Haemophilus parainfluenzae

Themenstarter
Beitritt
18.07.09
Beiträge
114
Hallo,

bei meinem Freund wurde das beim Zungenabstrich gefunden, er hatte Halsschmerzen ca.3Wochen lang, nun ist es gut, aber es wurde dennoch dieses Bakterium gefunden.

Frage: Muss man das mit Antibiotika behandeln? Gibt es eine natürliche Alternative (Grapefruitkernextrakt nimmt mein Freund schon seit 2Wochen, allerdings unregelmäßig weil er es oft vergisst)

Mir geht es seltsamerweise seit 1Woche auch äußerst übel, Bauch ganz hart und dick gebläht, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Mattigkeit/Müdigkeit, Schwindel....kann das von diesem Bakterium kommen? Vom Arzt bekamen wir nicht wirklich hilfe..

Ich bin wirklich total fix und fertig, kann kaum noch was machen so mies fühle ich mich...aber will nicht unbedingt Antibiotika nehmen, denke dass mein Darm sowieso schon geschwächt ist (hatte letztes Jahr Candida) und Antibiotium macht das doch noch schlimmer..

Hat jemand einen Rat? Habe schon ganz viel gegoogelt und gesucht, aber finde nichts wirklich hilfreiches...
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.194
Hallo Myrona,

ein paar Antworten findest Du hier:
https://www.symptome.ch/vbboard/kra...hilus-parainfluenzae-medikamentenauswahl.html
https://www.symptome.ch/vbboard/kra...lus-parainfluenzae-medikamentenauswahl-2.html
Haemophilus parainfluenzae - DocCheck Flexikon

Bevor Du Dich - wenn überhaupt - auf ein Antibiotikum einläßt, wäre es wichtig, daß ein Antibiogramm gemacht wird (wie in #1 des angegebenen Links). Dann fällt das Ausprobieren, ob dieses oder jenes AB hilft, weg.

Du schreibst ja, daß es Dir gar nicht gut geht. Dieser Haemophilus parainfluenzae scheint ja hauptsächlich auf den Atemtrakt zu schlagen. Geht es Dir auch da schlecht oder anders? Im Prinzip ist dieser Keim wohl in jedem Atemtrakt zu finden und nicht unbedingt gleich als Krankmacher.

Vielleicht ist auch einfach die Grippe bei Euch eingezogen?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
18.07.09
Beiträge
114
Hallo Oregano,

das Problem sind meine Stirnhöhlen, sie schmerzen total und der Schmerz zieht sich über den ganzen Kopf und mir ist auch ständig schwindlig und übel....und dann geht es im Bauch/Darm weiter....Bauchschmerzen und Grummeln den ganzen Tag und er ist aufgebläht wie im 9.Monat...

Ist halt die Frage ob dieser Influenza auch in die Stirnhöhlen geht und ob er auch im Bauch der Übeltäter sein kann, da vor einem Jahr aber bei mir Candida gefunden wurde könnte es (zusätzlich) auch das sein...vielleicht ist auch der Candida in der Stirnhöhle? :eek: Auf jeden Fall ist da etwas was da nicht hingehört, deshalb experimentiere ich jetzt mit der Clarkschen Parasitenkur und nehme MMS Tropfen....ich hoffe sehr dass es hilft!

Liebe Grüße
Myrona
 
regulat-pro-immune
Oben