Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!

Themenstarter
Beitritt
07.03.12
Beiträge
8
Könnt ihr euch vorstellen wie das ist wenn man mit 21 Jahren ganz plötzlich nicht mehr kann??
Es war Winter 2010 und ich war so ziemlich von einer Woche auf die andere zun nichts mehr in der Lage.
Starke innere Unruhe, konnte nicht mehr ruhig liegen, sitzen etc, Schwindel, Übelkeit, Schwäche, Kopfdruck, erhöhte Temp, Herzrasen, Schwitzen und Schüttelfrost abwechselnd, Sensibilitätsstörungen. Das Gefühl, dass es mit mir zuende geht. Deswegen Todesangst.
Es war die Hölle.
Und seit daher klämpfe ích dagegen.
Meine Ärzte meinen immer das sei "nur" eine Depression??
Kann das sein?
Ich heisse Anna und bin mittlerweile 24 Jahre alt..
 
wundermittel

Esther2

Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!!!

Nein, das ist vermutlich keine Depression, sondern zu 99% Wahrscheinlichkeit eine Borreliose + Co-Infektionen. Meine Meinung.

LG, Esther.
 
regulat-pro-immune

Esther2

Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!!!

Dich von jemandem behandeln lassen, der richtig Ahnung hat. Nicht ein paar AB-Zuckerl für ein paar Tage, sondern einen ganzen Behandlungsplan.
LG, Esther.
 

darleen

Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!!!

Hallo Hopeforlife

was wurde denn schon von schulmedizinischer Seite untersucht ?

Hast du Unterlagen, oder könntest du sie dir besorgen damit man mal ein Auge drauf werfen kann ?--> Kopien stehen dir als Patient zu

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
07.03.12
Beiträge
8
Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!!!

Hallo,
also aus schulmedizinischer Sicht wurde folgendes unternommen:
EKG
grosses BB
Liquor-Punktion
MRT-Schädel.
Alles war anscheinend ohne Befund.
Reichen diese Untersuchungen aus?
 

Esther2

Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!!!

Kannst du das BB hier mal einstellen, auch wenn (angeblich) alles in Ordnung ist?

LG, Esther.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo, ich will den Kampf um ein normales Leben gewinnen!!!

Hallo hopeforlife,

Starke innere Unruhe, konnte nicht mehr ruhig liegen, sitzen etc, Schwindel, Übelkeit, Schwäche, Kopfdruck, erhöhte Temp, Herzrasen, Schwitzen und Schüttelfrost abwechselnd, Sensibilitätsstörungen.

Ich wollte gerade schreiben, dass ich in schwächerer Form dieselben Symptome hatte. Dem ist auch so und ich habe hier im Forum viele Berichte von anderen mit ähnlichen Problemen gelesen.

Der Grund ist, diese Symptome können bei verschiedenen Krankheiten auftreten und meist gibt es nicht nur die Eine Erklärung, sondern es sind verschiedene Faktoren wie Vitaminmängel, Amalgambelastung, Allergien, Schadstoffbelastung in der Wohnung durch Schimmel oder Holzschutzmittel, Schilddrüsenerkrankungen, Infektionen wie Herpes, EBV oder eben die schon genannte Borreliose.

Psychische Probleme können auch eine Rolle spielen aber es kann nichts ein, dass alle diese Symptome durch eine Depression verursacht werden. Ich bin sicher, es muss körperliche Ursachen geben und wenn es nur ein Vitamin D Mangel ist. (Der typisch für die sogenannte Winterdepression ist)

Ich wollte erst schreiben, es kann eine Borreliose sein, muss es aber nicht. Jedoch ist die erhöhte Temperatur kein Symptom, was bei den von mir genannten Beispielen normal ist und auch nicht bei einer Depression.

Die erhöhte Temperatur und der plötzliche Beginn der Beschwerden sprechen schon für eine Borreliose. Hattest Du denn einen Zeckenbiss?

Die Liquor-Punktion könnte eine Borreliose-Untersuchung gewesen sein. Diese Untersuchung hatt jedoch nur eine Zuverlässigkeit von 20 %.

Als nächster Schritt müsste ein kombinierter Bluttest, Elisa mit Westerblot auf Borrelien gemacht werden. Jeder Arzt und Labormitarbeiter weiss was das ist. Du musst dich jetzt nur den auf den Weg machen und dir einen suchen, der den Test veranlasst.

In jeder grösseren Stadt gibt es Selbsthilfegruppen, die Ärzte empfehlen. Es gibt auch Spezialisten, welche kostenlose Beratungsgespräche anbieten und diese Test veranlassen können, wenn sie Borreliose für möglich halten. Googel doch mal, ob es in deiner Nähe einen Borreliosespezialisten gibt oder eine Selbsthilfegruppe. Du kannst dich telefonisch sicher auch an eine Selbsthilfegruppe, die in einer anderen Stadt ist und um Rat fragen.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
07.03.12
Beiträge
8
Gerade ist es wieder sehr schlimm mit meinem Nervensystem. Mir ist einfach alles zuviel an Reizen, egal ob die Landschaft im Zug an mir vorbeifliegt, oder es laut um mich herum ist. Ich habe auch starke Intoleranz gegen Temperaturschwankungen und leider permanentes Angst und innere Unruhe Gefühl...Ich bin so verzweifelt :-(
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo hopeforlife, :wave:

es ist ja nun schon länger her, seit deinem letzten post, was ist denn in der Zwischenzeit geschehen, hast du noch Untersuchungen machen lassen oder eine Behandlung bekommen?

LG
 
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Gerade ist es wieder sehr schlimm mit meinem Nervensystem. Mir ist einfach alles zuviel an Reizen, egal ob die Landschaft im Zug an mir vorbeifliegt, oder es laut um mich herum ist. Ich habe auch starke Intoleranz gegen Temperaturschwankungen und leider permanentes Angst und innere Unruhe Gefühl...Ich bin so verzweifelt :-(

Hab dasselbe wie du durchgemacht. Wenn du nicht weiterkommst, gib Bescheid.

Alles Gute,
Markus
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
07.03.12
Beiträge
8
Hab dasselbe wie du durchgemacht. Wenn du nicht weiterkommst, gib Bescheid.

Alles Gute,
Markus

Ich bin immer dankbar für Ratschläge lb Markus. Es beschäftigt mich auch so sehr, dass ich eben nicht die URSACHE kenne...wie war das bei dir?
Vielen Dank und liebe Grüsse deine hope
 
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
bei mir war / ist es so:

(schul)medizinisch:
keine ursache ! => diagnose: psychische probleme => therapievorschlag: anti-depressiva !

tests, die positiv sind:
.) HPU (bei medivere.de und beim KEAC)
.) DHEA-Werte sehr niedrig (Nebennierenhormon)
.) Citrullin-Werte im Urin stark erhöht
.) ich hatte einen extremen, aber extremen zink-mangel (vor allem wegen der HPU)
.) ich hatte 1,5 jahre schimmel in der wohnung
.) ich hatte 2 jahre starken geistigen / seelischen stress
.) candida-speicheltest stark positiv
.) ich habe einen wurzelbehandelten zahn
.) viele symptome von CFS, HPU, Adrenal Fatigue, Candida, Borrelien, EBV, ... und wie sie alle heißen.
.) dunkelfeldblutanalyse zeigte eindeutig meine vermutungen: starke übersäuerung, leberbelastung, ...
.) candida-befall auf der rechten niere (testung kinesiologisch)

mein gefühl sagt mir:
.) ich bin vor allem erkrankt durch psychischen, physischen und seelischen stress
.) starke zusatzbelastungen: ernährung (!), e-smog, zu wenig bewegung, sonne, frische luft... zu weit vom natürlichen lebensstil entfernt für zu lange zeit

wenn du keine (offensichtliche) ursache findest, denke IMMER an candida, chronische infektionen und zinkmangel !

möchtest du die ursachen sehen, lass dein blut unter dem dunkelfeldmikroskop untersuchen ! es tut gut zu sehen was da los ist, und dass man nicht bekloppt ist, sondern dass im körper wirklich was nicht stimmt !

Alles Gute !
Markus
 
Themenstarter
Beitritt
07.03.12
Beiträge
8
bei mir war / ist es so:

(schul)medizinisch:
keine ursache ! => diagnose: psychische probleme => therapievorschlag: anti-depressiva !

tests, die positiv sind:
.) HPU (bei medivere.de und beim KEAC)
.) DHEA-Werte sehr niedrig (Nebennierenhormon)
.) Citrullin-Werte im Urin stark erhöht
.) ich hatte einen extremen, aber extremen zink-mangel (vor allem wegen der HPU)
.) ich hatte 1,5 jahre schimmel in der wohnung
.) ich hatte 2 jahre starken geistigen / seelischen stress
.) candida-speicheltest stark positiv
.) ich habe einen wurzelbehandelten zahn
.) viele symptome von CFS, HPU, Adrenal Fatigue, Candida, Borrelien, EBV, ... und wie sie alle heißen.
.) dunkelfeldblutanalyse zeigte eindeutig meine vermutungen: starke übersäuerung, leberbelastung, ...
.) candida-befall auf der rechten niere (testung kinesiologisch)

mein gefühl sagt mir:
.) ich bin vor allem erkrankt durch psychischen, physischen und seelischen stress
.) starke zusatzbelastungen: ernährung (!), e-smog, zu wenig bewegung, sonne, frische luft... zu weit vom natürlichen lebensstil entfernt für zu lange zeit

wenn du keine (offensichtliche) ursache findest, denke IMMER an candida, chronische infektionen und zinkmangel !

möchtest du die ursachen sehen, lass dein blut unter dem dunkelfeldmikroskop untersuchen ! es tut gut zu sehen was da los ist, und dass man nicht bekloppt ist, sondern dass im körper wirklich was nicht stimmt !

Alles Gute !
Markus

Hallo,

danke für die Antwort und den Tipp! Wie geht es dir denn heute?

Lg hope
 
Beitritt
15.09.13
Beiträge
522
Hallo,

danke für die Antwort und den Tipp! Wie geht es dir denn heute?

Lg hope

1 = beste Note (Symptom nicht mehr wahrnehmebar)
5 = schlechteste Note (Symptom sehr stark wahrnehmbar)
_ = ich weiß es noch nicht

für den Tiefpunkt meiner Gesundheit, nimm für alles eine 5 an !


Meine Symptome:

1 > ‚Blanke Nerven’, Lärmempfindlich (das war so krass, ich konnte die Vorlesung auf der Uni wegen dem Lärmpegel nicht mehr aushalten !)
3 > Alkoholunverträglichkeit (meide jedoch jeden Alkohol)
_ > Beckenschiefstand
1 > Brennendes Stechen im BWS-Bereich, linke Seite
2 > Diffuser Haarausfall
1 > Einschlafen der Gliedmaßen
1 > Empfindlich auf Gluten, Histamin, Fruchtsäure
4 > Entzündung der Zahnwurzel an WBH-Zahn
2 > Extremes Hungergefühl
_ > Frühes Ergrauen der Haare
3 > Geschwollene Augen nach dem Aufstehen
2 > Ständig geschwollene Lymphknoten am Hals
1 > Geschwollene, empfindliche Lymphknoten an linker Brust, linker Achsel
1 > Gesichtsfeldausfall
1 > Häufige Aphten im Mundraum
1 > Herzklopfen (dachte oft ich bekomm nen Herzinfarkt !)
1 > Inlays an 7er Zähnen hatten extremen Kauschmerz, konnte nichts hartes kauen (das ist der blanke Wahnsinn, ich spüre mittlerweile nichts mehr, kann normal kauen, Nüsse usw. - unglaublich)
2 > Kaffeeunverträglichkeit
3 > Kalte Extremitäten
2 > Kiefergelenksbeschwerden (CMD)
1 > Kribbeln an linker Brust
1 > Kribbeln auf ganzer Stirn
1 > Kribbeln in den kleinen Fingern
1 > Kribbeln über linkem Auge
2 > Kurzatmigkeit im Auto verstärkt
3 > Kurzatmigkeit in Ruhe
3 > Müdigkeit
3 > Muskelkater bei geringster Anstrengung
_ > Muskelkater bis zu 14 Tage
3 > Nasenschleimhäute ständig geschwollen (Lunge)
3 > CFS Nach Bell zwischen 50 und 70 (je nach Tagesverfassung, Nahrungsergänzungen, ...)
_ > Raynaud-Syndrom an Fingern bei kurzer Kälteexposition
1 > Roter Ausschlag auf Handoberflächen
2 > Schneller Sonnenbrand (in Kindheit das Gegenteil - auch sensationell: ich bräune wieder relativ schnell, bekomme keine Sonnenbrände mehr)
2 > Schwerer Kopf, aufrechte Haltung schwierig (konnte in Extremzeiten meinen Kopf nicht mehr halten)
2 > Schwindel / Kreislauf beim Aufstehen
1 > Schmerzen im Bereich Leber-Niere, rechts unter Rippenbogen
2 > Sehschärfe varriert, linkes Auge
1 > Sehr langsamer Muskelaufbau / Trainingseffekt
1 > Taubheitsgefühl auf Gaumen / Zunge (nach Zinkgaben)
1 > Unterzucker nach Kohlenhydraten (Schlipfkrapfen  bei KPU-Typ?)
2 > Verdauungsprobleme v.a. bei Kohlenhydraten
3 > Verspannte Kiefermuskulatur, HWS
3 > Verspannungen nach dem Schlafen
_ > Zähneknirschen
1 > Zungenbrennen an der Spitze, Bereich Lunge
2 > Körpergewicht
2 > Blähungen
1 > Depression, Sinnleere (weit mehr als 50% kommt vom Stoffwechsel, also ist Körperchemie, meiner Erfahrung nach)


kurz:
.) alle neurologischen und psychischen Beschwerden sind weg, alle !
.) die extreme Lärmempfindlichkeit ist auch weg

aber:
.) habe aber noch einiges vor mir, bis überall 1en stehen :)

LG
Markus
 
Beitritt
10.10.12
Beiträge
726
Hallo hopeforlife

Ich bin kein Arzt oder ähnliches. Aber so was kann doch beim besten Willen keine Depression sein!! Erstmals habe ich einige Zusatzfragen an dich:
  • Welches war im Winter 2010 dein allererstes Symptom? Bzw. wie hat deine Krankengeschichte genau angefangen?
  • Ging diesem Beginn etwas Spezielles voraus (z.B. Auslandaufenthalt, Aufnahme verunreinigter Nahrungsmittel, Magen-Darm-Infekt, Husten/Erkältung/Grippe, Umzug, Kauf neuer Möbel, ausserordentlich viel Stress etc.)?
  • Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern - irgendwann in deiner Vergangenheit?
  • Sind deine Symptome seit Krankheitsbeginn immer etwa gleich oder kommen eher immer mehr dazu bzw. die einzelnen Symptome werden eher immer noch stärker?
Liebe Grüsse
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
07.03.12
Beiträge
8
Hallo Kämpferin,
entschuldige ich hatte die letzten Monate nicht so viel Kraft und Zeit um zu antworten.
Ich bin in eine neue Stadt gezogen und musste alles einigermaßen einrichten hier...
also das erste Symptom an das ich mich erinnern kann 2010 war, dass ich n Infekt hatte, der mit EXTREM starken Krankheitsgefühl einherging. Vor allem merkte ich, dass ich keine KRaft mehr hatte. Und dass wenn ich mich bückte und wieder aufstand starken Schwindel hatte. Zudem hatte ich vermehrt Stuhlgang (oft auch durchfallartig) zu der Zeit, konnte nimmer duschen, weil ich keine Temperaturschwankungen ertragen konnte, hatte starken Kopfdruck und allgemeine Reizempfindlichkeit. Was mir damals auch aufgefallen ist, dass ich in den Wochen stark Gewicht verloren habe, trotz Essen.
Es ging den ganzen Symptomen starker seelischer und körperlicher Stress voraus.
Ich kann mich an mehrere Zeckenstiche in meiner Kindheit und Jugend erinnern die immer mit einer Kanüle entfernt wurden.
Meine Symptome sind auf jeden Fall im Vergleich zu Krankheitsbeginn besser geworden, doch bin ich noch nicht die Alte.
Habe immer noch oft das Gefühl gleich umzukippen, mangelnde Belastbarkeit, hohes Schlafbedürfnis, Übelkeit, Reizempfindlichkeit..
Aber ich tue alles dafür meine Gesundheit zu stärken (Ernährung, Entspannung, sanfte Bewegung....)

Lg und danke
hope for life
 
Oben