich klemme einen Nerv/Muskel ein und die Schmerzen strahlen heftig bis in die rechte Hand. Besonders morgens tut mir die Schulter arg weh.

Hallo Kampfkater,

hier kann ein leichter Bandscheibenvorfall im Bereich HWS oder obere BWS vorliegen, zusätzlich eine Entzündung durch Reizung der eingeklemmten Nerven, die durch Schwellung des umliegenden Gewebes das Einklemmen verstärkt.

Warst Du schon mal bei einem Osteopathen? Die haben ein gutes Händchen, um solche Probleme in den Griff zu bekommen. Von Chiropraxis in diesen besonders empfindlichen Wirbelsäulenbereichen ist unbedingt abzuraten.

Gegen die Entzündungen, möglicherweise auch im Schultergelenksbereich hilft:

Magnesium-Chlorid: regt die Leukozyten stark an - bis zu 4-fach und damit das Immunsystem, bei allen Infektionen anwendbar, auch zum Reinigen von Wunden, gleicht den Kalzium-Haushalt aus - wo zuviel eingelagert wurde, wird es abgebaut und wo was fehlt, wird es eingebaut (gut für die Knochen und um Kalziumanlagerungen an der WS abzubauen, die dort nicht hingehören), wirkt entzündungshemmend und hat noch weitere positive Wirkungen, u.a. vorbeugend gegen Krebs, ganz leicht blutverdünnend, stimmungsaufhellend usw.

Dosierung: 20g als Pulver in einem Liter Wasser auflösen, davon 2-3x täglich 50ml trinken, bei akuter Krankheit auch 4x tägl. Da es “schlimm” schmeckt mit Apfelsaft mischen, überdeckt den Geschmack am besten. Als Pulver sowie im Wasser lange haltbar.

Bei der Bestellung in der Apotheke darauf achten, daß die 20g-Packungen vakuumverpackt sind, da Magnesium-chlorid Feuchtigkeit anzieht und man sonst nur noch Klumpen hat. Apotheken in Deutschland wissen das oft nicht, in F ist es ganz normal und Papiertütchen kommen nicht zum Einsatz. 20g kosten in F z.B. 1,50, nur als Anhaltspunkt und reichen für 20 Dosen.

Ich selbst habe jahrelange Schmerzen nach eine LWS-OP mit diesem Mittel weg bekommen, nach nur drei Tagen Einnahme 4x täglich!

Folgendes Büchlein (leider nur in französisch) von einer Schweizer Autorin Marie-France Muller: Le Chlorure de Magnésium, Un remède miracle méconnu, schildert zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Auch wie ein französischer Arzt das Mittel entdeckte und die weitere Entwicklung. SEHR empfehlenswert!

Gruß,
Clematis23
 

Neueste Beiträge

Oben