Glutamat und Histaminintoleranz

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Viele Patienten mit Histamin-Intoleranz vertragen auch Glutamat nicht gut, das ebenfalls durch die DAO abgebaut wird. Besonders häufig wird es als Geschmacksverstärker in der asiatischen Küche verwendet. Empfindliche Personen reagieren darauf mit dem sog. Chinarestaurant-Syndrom (Schwächegefühl, Schwitzen, Flush, Herzklopfen, Kopfschmerzen, evtl. Asthmaanfall), was fallweise sogar Notarzteinsätze notwendig macht. Auch Tomaten, Zitronen, Orangen und Grapefruits haben einen hohen Gehalt an Glutamat.

Übrigens: Ab dem dritten Schwangerschaftsmonat steigt der DAO-Spiegel rapide an, so dass Schwangere weniger Probleme mit Allergien oder Histamin-Intoleranz haben. Erst nach der Niederkunft sinkt der DAO-Spiegel wieder auf seinen alten Wert ab. Diskutiert wird auch ein Zusammenhang zwischen Menopause und Histamin-Intoleranz. sj
Literatur-Tipp: Reinhart Jarisch et al.: Histamin-Intoleranz, Thieme-Verlag, ISBN-Nr. 313-105-381-X.
www.medical-tribune.ch/deutsch/l&m...
 
Oben