Hallo an alle Kranken

Themenstarter
Beitritt
07.08.14
Beiträge
2
Grosses Hallo
Freue mich hier zu sein und Erfahrungen auszutauschen.

Kutzbeschreib von mir::
Ich leide unter Morbus Bechterew unf Polyartritis. Und das neuste Update: Artrose im Knie.
Der Spass daran ist: Bin 27 Jahre alt.

Meine Medikationen: Humira (zum Glück um Remicade in letzter Sekunde herumgekommen ) Metoject,Truxal,Valdoxan und Seretide Fürs Überleben hab ich Ferum Hausmann,Magnesiocard,Paspertin, und Vit.D,.
Snack bei Bedarf: Zaldiar,Xanax,Temesta und Tilur

Tja da ichs positiv sehen will: Bin in Rente (Hoffentlich nur noch 1 Jahr) und kann mich um meine Tiere kümmern. Kann in Ruhe Einkaufen gehen und kann alles gemütlich nehmen(Tipp alles ins Positive drehen und Kleinkeiten hervorheben. Und eine gute Portion Humor macht auch vieles Leichter.
Hoffe hab niemand mit meiner Art damit umzugehen beleidigt.


Wünsch allen einen einen tollen Abend und gute Besserung
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.060
Hallo an alle kranken

Hallo Fabienne29,

Du darfst gerne über Deine Erfahrungen berichten und Dich austauschen; in den entsprechenden Rubriken hast Du Dich sicher schon umgesehen;).

So lange man noch vielen gesundheitlichen Problemen positive Aspekte abgewinnen kann und der Leidensdruck noch nicht allzu groß ist, kann man sich leichter damit arrangieren.

Schön, dass wir Dich im Symptome-Forum begrüßen dürfen - herzlich willkommen:)!

Liebe Grüße,
Malve:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
07.08.14
Beiträge
2
Hallo an alle kranken

Hallo Malve
Ganz im Gegenteil die positiven Aspekte helfen mir durchzuhalten (ist einfacher 100 negative Dinge zusehen als 2 positive) und mein Ziel zu erreichen(in einem Jahr minimum 50% arbeiten zu können).
Warum soll ich nicht das beste aus der Situation machen und mich an den positiven Aspekte festhalten?
Gruss Fabienne29
Ps:Danke für die Annahmen und Begrüssung
 
Oben