Glutamat - Petition für bessere Kennzeichnung

Themenstarter
Beitritt
10.10.10
Beiträge
212
Liebe Mitbetroffenen

Ich habe gerade eine Petition im Deutschen Bundestag zur Kennzeichnung von Glutamat entdeckt, die eigentlich jeden Histamin-Intoleranten in Deutschland angeht. Sie läuft noch bis zum 4. April 2014.

Text der Petition
"Der Deutsche Bundestag möge beschließen, daß Glutamat auf sämtlichen Nahrungsmitteln eindeutig genannt werden muß und nicht unter Namen wie "Würze", "Aroma", "Hefeextrakt" etc. "getarnt" werden darf."

Hier findet Ihr die Petition (zum Mitzeichnen muss man sich zuerst registrieren ...):
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_12/_26/Petition_48143.nc.$$$.a.u.html

Es wäre schön, wenn sich viele hier beteiligen würden, denn das betrifft uns alle!

Herzliche Grüße

Abigail



P. S. Unter dem Petition-Text findet sich auch folgender Disskussionsbeitrag mit der Erklärung, warum die Kennzeichnung für uns so wichtig ist:

"Histamin-Intolerante können Histamin aus der Nahrung und solches, dass aufgrund von Nahrungs-Inhaltsstoffen (wie Glutamat) aus Immunzellen freigesetzt wird nicht ausreichend abbauen.

Nicht abgebautes Histamin führt bei ihnen zu verschiedenen teils gravierenden Symptomen, beispielsweise Herzrhythmusstörungen, Tachykardie, Anaphylaxie, Erschöpfung ... (siehe auch Jarisch 2004).

Glutamat ist in zweifacher Hinsicht problematisch. Es bewirkt, dass körpereigene Immunzellen Histamin ausschütten und gleichzeitig das eines der drei Histamin abbauenden Enzyme (DAO) in seiner Funktion gehemmt wird.

Daher ist es für Histamin-Intolerante sehr wichtig, Glutamat zu vermeiden.

Eine Kennzeichnungspflicht für Glutamat, die nicht mehr mit Tricks zu umgehen ist, wäre für diese Patientengruppe daher sehr wichtig."
 
wundermittel
Oben